Papa geht Mama das 3. Mal fremd, Mama sagen oder nichf?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Na Klasse...

Ihr seit drei erwachsene Kinder mit Abitur aber könnt 1 und 1 nicht zusammenzählen!

Anstatt die moralische Keule gegenüber dem Vater zu schwingen und die "Geliebte" mit vulgären Ausdrücken zu betiteln, solltet ihr Euch mal fragen, was der Grund für sein Handeln ist.

Wer über 20 Jahre ein derartiges Doppelleben führt, dem geht es NICHT um sexuelle Bedürfnisse. Es geht darum, dass Dein Vater den Halt und die Kraft, den er zuhause von seiner eigenen Frau nicht bekommt, bei jemanden anderen sucht!

Du/Ihr hast Dir noch nicht mal die Mühe gemacht, nachzurechnen, wann dieser "haltlose" Zustand bei Deinem Vater begonnen hat: Nämlich vor 20 Jahren, als Deine Mutter schon mit ihren drei Kleinen Kindern heillos überfordert war! Bereits da war die Partnerschaft schon aus den Fugen und ich bezweifle sehr, dass es die alleinige Schuld Deines Vaters ist!

Vor 20 Jahren war es nicht "üblich" dass man zum Psychologen bzw. zur Eheberatung geht. Eine Deine Mutter hat Deinem Vater verziehen, er hat reumütig zugunsten seiner Familie beigegeben. An dem Unzufriedenen Zustand BEIDER hat sich dadurch aber nichts geändert - weil die Situation nicht aufgearbeitet wurde. 10 Jahre später das gleiche Spiel. Als Liebesbeweis und wohl die Ehe zu kitten hat sich Deine Mutter schwängern lassen. Für dieses Rechenexpemel brauchts übrigens keinen Hochschulabschluß... (sorry, kleine Ironie)

Schau. Seit über 20 Jahren befinden sich Deine Eltern im gleichen Fahrwasser. Deine Mutter heillos überfordert und depressiv (die Allergien kommen auch nicht von ungefähr) - Dein Vater der sich den nötigen Halt, den er zuhause weder von der Ehefrau noch den eigenen erwachsenen Kindern bekommt, bei jemand anderen.

Schuld an der ganzen Situation sind beide! Deine Mutter, die ihren Mann emotional erpresst. Dein Vater, dem nur (nach seinem Empfinden) die Flucht dahin bleibt, wo er Halt findet.

So. und nun? Anstatt Euren Vater an den Pranger zu stellen und Eurer Mutter die "Wahrheit" vor den Latz zu knallen (die sie sicherlich nicht überlebt!) solltet ihr lieber überlegen, wie ihr - als ERWACHSENE Menschen - Euren Eltern helfen könnt.

Ihr könnt dieser Frau im übrigen dankbar sein! Wäre sie all die Jahre nicht für Deinen Vater dagewesen, wären beide - Vater und Mutter - schon längst an der familiären Lage zerbrochen! Zumindest hat er noch von außen etwas Halt bekommen, die Lage durchzustehen. Er hätte es - würde er seine Frau bzw. Familie nicht lieben - auch einfacher haben können und seine Familie verlassen!

Sprecht mit Eurem Vater. Aber bittschön ohne den Moralapostel! Deine Mutter muß in psychiatrische Behandlung! Und zwar schnellstmöglich! Und zwar nicht, weil sie von ihrem Mann betrogen wurde, sondern weil sie massiv labil ist und überaus depressiv! Ihr als erwachsene Geschwister seid sicherlich in der Lage, über die Zeit der Therapie Euch um die kleine Schwester zu kümmern!

Es wird Zeit, dass Ihr alle aus Eurer passiven Haltung heraus kommt und endlich mal etwas anschupst! Dass endlich mal einer in diesem 6 Personen-Haushalt aufsteht und mal auf den Tisch haut. Der Nägel mit Köpfen mach und Eurer Mutter und Vater zur Hilfe eilt! Und Schuldzuweisungen helfen hier NICHT! Auch nicht, wenn ihr Eurer Mutter sagt, was Euch zu dem Schritt - psychologische Behandlung - letztendlich bewogen hat! Es geht nicht ums Fremdgehen oder dass der Vater Schuld hat! Es geht darum, sie auf die Beine zu stellen!

Glaub mir, wenn Euer Vater eine Ehefrau an der Seite hat, die ihm auch zur Seite steht, dann sucht er sich keinen Halt mehr woanders! Euer Vater steht zu seiner Ehefrau! Sonst hätte er sie schon längst verlassen!

LG

Kugel

 

Hallo Kugel,

ich glaube nicht, daß sich diese Mutter freiwillig auf die Beine stellen läßt. Dann würde der Rest der Familie ja erkennen, daß sie auch laufen kann. 

