Paracetamol bei Mandelentzündung?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Schmerzmittel bekämpfen nie deren Ursache, nur deren (Schmerz-) Symtome.

Solange es eine virale Mandelentzündung ist, wird dir Paracetamol recht gut gegen die Schmerzen helfen. Dein Körper bekämpft solche Viren ganz allein.

Anders sieht die Situation aus, wenn du eine bakterielle Mandelentzündung mit Eiter hast: Dann brauchst du Antibiotika, die die Bakterien bekämpfen.

Um die Ursache bekämpfen zu können, muss man sie erst mal kennen. Die Entzündung der Mandeln ist ja nur ein Symptom. Paracetamol wird eher gegen Fieber eingesetzt. Besser wäre hier Ibuprofen, was man eigentlich immer zu Hause haben sollte. Das hilft gegen die Schmerzen und wirkt Entzündunghemmend.

Eine Mandelentzündung kann durch Bakterien oder durch Viren verursacht sein. Beide Erreger werden vom körpereigenen Immunsystem bekämpft, bei bakteriellen Entzündungen kann es aber sein, dass der Körper Unterstützung braucht, das wäre dann ein Antibiotikum. Viren muss der Körper alleine unschädlich machen, da es keine Medikamente dagegen gibt.

Um das Ganze etwas leichter durchzustehen, kannst Du Schmerzmittel einsetzen: Paracetamol ist schmerzstillend und fiebersenkend, aber nicht enzündungshemmend, deshalb im Fall einer Mandelentzündung eher nicht so wirksam. Besser wirkt Ibuprofen. Alle Schmerzmittel nur in der im Beipackzettel empfohlenen Dosierung und auch nicht länger als ein paar Tage ohne ärztlichen Rat einnehmen.

Außerdem hilfreich: Gurgeln mit Salzwasser und/oder Salbei (als Teebeutel in der Apotheke), auch Kamillentee (bitte nicht den billigsten vom Aldi, da ist nämlich kaum Wirkstoff drin). Salbeibonbons zum Lutschen, wer mag, auch betäubende Halstabletten.

Die Selbstbehandlung einer Mandelentzündung sollte spätestens nach zwei Tage zu einer deutlichen Besserung geführt haben. Bei hohem Fieber, anhaltenden Beschwerden, starken Schmerzen oder zusätzlichen Symptomen bitte zum Arzt gehen. Auch bei jungen Menschen kann eine Mandelentzündung mal verschleppt werden und z.B. das Herz schädigen!

Gute Besserung!

Paracetamol bekämpft nicht die Ursachen. Die Schmerzdämpfung ist zwar ok, aber Du gehst mal besser zum Arzt.

Du kannst mal mit einem Aufguss aus Oregano und Gewürznelken gurgeln (ein Teelöffel Oregano, ein halber Nelken pro Tasse). Schmeckt heftig, hilft aber ganz gut.

Die Stärke deiner Mandelentzündung ist nicht zu beurteilen. Hilfreich sind Wärme durch ein Halstuch oder Schal und z.B. Salbei-Bonbons lutschen. Bei stärkeren Beschwerden, geh zum Arzt und lass dich Untersuchen. Evtl. ist ein Antibiotikum erforderlich.

bingo - wenn es eine echte mandelentzündung ist, brauchst du eigentlich ein antibiotikum

versuch mal was mit senf oder meerrettich - da ist eine natürliche form von antibiotikum drin ... aber eigentlich solltest du mit ner ausgewachsenen mandelentzündung zum arzt

Paracetamol bekämpft die Schmerzen, ist aber auch ein Entzündungshemmendes Medikament.

Nein, Paracetamol ist schmerzstillend und fiebersenkend, aber nicht entzündungshemmend, da könnte man Ibuprofen nehmen.

0

die ursache,nämlich bakterien,würde ein antibiotika bekämpfen.paracetamol ist gegen fieber und schmerzen,gute besserung

Was möchtest Du wissen?