Papierkram etc. Hilfe?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein, der Nebenwohnsitz wird niicht auf dem BPA vermerkt.

Also wäre es in diesem Fall das beste, Du meldest Dich in Brandenburg mit Hauptwohnsitz an und behältst Deinen jetzigen in MV als Nebenwohnsitz bei.

Du würdest dann einen neuen BPA von der Gemeinde in Brandenburg kriegen (manchmal wird auch nur ein Aufkleber mit der neuen Adresse über die alte gepappt).

Ist zwar ärgerliche Bürokratie, aber leider nicht zu umgehen.

Wenn Du Dich im Lehrlingsheim in Brandenburg mit Nebenwohnsitz anmeldest, würdest Du eine Meldebescheinigung bekommen. Ob Dir der Betrieb einen Briefkasten spendiert, müßtest Du mal im Personalbüro erfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHund1999
03.09.2016, 16:07

Okay, ich werde mal sehen. Wie ist es dann, kann ich dann einfach  bei der Meldestelle in Brandenburg alles regeln oder wie ist das? Was für Kosten könnten mich erwarten?

0

Das halte ich für sehr unwahrscheinlich. Wo arbeitest Du und in welchem Beruf machst Du eine Ausbildung?

Ist das Land Brandenburg Dein Arbeitgeber?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHund1999
03.09.2016, 15:54

Ich bin in einer Ausbildung als Landwirt.

Und ja, Brandenburg ist mein Arbeitgeber, aber wie gesagt, mein Hauptwohnsitz liegt in Mecklenburg-Vorpommern 

0

Was möchtest Du wissen?