Und es ist doch so viel bequemer, sich tragen zu lassen, solange sich ein Dummer findet 😇

Es geht doch nichts über einen gesunden weiblichen Narzissmus 😈

Gruß,

Giwalato 

1

Mitunter zu behaupten dass meine Mutter sich der Ehe wegen hart schwängern lassen ist bei so wenigen Informationen das dümmste was ich je gelesen habe! Genauso der Punkt dass wir der Frau dankbar sein können?! Um eine Ehe wieder in den Griff zu kriegen muss der Partner sich nicht gleich nach einer Anderen umschauen sondern offen, ehrlich und engagiert an der Ehe arbeiten. Was für ein Quatsch.. Ihre Schreibweise lässt erraten dass Ihnen die Situation meines Vaters bekannt vorkommt, weshalb Sie wahrscheinlich auch so euphorisch geantwortet haben.

0
@nanny123

Mitunter zu behaupten dass meine Mutter sich der Ehe wegen hart schwängern lassen ist bei so wenigen Informationen das dümmste was ich je gelesen habe!

Wer bei diesen Angaben auch nur auf Grundschulniveau rechnen kann, der kann auch 1 und 1 zusammezählen, wann und vor allem WARUM noch ein 4 Kind nachgeschoben wurde - bei all dem, was vorher geschah.

Genauso der Punkt dass wir der Frau dankbar sein können?!

Wäre diese Frau nicht gewesen, hätte sich Dein Vater schon vor Deiner Mutter die Kugel gegeben. Sie war es nämlich, die ihm noch etwas Halt gab, die Situation zuhause - mit einer psychisch kaputten Partnerin - durchzustehen!

Um eine Ehe wieder in den Griff zu kriegen muss der Partner sich nicht gleich nach einer Anderen umschauen sondern offen, ehrlich und engagiert an der Ehe arbeiten.

Laberlaber... wenn es soooo einfach wäre, dann hätten wir keine Scheidungen und nur glücklich grinsende Ehepaare!

Was für ein Quatsch..

Sagt genau die, sie sich von ihrem Partner unter anderem Klopapier und Kühlschranknutzung vorrechnen läßt...

Ihre Schreibweise lässt erraten dass Ihnen die Situation meines Vaters bekannt vorkommt, weshalb Sie wahrscheinlich auch so euphorisch geantwortet haben

Da muß ich nun wirklich herzhaft lachen! Ich bewertete die lediglich Ursache und Hintergründe und fälle nicht - im Gegensatz zu Dir - das Urteil ohne die Situation zu hinterfragen.

Und das übrigens ohne jegliche Euphorie und Abitur...

 

0

Giwalato Ihre Antwort deutet ganz sichtbar darauf hin dass Sie bei meinem Anliegen absolut 0 verstanden haben worum es geht.

0

Seien Sie so nett und hören Sie auf noch mehr Schwachsinn von sich zu geben als Sie es bereits schon tun. Sie wissen absolut nichts aus meinem Leben außer dem was hier geschrieben wird und urteilen über mich und meine Familie als würden Sie uns persönlich kennen, was Sie zum Glück nicht tun, sonst würde die Diskussion noch unendlich lange gehen. Ich ignoriere Sie und Ihre minderbewerteten abscheulichen Kommentare ab jetzt, da Sie und Ihre erbärmlichen Vorurteile nicht gefragt sind. Wer lesen kann ist klar im Vorteil, SIE können das wohl nicht.

0

Ich kann deine Mutter und euch gut verstehen, weil ich fast in der gleichen Situation war! Habe 5 Kinder und mein Mann ging 2 Mal fremd! Das 1. Mal hat er es noch auf Nachfrage zugegeben, bei 2. Mal musste ich ihn erst mit Beweisen konfrontieren, damit er es überhaupt zugegeben hat. Bei 1. Mal konnte ich mit niemandem darüber reden, weil die Kinder noch klein waren und ich die Familie schützen wollte. Das war eine schreckliche Zeit und ich habe auch gesundheitlich sehr darunter gelitten! 15 kg abgenommen und Probleme mit der Schilddrüse bekommen. 

Als nach ca. 7 Jahren sich meine Verfassung wieder gebessert hatte, kam für mich der 2. Schock: mein Mann hatte wieder eine Affaire, wollte es aber partout nicht zugeben und hat mich für verrückt erklärt! Die Sache ging über 1 Jahr und er hat mich wirklich sehr mies behandelt! Nicht mehr mit mir gesprochen und ständig unterwegs gewesen. Leider hatten wir in dem Jahr auch noch Silberhochzeit, was für mich besonders schlimm war- an feiern war ja nicht zu denken! 

