Paragliding vs. Fallschirm

3 Antworten

Beim Fallschirmspringen hast du, wenn du aus dem Flugzeug rausspringst kurz dieses Gefühl vom freien Fall (vielleicht 5 Sekunden lang). Danach fühlt es sich eher an, als wenn du von einem Luftkissen gehalten wirst. Der Fallschirm ist eigentlich nur dafür da, dass du nicht mit 200km/h auf den Boden knallst.

Paragliding ist was ganz anderes. Da gehts ums fliegen am Schirm. Du merst, wie der wind dir um die Ohren säuselt und fliegst Kreise, um im Aufwind nach oben zu kommen. Kannst die Aussicht genießen und dir vielleicht von deinem Piloten erklären lassen, was du siehst.

Ich habe schon mal Paragliding gemacht und es ist der Hammer! Man kann es ruhig angehen lassen, aber auch extremst im Kreis drehen und fast sowas wie Loopings machen, das macht echt Spaß, das alles in einer Höhe von 3000 Metern :D Sprung hab ich noch nie gemacht, würde es aber jederzeit machen, wenn ich die gelegenheit hätte, aber ich liebe auch freier Fall u so und deshalb ist das vllt zu viel für dich :/

Klar hast du bei einem Fallschirmsprung das Gefühl von einem freien Fall!! Dann würde ich dir lieber Paragliding empfehlen.

Der, von dem ich den Sprung geschenkt bekommen habe, behaupten es würde sich ganz anders anfühlen. Deshalb wollte ich nochmal nachfragen.

0
@Musik1234

Wenn du denn Sprung Geschenkt bekommen hast, dann probier es doch einfach aus, und wenn es nichts für dich ist kannst du ja immer noch umsteigen.

0

Tandem Sprung mit 120kg?

Hallo.

Möchte meiner Freundin einen Fallschirm Tandem Sprung zum Geburtstag schenken. Würde dann auch gerne springen. Jedoch bin ich 2,05m groß und 120kg schwer.

Das ist bei allem was ich finde zu viel. Kennt jemand vllt ein "Verein" wo das doch möglich ist ? In oder angrenzend an NRW wäre toll.

Ansonsten muss ich sie wohl alleine springenlassen.

LG

...zur Frage

Zukunftsentscheidung. Wie würdet Ihr das heutzutage machen? Freie Wirtschaft oder öffentlicher Dienst?

Hallo zusammen!

Kurz vorab. Mir ist bewusst, dass ich diese Entscheidung selber treffen muss und mir niemand abnehmen kann, jedoch hoffe ich auf ernst gemeinte Ratschläge oder Tipps vllt. sogar aus eigener Erfahrung.

Zu mir: Ich bin 21 Jahre jung, männlich und arbeite seit 2,5 Jahren als Sachbearbeiter in einer großen Stadtverwaltung in Baden-Württemberg. Zuvor habe ich eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten gemacht und nebenbei die Fachhochschulreife erfolgreich absolviert (2,2).

Jetzt geht es darum weiter zu machen, weil ich weiterkommen möchte im Leben!

Ich habe die Zusage erhalten den gehobenen Verwaltungsdienst zu studieren (Public Management) und dazu noch eine feste Übernahmegarantie von meinem Arbeitgeber (Stadtverwaltung) erhalten nach dem Studium. Jedoch bin ich vom öffentlichen Dienst und der Beamtenlaufbahn nicht so wirklich überzeugt. Klar, festes Gehalt, Beamter, absolute Planbarkeit. Jedoch kann ich mir nicht vorstellen tatsächlich auch glücklich zu werden im öD aufgrund Weiterbildungsmöglchichkeiten, Aufstiegsmöglichkeiten, Tätigkeitsschwerpunkte.

Ich habe mich im Berufskolleg stets eher für die betriebswirtschaftlichen Fächer interessiert als für die verwaltungsrechtlichen. Dazu interessiere ich mich für Englisch.

Sollte ich den Sprung wagen und das alles was ich bisher aufgebaut habe auf´s Spiel setzen und dafür etwas studieren wofür ich mich eher interessiere? International Business, Immobilienwirtschaft oder ein duales Studium etc.

Ich bin sicherheitsorientiert aber sehe mich eher in einem Unternehmen als in der öffentlichen Verwaltung. Arbeite gerne mit Zahlen statt mit Gesetzen.

Jedoch halten mich von diesem Sprung Erfahrungsberichte von der freien Wirtschaft zurück. Zum Beispiel: Immer mehr Leiharbeit, befristete Arbeitszeitverträge, sehr große Konkurrenz da BWL Massenstudienfach, sehr viele Akademiker in der Zukunft.

Vorteile die ich im öffentlichen Dienst sehe sind vor allem, dass aufgrund des Babyboomsjahrgang sehr viele in Pension gehen werden und eventuell(!) interessante Stellen frei werden. Dazu hat man einen festen Job, sicheren Arbeitsplatz (Als Beamter) und kann langfristig planen.

Mein Herz sagt mir BWL, international Business aber mein Verstand sagt mir, dass ich weiter drauf aufbauen und nicht alles hinschmeissen soll. Das belastet mich sehr sehr stark.

Über Tipps, Anregungen, Erfahrungen würde ich mich sehr freuen. War jemand oder befindet sich jemand von euch in dieser Situation?

Vielen Dank!

mfg

...zur Frage

Wann ist die beste Jahreszeit zum Paragliding?

Kann man das so sagen, dass es eine besonders geeignete Jahreszeit zum Paragliding gibt? Wann ist es am besten von den Bedingungen her wie z.B. Thermik?

...zur Frage

Fallschirmsprung für Freund?

Ich möchte meinem Freund zu seinem 18. Geburtstag einen Fallschirmsprung schenken.
An die Männer: Denkt ihr das ist eine gute Idee? :-)

...zur Frage

Tandem-Fallschirmsprung nach Zahnimplantat?

Hallo,

vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen. Darf man 8-Tage nachdem man ein Zahnimplantat bekommen hat einen Fallschirm-Tandemsprung (4000m), mit Vollvisierhelm um den Druck aufs Gesicht zu vermindern, machen?

Kann sich das Implantat dabei lösen?

Schon mal Danke vorab für eure Hilfe.

Gruß Andreas

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?