Papiertapete auf Raufaser - gibt es eine Art Spachtelmasse o.ä.?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ardumur 128 von Ardex. Ein spannungsarmer Spachtel, der sich leicht verarbeiten lässt.

Dieser Spachtel muss geschliffen werden (Mit großer Schleifplatte), danach grundiert.

Wenn auf Qualität geachtet wird, käme da noch eine Tapezierung mit Maschinenpapier in Frage. So wird ein Schuh daraus. Ohne Mühe bekommt man kein gutes Ergebnis, leider.

Dankeschön! Ich werde mich mal kundig machen.

0

Und beim Verspachtel von Rauhfaser-Tapete kommt Euch der Rest auch noch entgegen. Sinnvoller wäre Rauhfaser runter, dann verspachteln und darauf die Papiertapete aufbringen.

Dass das endgültig sinnvoller wäre, ist uns ja auch klar. Aber die Raufaser ist so in sich bombenfest, und der Lehm darunter leider nicht mehr. Und wie gesagt, wir waren nicht so lange Zeit für eine aufwendige Renovierung, weil wir beide unter der Woche arbeiten, nur Abends Zeit haben und am Samstag alles fertig sein muss...

aber Danke für deine Antwort!

0

Wie verlaufen Kabel in der Wand + Fragen zum Sicherungskasten?

Hallo,

in meiner Wohnung wurden vor vier Jahren die Leitungen neu verlegt, ich habe auch drüber tapeziert, mir dummerweise aber nicht aufgezeichnet, wo die zugeputzten Leitungen waren. Tapete jetzt abreißen ist blöd.

Kabel gehen immer waagerecht oder senkrecht nah an der Wand - zumindest sollte es so in einer neueren Wohnung sein. Welche Regeln gibts es hier aber noch?

Also die Steckdosen liegen alle in ca. 30 cm Höhe vom Fußboden aus. Lässt man die Leitungen hier nach oben laufen oder nach unten und dann parallel zum näheren Fußboden?

Eine Steckdose liegt in gleicher Linie unterhalb des Lichtschalters, wie ginge man hier? Nach oben oder unten, wenn man davon ausgeht, dass die anderen Steckdosen dieser Wand unten liegen?

Der Sicherungskasten (anderer Raum) ist ca. 1,60 m Höhe (die Mitte). Ginge die Kabelführung bei normaler Raumhöhe (2,45) von oben oder von unten?

Was passiert, wenn man in ein Kabel bohrt (außer Kurzschluss)? Ist das aufwendig, das wieder zu reparieren? Es fällt ja dann nur der Stromkreis aus, in dem das kaputte Kabel liegt, oder?! Wand aufkloppen oder gehts auch anders?

Weitere neugierige Fragen: Welchen Zweck hat der FI Schalter? Warum haben Herd, WaMa und Spülmaschine eigene Sicherungen? Der Herd ist Starkstrom, oder? Das ist auch kein normaler Stecker, wenn ich mich recht erinnere. Aber die anderen?

Ich bin in einem Haus aufgewachsen, da verliefen die Kabel diagonal durch die Wände und die Sicherungen sind mit Zunahme der technischen Geräte ständig rausgeflogen. Hach, was ist das schön jetzt mit solchen Luxusfragen ;-)

...zur Frage

Kann man etwas an die Wand machen, damit unsere Katze nicht die Wände hoch krabbelt?

Der Kater von meinem Freud, springt gerne an die Wand und krallt sich dadurch an die Wand fest (um noch höher zu gelangen). Gibt es irgendwas dafür, damit wir diese Kratzspuren nicht mehr an den Tapeten haben? Wir haben schon was zum kratzen dran gemacht, aber das reicht ihm scheinbar nicht aus. Hat jemand vielleicht eine Lösung??? Danke schon mal im voraus.

...zur Frage

Riss zwischen Wand und Decke sanieren?