Ich habe dann aber meine Kinder mit ins Vertrauen gezogen und ihnen alles erzählt, auch das von der 1. Sache! Die waren natürlich sehr geschockt, haben mir dann aber geholfen, ihn zu überführen, so dass er nicht mehr leugnen konnte. Außerdem bin ich zu dieser "Bitch" (20 Jahre jünger!) hingefahren und hab der mal die Leviten gelesen. Danach ging es mir besser! 

Heute - 6 Jahre später- bereut mein Mann, was er der Familie angetan hat, und verspricht so etwas nie wieder zu machen! (Was er allerdings damals vor 14 Jahren auch schon tat....) 

Bei einem 3. Fremdgehen könnte ich wahrscheinlich nicht mehr die Kraft aufbringen, diesen ganzen Ärger hinzunehmen! 

Jetzt zu deiner Familie: Karten auf den Tisch und die Sache ausdiskutieren ist auf jeden Fall besser, als stillschweigen zu bewahren! Deine Mutter hat bestimmt schon bemerkt, was los ist, hat aber Angst vor der Konfrontation!

Daher solltet ihr Kinder vielleicht erst das Gespräch mit eurem Vater suchen und ihm nahelegen, die Sache zu beenden, oder ehrlich zu sein und die Affaire vor deiner Mutter zuzugeben! Auch dann kann man noch irgendeinen Weg der Einigung finden. Nichts ist auf jeden Fall schlimmer, als Vertuschung und gute Miene zum bösen Spiel zu machen!

In diesem Sinne wünsche ich dir und deiner Familie alles Gute und hoffe euch ein wenig geholfen zu haben!

Vielen Dank für deinen Ratschlag!

0

Hey :-) also erstmal.. rede mit deinem Vater!! Sag ihm, wie eklig und egoistisch du es von ihm findest und drohe ihm es deiner Mutter zu sagen, wenn er es nicht tut. Und geh mit deiner Mutter zu einem Psychologen, mit dem sie über alles reden kann. Ich wünsche dir und deiner Familie alles Gute. Und: Wer einmal fremd geht, tut es wieder.. und wenn es mit der selben Frau wieder ist, dann sind da bestimmt Gefühle hinter. Dein Vater braucht sich meiner Meinung nach nicht mehr bei deiner Familie melden. Ich würde nichts mehr mit ihm zutun haben wollen. Dein Vater tut deiner Mutter und euch nicht gut. 

Vielen Dank für den Ratschlag!

1

Liebt mich meine Mutter noch?123?

Ich bin ein Mädchen und 13 Jahre alt. Seit ein paar Monaten ist meine Mutter echt komisch zu mir und ich weiss nicht warum.?
Z.B ich frage meine Mutter ob mir das steht und dan sagt sie ja und zwinkert meiner Schwester zu ? Oder ich frage darf ich mit gehen und meine Mutter sagt nein...
Sie bevorzugt nur meine Schwester mich nicht immer wenn ich sage ich werde zu meinem Vater ziehen (meine Mutter und mein Vater sind getrennt)
Sagt sie du traust dich eh nicht.
Entschuldigung für Rechtschreibfehler aber bitte könnt ihr mir sagen ob meine Mutter mich hasst ?

...zur Frage

Mein Vater betrügt Mama?

Guten Abend,

also wie es oben schon in der Beschreibung steht, habe ich gesehen, dass mein Vater meiner Mutter fremd geht... Er war letztes Wochenende mit seinem Verein auf "Männerfahrt" ( heißt, nur die Männer aus dem Verein fahren weg). Vorhin saß ich neben ihm auf der Couch und habe gesehen, dass er mit einer Frau schreibt. Ich habe die ganze Zeit mitgelesen, doch ca. nach 10 Minuten hat er jedesmal den Chat mit ihr wieder gelöscht. In dem Chat hat sie geschrieben "ich vermisse dich!"...

Aufeinmal schickt die Frau ihm ein Bild mit einem großen Bett und schreibt: "unseres??!!😍" und mein Vater hat dann geschrieben: "Gerne😍 Dann kannst du mich stundenlang vernaschen" und sie meinte nur: "ja und du mich😇".
Kurz danach hat sie ihm ihren Standort  per GPS geschickt und sie meinte: " der Stau ist vorprogrammiert aber ich würde es in Kauf nehmen" und mein Vater drauf hin: " wenn es man schon soweit wäre".

Ich habe danach sofort das Wohnzimmer verlassen, weil ich meine Tränen nicht mehr zurück halten konnte. Das schlimme ist ja, dass meine Mutter mit auf dem Sofa saß und Fernseh geschaut hat und sie mir so leid tat.

