Pap 4

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zunächst einmal ist ein PAP IV Abstrich noch keinerlei Grund zur OP. Bevor es dazu kommt muß zunächst eine Kolposkopie (Scheidenspiegelung) und eine Biopsie (Gewebeprobenentnahme) gamcht werden. Beides kann ambulant durhgeführt werden und ist - im Vergleich zu dem, was Du erwartest - eigentlich ein Klacks.

Erst wenn diese beiden Untersuchungen ebenfalls den Abstrichbefund bestätigen, käme eine Konisation (kegelförmige Ausschneidung des Muttermundes) und eine Ausschabung des Muttermundes überhaupt infrage.

Das könnte man sowohl in örtlicher Betäubung als auch in Vollnarkose machen. Und natürlich ist beides ambulant möglich, ohne dass Du deshalb stationär in ein Krankenhaus müßtest.

hier noch ein ganz gutes Info zum Thema: http://www.konisation.at/

Und vor allem: KEINE PANIK !

ea1986 06.10.2010, 15:40

hi, danke für die schnelle antwort. mein arzt hat aber schon von einer konisation (kegelförmigen ausschneidung) gesprochen und die beiden anderen vorgehensweisen nicht mal angesprochen. und er hat auch gemeint, dass ich nicht mehr zu lange warten soll. ich hab jetzt am dienstag erstmal einen termin bei ihm. trotzdem bin ich seit gestern abend ein nervliches frack.

0
woruda 06.10.2010, 17:33
@ea1986

Na, da würde ich mir aber eine zweite Meinung von einem (evtl jüngeren) Gynäkologen einholen, denn eine Empfehlung zur Konisation nur aufgrund eines Abstrichbefundes entspricht weder dem aktuellen wissenschaftlichen Standard noch der Leitlinienempfehlung. Hat Dein Doc materielle Interessen? Will er das selbst durchführen? Dann würde ich (zu einer Gynmäkologin?) wechseln

0
ea1986 06.10.2010, 20:04
@woruda

hi, danke. nein, er will, dass ich das in einem krankenhaus machen lass. wie gesagt, er hat gestern gleich gesagt, dass eben ein kegelförmiges gewebe ausgeschnitten wird. von den anderen sachen hat er nichts gemeint. kann der abstrich eigentlich auch durch eine vorherige blasenentzündung schlecht sein? hatte nämlich vor kurzem eine und habe auch das gefühl, dass sie noch nicht ganz weg ist. ich hab echt voll die panik.

0
woruda 06.10.2010, 20:13
@ea1986

Eine Blasenentzündung verursacht eher keinen erhöhten PAP-Wert. Dazu muß es schon eine entzündliche Veränderung am Muttermund geben. Wenn Du allerdings während der Blasenentzündung GV hattest...

auf jeden Fall sagt ein einmalig positiver Befund nichts anderes aus, als dass man den Befund nochmal kontrollieren sollte.

Frag Deinen FA doch einfach mal, warum er nur aufgrund eines Abstriches eine OP für erforderlich hält. Und warum er weder Kolposkopie noch Biopsie zur Befundsicherung gemacht hat.

Und denk dran: Du zahlst Deine Krankenversicherung, die zahlt Deinen Arzt. Er handelt also nur in Deinem Auftrag. Da sollte er eine kritische Nachfrage seiner Auftraggeberin schon ertragen können...

0
ea1986 07.10.2010, 21:15
@woruda

die blasenentzündung war noch nicht ganz ausgeheilt, als ich dann gv hatte. wie kann das damit zu tun haben? ich werde ihn am dienstag mal kritisch darauf ansprechen und auf einen neuen abstrich bestehen. allerdings habe ich nächste woche auch noch meine periode. ist es jetzt schlimm, wenn ich den dann erst übernächste woche machen lass? übrigens habe ich heute nachgefragt wie mein letzter pap denn war. der war im januar 2009 und war papII. wie kann der denn innerhalb von 1 1/2 Jahren von 2 auf 4 gehen. muss da nicht noch was dazwischen kommen, in der zeit? danke, dass du mir so hilfst. :)

0
Hubertt 08.10.2010, 02:49
@woruda

woruda schreibt:

.

" Na, da würde ich mir aber eine zweite Meinung von einem (evtl jüngeren) Gynäkologen einholen, denn eine Empfehlung zur Konisation nur aufgrund eines Abstrichbefundes entspricht weder dem aktuellen wissenschaftlichen Standard noch der Leitlinienempfehlung. Hat Dein Doc materielle Interessen? Will er das selbst durchführen? Dann würde ich (zu einer Gynmäkologin?) wechseln ".

.

Er ist aber der Meinung, dass es neuestem wissenschaftlichen Standard entspricht, Ärzten die er nicht kennt, unlautere Motive zu unterstellen.

Während Ferndiagnosen übers Internet zu seinem eigenen Spezialfach avancieren.

0
woruda 08.10.2010, 10:39
@Hubertt

An meinen Dauerkommentator @hubertt: die Diagnose PAP IV ist eine Ferndiagnose? Woher kommt die denn Deiner Ansicht nach? Vor lauter Kommentierungssucht keine Zeit mehr zum Lesen?

0
ea1986 08.10.2010, 20:26
@woruda

sorry, wenn ich mich bei euch zwei einmische. aber eine ferndiagnose ist es wohl keine, nachdem mein arzt mich mit dieser nachricht nagerufen hat. mich würde aber immer noch brennend interessieren, ob und wie es sein kann, dass er so "schnell" von 2 auf 4 hoch geht.

0

Ich weiß wie du dich fühlst. Habe das gleiche 2006 durchgemacht . Es geht leider beim nächsten Abstrich nicht weg und je länger du wartest desto weniger kommst du gut davon. Ich habe um hilfe bei Gott gebeten und er hat geholfen. Bei mir ist seit der konisation 2006 alles in bester ordnung. Ich weiß du schaffst das , nur Mut. Du mußt dich ebend Überwinden. Bitte einfach Gott das er dir die Kraft gibt diese OP zu machen. Glaub mir er wird auch dir helfen.

Also bei PAP 4 würde ich schon eine OP ernsthaft in Erwägung ziehen. Zumindest engmaschig (!) kontrollieren lassen. Aber geh bitte kein unnötiges Risiko ein, die Angst vor dem Krankenhaus ist das kleinere Übel. Gute Besserung!

Was heisst PAP 4 und was ist hpv

Was ist denn PAP4 ?

Was möchtest Du wissen?