Pap III D / wie lang ok / wann handlungsbedarf?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

die drei-monatskontrollen sind normal, wenn es sich verschlechtert (PAP IV) wird gehandelt.Man macht dann meist eine Konisation, d.h. der gebärmutterhals wird kegelförmig ausgeschält, sodass die veränderten zellen abgetragen werden.

die viren müssen nicht nachgewiesen werden.

der Pap 3D abstrich bedeutet übrigens, das sich einige Zellen so verändert haben,ldas man sie beobachten muss, da es möglich ist, das sie sich zum gebeärmutterhalskrebs verändern. deswegeb die regelmäßigen kontrollen.

Vielleicht solltest du bei anhaltender Unsicherheit mal mit deinem gynäkologen sprechen. Ich kann verstehen, das das abwarten das schlimmste ist.

Was möchtest Du wissen?