Hallo nach dem Tapete abreißen hab ich mehrer Risse im Putz festgestellt. Auch zwischen Decke und Wand. Wie saniere ich diese Stelle?

Mit Spachtelmasse verputzen oder wird das wegen der Flexibilität mit Acryl verschlossen? Wenn verspachteln, dann auch mit Gewebeband, was an Decke und Wand befestigt wird?

Vielen Dank

...zur Frage

Warum habe ich Feuchtigkeit an meinen Fensterscheiben(Tapete)?

Haus geradd frisch gebaut... immer nur in Fensternähe feuchtigkeit

...zur Frage

Einbehaltung der Kaution wegen sichtbar verspachtelten Bohrlöchern

Sehr geehrter Damen und Herren,

ich bin vor etwa einem Monat aus meiner alten Wohngemeinschaft ausgezogen. Leider hatte ich für dieses Mietverhältnis nur einen mündlichen Vertrag mit meinen Vermietern. Bereits bei Einzug habe ich gestrichen (weiß) und zusätzlich einen Laminatboden verlegt. Der Laminatboden ist ordentlich verlegt, aber meine Vermieterin bemängelte schon, dass ihr schöner PVC-Boden (der vom Vormieter bereits sehr abwohnt war), so nicht mehr zur Geltung komme. Aus "Kulanz" darf ich diesen trotzdem nun in meinem ehemaligen Zimmer liegen lassen.

In meinem Zimmer befand sich außerdem eine Wand mit Lehmputz, die mit Silikatfarbe zwecks Atmungsaktivität gestrichen wurde. Lediglich diese Wand wurde von mir nicht gestrichen. Nach Absprache mit meinem Vermieter (nicht meiner Vermieterin!) durfte ich in diese Wand bohren, was ich auch getan habe. Hierdurch sind vier größere Löcher entstanden. Nach Auszug habe ich die Bohrlöcher mit handelsüblicher Spachtelmasse aus dem Baumarkt sichtlich verschlossen und die Stellen nochmals abgeschmiergelt.

Nun zum eigentlichen Problem: Meine Vermieterin fordert nun von mir, die Spachtelmasse wieder zu entfernen und von einer Firma neu verspachteln zu lassen, da die Löcher ihr zu sichtbar verspachtelt wurden und nicht der Struktur der Wand entsprechen. Zusätzlich soll die Wand mit dieser teuren Silikatfarbe neu gestrichen werden. Da ich nur mit meinem Vermieter mündlich abgesprochen hatte, ob es erlaubt sei, in diese Wand zu bohren, unterstellt mir meine Vermieterin nun, dass ich dies gegen ihren Willen getan hätte und möchte mich zu diesen Reparaturen finanziell verpflichten.

Nun natürlich meine Frage: Bin ich hierzu überhaupt verpflichtet bzw. ist die rechtskräftig? Und falls ja: Kann mir meine Vermieterin auch noch Kosten, die über den Kautionsbetrag von 250 Euro (das mag nicht viel sein, aber ich bin Studentin und da zählt jeder Cent) gehen in Rechnung stellen?

Ich wäre überglücklich, wenn mir hierzu jemand einen kurzen rechtlichen Tipp geben könnte.

Mit freundlichen Grüßen und vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Tapete spaltet sich

Liebe Kundige, ich bin im Renovierungswahnsinn in meinem neuen Haus. Hochmotiviert wollte ich heute die schreckliche vorhandene Tapete abreißen, aber sie spaltet sich. D.h. die obere Schicht geht relativ leicht ab, es bleibt eine Papierschicht, die sich irgendwie flauschig anfühlt. Der Flausch geht auch nicht bzw. nur in Mikrofetzen ab. Die Wand darunter ist aus Holz. Die Tapete stammt vermutlich von Ende der 80er Jahre ... Ich möchte dann einfach Raufaser kleben. Kann das so bleiben oder wie krieg ich das ab? Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?