Papageien Züchter gesucht?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Leider hast du mein Angebot abgelehnt, mit mir zu telefonieren. Also muss ich hier mal ein paar grundlegende Empfehlungen meinerseits schreiben, wenn es sich auch nicht mit deinen Ansichten deckt. Erstens sind Dunkelrote Aras nur paarweise oder im Schwarm zu halten. So ist es auch in der Natur. Es gibt da entweder Paare, die oft ein Leben lang zusammen bleiben oder kleine Schwärme von Jungvögeln.Niemals werden sich Dunkelrote freiwillig mit anderen Papageien zusammentun schon garnicht mit einer ganz anderen Art evtl. nur mit anderen Aras. Was leider oftmals von gewissenlosen Züchtern praktiziert wird. Die daraus entstehenden Hybriden sind genetisch für den Erhalt der reinen Art verloren und können diese evtl "verunreinigen". Ich würde aus diesem Grund ein generelles Handelsverbot für Hybridaras empfehlen. Also ist eine Vergesellschaftung von derart unterschiedlichen Papageien als nicht artgerecht generell abzulehnen. Die könnten sich in Gefangenschaft sogar "vertragen", was bliebe ihnen auch übrig.  .  .  .  .  Stell dir nur vor, du wärst ein Leben lang mit einem Außerirdischen, dessen Sprache du nicht einmal verstehst in einem Raum eingesperrt. Es wäre der blanke Horror. Dunkelrote Aras sind sehr sensible Tiere, jeder hat einen eigenen Charakter und sind auch wählerisch bei der Partnerwahl. Oftmals werden  die dazugesetzten Partner nicht akzeptiert und das solange bis ihnen der oder die "Richtige" über den Weg läuft oder besser gesagt fliegt. Man kann das schon mit der Partnerwahl bei uns Menschen gleichsetzen. Was sehr wichtig ist ist eine artgerechte Unterbringung. Außenvolieren von mindestens 6x2x2m sind Vorschrift( meine größte hat 11x4x2m).Als Draht sollte man mindestens 2mm Drahtstärke verwenden, denn die gewaltigen Schnäbel könnten sogar einen Finger nebenbei mal abzwacken und Macadamianüsse mit Schale oder Nektarinenkerne problemlos knacken.  Dazu gehört ein entsprechend großer Innenraum, der muß für die kalte Jahreszeit beheizbar sein. Sogenannte" Papageienzimmer(volieren)" sind abzulehnen, da das Tageslicht(UV-Beleuchtung) Sonne ,Regen und Wind fehlt. Wer mal Aras beim duschen im Regen beobachtet hat, der weis was ich meine! Als Futter sind beim Grünflügelara drei Grundnahrungen zu unterscheiden:1. eine ausgewogene Körnermischung, die aus mehreren gut gereinigten Körnerarten besteht und nicht nur schlichtweg Sonnenblumenkerne enthält. 2. einen Obsteller mit mehreren Obst- und Gemüsesorten z.B.: Äpfel, Bananen, Weintrauben, Kiwi, Mango, Möhren, Paprika usw keinesfalls Avocado, denn die sind für Papageien stark toxisch. 3. Nüsse, die müssen von erstklassiger Qualität sein und keinerlei Schimmel enthalten, was zur gefürchteten Aspergilose führen könnte.Bei mir gibt es Walnüsse und Haselnüsse aus eigenem gepflegten Anbau, sowie Paranüsse und Pecanüsse. Erdnüsse nur geschält und möglichst leicht geröstet, wegen Schimmelsporen. Es ist selbstverständlich den Aras genug Äste und Grünzeug zum knabbern anzubieten, die diese für die Gesunderhaltung und für ihre gewaltigen Schnäbel brauchen. Gerade Weidenäste und unbehandelte Obstzweige sind ideal. Das angesprochene Keimfutter gibt es bei mir nur wärend der Brutzeit. Ich hoffe, du bist nun nicht mehr eingeschnappt und könnte hier noch viel mehr über Aras schreiben, aber meine Finger tun schon weh. Aras sind jedenfalls wunderbare intelligente und gefühlvolle Tiere und sollten auch,so und mit Würde behandelt werden.Falls du noch Fragen hast, dann nur her damit!



