PAP Test / Abstrich

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der PAP-Test ist gewissermaßen das, was man mit dem Abstrich macht. Man wischt mit einer Art großem Wattestäbchen über den Muttermund, dabei bleiben ein paar Zellen hängen. Die werden auf ein Glasplättchen gestrichen, angefärbt und unter dem Mikroskop betrachtet.

Je nach dem Zustand der Zellen wird die Probe dann von PAP 1 bis PAP 5 klassifiziert. Der Arzt, der diesen Test "erfunden" hat, hieß mit Nachnamen Papanikolaou, deswegen PAP.

PAP 1 und 2 sind sicher gutartig, PAP 3 ist kontrollbedürftig, PAP 4 und 5 sind verdächtig auf Gebärmutterhalskrebs oder eine Vorstufe davon.

Ein PAP- Test ist ein Abstrich zur Früherkennung von Gebährmutterhalskrebs. Das Wort PAP ist eine Abkürzung des Namens des griechischen Arztes, der den Test entwickelt hat.

Was möchtest Du wissen?