Papierentsorgung in fremdem Papiercontainer = Müllentsorgung

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das wäre mir neu, wir haben eine papiertonne diese wird kostenlos entsorgt, was ist dann mit den ganzen containern die an der strasse für solche zwecke stehen? da du müllentsorgungsgebühren zahlst kann ich mir diesen vorgang nicht erklären, geh mal zur verbraucherzentralle oder gemeinde und frage dort danach manchmal schießen die herrschaften übers ziel hinaus

ich hatte mich erkundigt, wie teuer die Entsorgung des Papiercontainers in dieser Gegend ist. Man sagte mir, dass wenn überhaupt, höchstens 5 Euro für den gesamten Container anfallen würden (ihr könnt euch vorstellen, was ich meine?-diese fetten riesengroßen Eisencontainer, die oft neben Glascontainern stehen). Ich schrieb einen Brief an die Hausverwaltung, schilderte meine Erkenntnisse und bot an, den durch mich event. entstandenen Schaden kulanterweise auf 3 Euro aufzurunden und bei Nichtgefallen meines Vorschlages anwaltliche Hilfe hinzuziehen werde. Seitdem habe ich von dieser Hausverwaltung nichts mehr gehört! ;-)

0

Was Recht und Unrecht ist, bestimmen die Richter. Beim nächsten Mal würde ich darauf achten, daß keine Adresse dabeisteht und ein Häuflein mitgeliefert wird. Offenbar hat der Hausmeister keine ausreichende Beschäftigung. Im Müll meiner Mieter würde ich nicht wühlen. Der Simbel hat halt so ein Hobby.

Dein "Rechtsempfinden" ist hier etwas falsch gepolt. Und der Ratschlag, keine Adressen auf dem Papier zu lassen, geht in die falsche Richtung. Richtig wäre es die Entsorgungstonnen der Nachbarn nicht zu nutzen. Ob es sich dabei nun um "Wertstoffe" handelt oder Restmüll ist doch wohl egal. Im übrigen ist Papier zur Zeit kaum noch als Wertstoff zu bezeichnen, die Preise für Altpapier sind derart in den Keller gegangen, das die Papierentsorger auf ihren "Wertstoffen" sitzen bleiben und sich nicht darüber freuen, wenn auch noch Unbefugte die Tonnen nutzen.

Was möchtest Du wissen?