Wow... Vielen vielen lieben Dank❤❤❤ Ich werde mir aufjedenfall 2 Aras holen. Jetzt verstehe ich das sie einen Partner ihres gleichen brauchen... aber da werde ich nochmal abwarten bis ich eine schöne große Außenvoliere für sie bieten kann. Gut jetzt weiß ich auch über das Futter mehr :) Ohje ich habe mich in Aras so verliebt das ich viel zu übermütig war... ich wollte nur schonmal alles im vor raus wissen, das ich mir dann direkt 2 holen kann wenn ich bereit dafür bin. Ich lass mir lieber nochmal 2 Jahre Zeit und spare viel Geld das es den Tieren bei mir auch an nichts mangelt❤ Eine Frage hätte ich noch, als wir ein Graupapageienpärchen hatten, hat nur das Männchen gesprochen und das Weibchen nicht naja sie konnte nur ein paar Wörter... ist das bei Aras genauso das nur die Männchen sprechen oder allgemein bei Papageien?

0
@Naylu2203

Es ist sehr vernünftig zu warten bis die entsprechenden Bedingungen geschaffen werden können. Denke auch mal an die "lieben" Nachbarn, denn nicht alle sind Arafans und die  Dunkelroten sind nun mal die zweitgrößten Aras der Welt und so ist auch ihre Stimme, wenngleich die auch nicht den ganzen Tag jodeln. Besonders Morgens und Abends sagen die mal "hallo" . Es sind nur wenige Minuten aber doch entsprechend hörbar. Die Toleranzgrenze unserer lieben Mitmenschen ist oft sehr niedrig und es hat schon Gerichtsverhandlungen wegen quarkender Frösche gegeben. Ich wohne ausserhalb des Ortes und habe nur einen Nachbarn mit einem Reiterhof. Achso generell können beide Geschlechter "sprechen". Das kann man mit entsprechender Mühe besonder Handaufzuchten beibringen. Das ist aber ein ganz anders Thema.  .  .  .

0

stimmt... die Nachbarn gibt es ja auch noch😶 hm... mit denen muss ich dann auch mal irgendwann reden. Ja es gibt Leute die sind sehr Lärm empfindlich aber meine Nachbarn eher nicht denke ich.

0

Wer kann schon böse werden auf solche wunderschönen Prachttiere^^ Wann hat bei ihnen die Liebe zu Papageien angefangen? oder nur zu Aras?

0
@Naylu2203

Ich hab vor ca.26 Jahren mal einen australischen Barnardsittichhahn nach 2,5Std. Dauerlauf und mit Hilfe meiner Kinder gefangen. Da begann mein neues Hobby, bis dahin hatte ich mehrere Arten exotische Warmwasserzierfische gezüchtet.

0

Solche Tiere sind nichts für unerfahrenen Papageienhalter !!!

Deshalb wirst Du hier auf keine hilfreiche Antwort auf deine Frage bekommen.

Mit besten Grüßen

gregor443

Keine Ahnung von Papgeien, aber einen Ara kaufen wollen?

Einen Papagei ist zu halten ist Tierquälerei. Ich glaube nicht, dass du in der Lage bist, den Tieren ein vernüftiges zuhause zu bieten. Oder hast du einen ganzen Raum für die Tiere zur Verfügung?

Tut mir leid ich habe nicht alle Details geschrieben... daraus sollte kein halber Roman werden. Doch ich habe Ahnung von Papageien wir hatten ein Graupapageien Pärchen dann ist sein Männchen gestorben und sie hat angefangen sich zu rupfen also weiß ich ganz genau das man einen Papagei nicht alleine halten darf. Ich will dem Ara einen Graupapagei als Partner geben... nur muss ich halt schauen das die beiden sich dann vertragen. Ich kann dem Ara genug Platz bieten😀 eine ganze Wohnung um genau zu sein😉 und das mit dem Futter hat mich so verwirrt weil da so viele Sachen standen... z.B Keimfutter oder so was in der Art

0
@Naylu2203

Könntest vielleicht noch paar Legehühner dazusetzen, dann hättest du wenigstens regelmäßig frische Eier. Bei soviel Gedankenlosigkeit fehlen mir glatt die Worte. Graupapageien aus Afrika und Aras aus Südamerika ? Was soll das ? Hast du überhaupt eine ordentliche Voliere ? Wir müssten mal telefonieren.  .  .  . 

0

was soll das jetzt mit den Hühnern?! aha Gedankenlosigkeit... vielen Dank. Was ist daran so schlimm einen Ara und einen Graupapagei zusammen zu halten, nur weil sie aus ganz anderen gegenden kommen, wenn sie sich doch optimal verstehen...

0

Boar das regt mich gerade so auf wie jetzt hier manche über mich denken. Hätte ich das gewusst hätte ich erst gar nicht nach Rat gefragt 😑

0
@Naylu2203

Ich züchte seit 20 Jahren Dunkelrote Aras und hab dir ein Angebot gemacht. Mehr geht nicht!

0

Was möchtest Du wissen?