Paracodin N Tropfen in der Stillzeit

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

http://embryotox.de/codein.html

(...)Empfehlung: Bei zwingender Indikation kann Codein als Antitussivum kurzzeitig (nicht länger als zwei bis drei Tage) auch während der Stillzeit verwendet werden. Alternativ kommt Dextromethorphan in Frage. Als Schmerzmittel sollte es mit Paracetamol kombiniert oder Ibuprofen bevorzugt werden. Sollte ein Opioid notwendig sein, können Fentanyl oder Morphin primär eingesetzt werden, da hier die oben genannte genetische Komponente keinen Einfluss hat. Alle Opioidanalgetika sollten in der Stillzeit nur für kurze Zeit angewendet werden. Bei Kindern mit Apnoeneigung ist besondere Vorsicht geboten.(...)

Hast du das Medikament verschrieben bekommen? Sollte der Husten nach 3 Tagen nicht besser geworden sein, auf Hausmittelchen bzw. leichte Medis zurück greifen.

Welche Wirkstoffe bedenkenlos in der Stillzeit angewandt werden können, kannst du im oben genannten Link der Embryotox nachlesen bzw. dein Arzt kann eine Anfrage dort machen.

Im Übrigen steht der Hinweis mit der Muttermilch auf allen Medikamenten, da sie aus ethischen Gründen nicht an Babys getestet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annaoasi
13.03.2014, 00:49

Okay danke nein ich hatte die Tropfen noch zu hause... Ich denk der Arzt hätte mich darauf hingewiesen

0

ich hab das auch während der Stilllzeit eingenommen und jetzt hat mein sohn schweres Asthma und ist immer so aggressiv letztens hat er ein fenster eingeschlagen ( obwohl er erst 2 ist) und er schlägt mich auch immer und manchmal beißt er auch weiß aber nicht ob das wirklich an dem paracodin liegt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annaoasi
09.03.2014, 00:38

Okay ich dachte eher an Bauchweh oder so... Hast du das denn längere Zeit Eingenommene

0
Kommentar von kiniro
09.03.2014, 13:27

Ich behaupte mal, dass das nichts damit zu tun hat.

Mit 2 Jahren werden manche Kinder bissig, andere schreien und wieder andere werfen mit Gegenständen um sich. Das ist die Zeit, in der die Autonomie der Kinder beginnt, die Entwicklung des Gehirns in Konkurrenz mit sprachlichen sowie dem Erlernen der Grob- und Feinmotorik steht. Sprich: Das Kind weiß was es will, kann es aber nicht (verständlich) ausdrücken und äußert seinen Frust darüber über "aggressives" Verhalten.

0

Was möchtest Du wissen?