Papierdicke für Overlays (Brettspiele)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Problem ist, dass die meisten Drucker ein Papier, das sich nicht durchbiegt, nicht bedrucken können (weil die es zum bedrucken biegen müssen). Wahrscheinlich wäre es schlauer, wenn du einfach normale Pappe kaufst, das Overlay auf normalem Papier (wenn du trotzdem hochwertigeres willst, bis 120g geht normal durch den Drucker) druckst, und es dann auf die Pappe klebst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elmaton
12.09.2016, 14:15

Danke für die Hilfe.

Allerdings habe ich selbst schon mal 200g Papier bedruckt, ging problemlos.

0

Hallo,dafür eignet sich Papier mit 200 g/qm gut, damit kann man sehr gut spielen, habe ich schon oft gemacht. Normales Papier mit 80 g/qm geht auch, wenn man es nach dem Bedrucken laminiert. 

Willst Du jedoch Papier haben, das sich gar nicht biegt, kannst Du es in einem normalen Drucker nicht bedrucken. In dem Fall bliebe dann immer noch, notfalls zum CopyShop zu gehen, der auch Papier auf steifen Karton aufbringen kann.

Gruß Helmutmaria

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elmaton
12.09.2016, 14:16

Danke für die Hilfe

Ich denke ich werde 300g Papier probieren.

0

Was möchtest Du wissen?