Will er abhauen oder wie muss ich das jetzt verstehen? Ich weiß nicht was ich jetzt machen soll. Ich will es meiner Mutter sagen weil ich es sonst nur in mich reinfresse und er nicht damit aufhört...

Ich will mein Vater aber auch nicht drauf ansprechen bzw ich habe es noch nicht vor weil ich mit Mama erstmal drüber sprechen wollte obwohl ich weiß, dass es ihr weh tun wird..

Könnt ihr mir bitte weiterhelfen?

Danke im Voraus

...zur Frage

Welche Möglichkeiten zur Namensänderung gibt es bei erneuter Hochzeit?

Mein Vater heiratet die Frau, für die er meine Mutter verlassen hat (die Nachnamen habe ich mal geändert). Der Geburtsname des Vaters ist Kloss, der meiner Mutter ist Henkler. Bei ihrer Hochzeit hat meine Mutter den Namen behalten, mein Vater einen Doppelnamen, also Kloss-Henkler, angenommen. Vor einigen Jahren hat er sich von ihr getrennt, unter Anderem, weil er eine andere hatte. Die beiden heiraten, und seine Aussage ist, dass es nur die Möglichkeit gibt, dass sie nun beide Kloss-Henkler heißen, da er nicht seinen kompletten Namen ablegen kann, aufgrund seiner Selbstständigkeit (sein Name ist eben bekannt). Und sie kann nicht nur den Kloss Namen annehmen. Deswegen heißt sie dann auch Kloss-Henkler. Also trägt die Frau, mit der mein Vater meine Mutter betrogen hat und für mich und meine Schwester danach ewig keinen Cent Unterhalt gezahlt hat (damals haben wir noch bei ihr gelebt), den Namen der Familie meiner Mutter. Das geht gar nicht und ist einfach nur daneben, gibt es da noch irgendwelche andere Möglichkeiten? Oder kann man da ein Veto einlegen?

...zur Frage

Meine Schwester hat einen anderen Vater, der vater hat nun eine ander frau und Kinder, verwandt?

hey,

Meine Schwester und ich haben die selbe Mutter, jedoch nicht den gleichen Vater. Der Vater hat nun wieder eine Frau, und zwei Kinder. Bin ich irgendwie verwandt mit den zwei Kindern ? Sie sind ja die Geschwister meiner Schwester.

Kann es sein, das ich irgendwie Verwandt bin mit den zwei Kinder, von dem vater meienr Schwester ?

LG, david1996

...zur Frage

Meine Mutter betrügt meinen Vater. SOS?

Ich habe vor einem jahr den code vom handy meiner mutter geknackt und rausgefunden das sie meinen Vater mit ihrem Arbeitskollegen (jünger,nicht gut aussehend..dick und hässlich) betrügt. Ich habe es meiner Schwester erzählt welche meine mutter darauf angesprochen hat. Meine Mutter hat uns eiskalt eine Lüge erzählt. Ich habe geschwiegen und es meiner Freundin und meinem freund erzählt. Gemeinsam wollen wir jetzt Tips finden was ich tun kann..ich habe angst das meine familie kaputt geht und ich daran schuld bin. Ich bin jetzt 13 jahre alt und weiß mir nicht zu helfen. Bitte um Rat.

...zur Frage

Warum trennt er sich nicht, könnt ihr das nachvollziehen?

Hey!

Ich mache mir zurzeit Sorgen um meine Schwester. Sie hat sich in einen Mann verliebt. Er sich auch in sie. Das Problem ist, dass er ne Freundin hat. Sie hat ihn schon mehrfach darauf angesprochen, dass er sich entscheiden soll. Er sagt ihr immer wieder, dass es nicht so einfach ist, aber er sie auf jeden fall liebt.

Ich wollte mal eure Meinungen dazu hören. Hierzu ein paar Hintergrundinfos....Er ist seit 5 Jahren mit seiner Freundin zusammen. Beruflich bedingt haben sie immer an unterschiedlichen Orte gelebt. Vor 2 Jahren ist sie dann zu ihm gezogen, da er ne neue Stelle woanders gefunden hat. Er verdient nicht so viel. Sie hat ihren Beruf aufgegeben und hat sich dann dort was anderes gesucht. Ist aber nur wegen ihm in den Ort gezogen. Sie haben eine gemeinsame Wohnung.

Er ist zudem krank, hat Multiple Sklerose. Sie hat auch irgendwas. Außerdem ist er eher ängstlich, schüchtern und hat Hemmungen.

Wie würdet ihr die Situation einschätzen? Könnt ihr nachvollziehen, warum er sich nicht trennt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?