Panzerwels verhungert?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also dein Wasserwechsel ist eher zu viel: Wenn alle 2 Wochen - dann nur 1/4 austauschen!

Du hättest längst ein Breitbandantibiotikum - z.b. das Blau-Grünliche - einsetzen sollen! Ganz schnell kaufen!

Na Moment mal - die "Wels-Chips" also Grundfutter brauchen die Welse schon (1 pro NAse am Tag) - unter der Futterstelle sollte eine kleine Schale (Z.B ein unbenutztes Seifen-Schälchen) liegen - damit das Futter nicht im Kies verottet.

Trotzdem ist Futtermangel mit Sicherheit nicht das Problem sondern eine Krankheit. Frag mal in deinem Zoo-geschäft nach, ob sie eine Wasserprobe von dir ins Labor einschicken - die meisten machen das.

lol

Wenn dir alle Fische zugrunde gehen, liegt das nicht an Futtermangel sondern etwas stimmt mit deinem Wasser nicht!

Zuwenig Pflanzen sind auch nicht gut!

Wie oft machst du denn Wasserwechsel ?! Und wie sieht es sonst so im Becken aus?! Pumpe?!

lolli2703 25.08.2012, 20:48

Ich wechsle alle zwei Wochen das Wasser, den Filter reinige ich alle drei Wochen. Ich hab einen Innenfilter, der heißt glaub ich Eheim aquaball 2208 Innenfilter. Bis auf die wenigen Pflanzen sieht das Becken ganz normal aus...finde ich.

0

Wie oft Wechselst du das Wasser und wie viele Liter? Ehrlich!

lolli2703 25.08.2012, 20:52

Ich wechel alle zwei Wochen, etwas mehr als die Hälfte des Wassers.

0
SchauGenau 25.08.2012, 21:14
@lolli2703

Das ist fast zu viel Wasser das du wechselst. Bei dir läuft anscheinend was grob schief. Bring doch mal eine Wasserprobe in eine Zoohandlung und lasse sie analysieren. Und lass dich dort beraten.

0
SchauGenau 25.08.2012, 21:17
@lolli2703

Vielleicht fütterst du ZUVIEL? Das zerstört nämlich schnell die Wasserqualität.

0

Das sie verhungert sind bezweifel ich stark, denn wenn jemand ein Aquarium pflegt, sollte er normal auch die Fische beobachten, und dann würde es auffallen das alle Fische eingefallene Bäuche hatten.

Ist aber hier wieder das beste Beispiel, warum man keine Tiere halten soll, wenn kein Interesse vorhanden ist, und nicht mal das kleinste Grundwissen angeeignet wurde um Fische zu halten. Beobachtung des Lebensraumes hinter Glas war hier sicher nie vorhanden. Denn Wasserwerte testet man zuerst, bevor man überhaupt Tiere besetzt.

Grob gesagt solltest du PH / GH / KH / Nitrat und Nitrit messen und zwar mit Tröpfchentests. Zudem ist es bei dir sehr dringend anzuraten das du dir ein paar Bücher für Aquaristik Anfänger zulegst oder diese in der Stadtbibliothek ausleihen tust. Mit Sicherheit passten deine Werte bisher nicht, denn verhungern kommt sehr selten vor. Vielleicht hast du sogar zuviel gefüttert, dabei hat es dich evtl nicht interessiert ob sie alles fressen, und dadurch ging der Nitritwert so stark in die Höhe, das die Fische dadurch vergiftet wurden.

Mfg Vlk`

Was möchtest Du wissen?