Papa trinkt jeden Tag Bier!

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hey:) Ich kenne das problem, bei meiner Tante ist es dasselbe... nur bei ihr ist es nicht Bier vondern Wodka, Jägermeißter und Rotwein... flaschenweise... sie kam mir auch nie betrunken rüber... sie hat halt immer nach alk gestunken, das wars. sie ist sicherlich schon seit 10-20 jahren alkoholkrank, hat sich nie etwas sagen lassen... vor kurzem hat sie selbst zuhause versucht einen entzug zu machen, kam dann mit organversagen ins krankenhaus. Fazit: jemand der so regelmäßig alkohol konsumiert ist süchtig! ich würde dir raten endlich das schweigen zu brechen und deinen vater anzusprechen... dass du dir sorgen machst und einfach mal mit ihm reden... wenn er alles abstreitet oder sagt dass es dich nichts angeht, musst du ihn lassen. du kannst nicht mehr tun als deine Hilfe anbieten!

ich wünsche dir viel Kraft, Liebe grüße NickyX

Hallo,

Ich denke es kommt bei der Menge Bier darauf an, wie viel man vertraegt, aber auch wenn der Alkoholgehalt darin eher gering ist, koennte das auf Dauer sicher zur Suchf werden, sodass er auf Staerkeres zurueckgreift. Vielleicht kannst du ihn mal zu alkoholfreiem Bier ueberreden, wenn er es dem Geschmack wegen trinkt? Wenn es deiner Mutter schlecht geht, koennte es natuerlich sein, dass er die Probleme damit kompensiert. Auf jeden Fall solltet ihr wirklich REDEN. Wenn du das Haus verlaesst, aendert sich ohne Gespraeche oder Hilfe da leider auch nichts.

Wer regelmäßig Alkohol trinkt, lebt gefährlich - selbst wenn es nur geringe Mengen sind. Für Männer liege die "risikoarme Schwellendosis" bei 20 bis 24 Gramm reinen Alkohols pro Tag, teilte die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) jetzt in München mit. Das entspreche etwa einem halben Liter Bier oder einem Viertel Wein. Frauen sollten nur halb so viel Alkohol zu sich nehmen.

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/alkohol-eine-flasche-bier-am-tag-ist-erlaubt-1438727.html

"Jeden Tag" - das ist Sucht!....

LG

1 Bier sind aber nie und nimmer 24 ml Alkohol. Das ist noch keine Sucht!

0

Sprich ihn doch mal darauf an, das kann viel bewirken, oder schreib ihm einen Brief!

1-3 Bier am Abend sind in Ordnung vielleicht auch 4. Meine Eltern trinken auch jeden Abend Alkohol und sind in keinem Fall Alkoholsüchtig. Sie wissen wie man Alkohol in Maßen konsumiert und mögen auch garkein Hochprozentiges.. Meine Mutter trinkt statt Bier 2 Gläser Wein,Sekt.

Wir sind auch keine Assi Familie. Meine Mutter und mein Vater sind Polizisten. Mein Vater trinkt zum Beispiel auch morgens um halb 7 ein Bier nach dem Nachtdienst, damit er besser pennen kann.

Ich kann die Lage schlecht einschätzen.

Aber wenn er nicht betrunken ist, dann mach dir mal keine Sorgen.

LG

wenn sie das jeden abend machen, ist es regelmäßig und das ist typisches suchtverhalten. dabei ist egal ob wein, bier oder sekt oder hochprozentiges. der pegel muss gehalten werden und sie brauchen es, sonst würden sie es ja nicht tun. deine eltern sind alkoholiker.

0
@apfelkuchen225

Is klar^^

Der Alkohol , den meine Eltern konsumieren beeinflusst sie nicht/mich nicht unser gemeinsames Leben nicht. Ganz normal- Ich will noch hinzufügen, dass das bei unseren Bekannten ähnlich ist - Wir wohnen in Baden-Württemberg, Schwarzwald- vielleicht ist das da noch ein bisschen anders ;)

0

Solange er nicht agressiv, besoffen oder schwierigkeiten auf der Arbeit bekommt, würde ich mir keine weiteren Gedanken machen.

wenn er es schafft, nicht zu trinken, wenn er auf frühschicht geht, ist es kein alkoholismus.

was deine mutter anbetrifft, das ist schon eher bedenklich.

Solange es bei den paar Flaschen bleiben ist das doch wayne.Mein Dad trinkt auch gerne nach einem Arbeitstag ein, zwei Bierchen und guckt Tv..... Solange er nicht ein Kasten trinkt xD

jeden Tag ein paar Flaschen Bier? Ich sehe darin gar kein Problem, oder wenn ist wohl halb Deutschland süchtig!

Und warum soll man von ein paar Flaschen Bier betrunken sein?

Ganz genau. Halb Deutschland hat ein Alkoholproblem.

Oder was glaubst Du warum jedes Jahr etwa 70.000 Deutsche an den direkten Folgen des Alkoholkonsums sterben?

0

Was möchtest Du wissen?