Pankreatitis bei unserem Kätzchen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Einzige was mir hierzu noch eingefallen ist, sind Weihrauch Tabletten. Sie heißen Gufic H 15 und es gibt sie u.a. bei Ayurveda total. Bei chronischer Darmentzündung und Leukose hat sich das schon positiv ausgewirkt. Bei der Katze würde ich 1/4 Tablette tgl. geben. Einen Versuch wäre es auf jeden Fall wert, denn die Zeit drängt. Vielleicht könnt Ihr Sie ja schneller über die Apotheke bekommen. Ich drücke Euch ganz fest die Daumen!!!

Hallo Michaela.....

Bitte "stopft" Flecky nicht so voll mit irgendwechen Medikamenten.

Tierärzte können nur Symptome lindern.....sie wissen selten über die artgerechte und schonende Katzennahrung bescheid, weil es nicht zum Studium gehört bzw. zu lange dauern würde.

Dabei ist die Nahrung gerade bei Katzen von Anfang an so wichtig wie bei keinem anderen Tier. (Hunde haben sich an unsere Nahrungsquellen etwas angepasst, Katzen sind und bleiben Beutefresser = 93% tierische Proteine).

Hast du das Laborergebnis daheim vorliegen???

Wie hoch ist die "spezifische feline Amylase/Lipase" zur Referenz??

Wieviel Info zur Pankreas habt ihr von den Tieräzten bekommen, oder haben sie dich OHNE Aufklärung heim geschickt?????

Lasst Flecky einfach mal einen Tag zur Ruhe kommen und besorgt euch (in Apo) "Ersatz"-Enzyme.

z.B. Pancrex vet.:

Enzymkomplex für Hunde und Katzen. Pancrex-Vet ist ein Diätetikum für Hunde und Katzen. Es enthält die natürlicherweise gewonnenen Pankreasenzyme Amylase, freie Protease und Lipase. Diese Enzyme gewährleisten eine optimale Aufspaltung von Kohlenhydraten (Amylase), Proteinen (freie Protease) und Fetten (Lipase) und sorgen in ihrer Gesamtheit für eine effiziente und geregelte Verdauung des aufgenommenen Futters. Anwendungsgebiet: Diätetikum für Hunde und Katzen Verdauungsunregelmäßigkeiten Nährstoffmangel Pancrex-Vet kann an Tiere verabreicht werden, deren Verdauung Unregelmäßigkeiten zeigt oder die auf eine hohe Ausnutzung der mit dem Futter zugeführten Nährstoffe angewiesen sind.

Zudem bitte ich euch das "Diät" Futter, Trockennahrung und komplett weg zu lassen und euch auf "Rohkost" zu konzentrieren.

Maximal püriertes Hähnchen mit Enzymen gemischt eingeben.....notfalls auch per Spritze "Reconvales" (Astronautenkost) einflössen.

Hier bitte lies:

http://www.savannahcat.de/katzenernaehrung.html

Ich kann dir gerne mehr schreiben, wenn du noch Fragen hast.

LG DaRi und die 4

Ja, es macht traurig, wenn man so eine Geschichte hört. Aber schau dir doch das Alter der Katze mal an. Sie ist 12 Jahre alt. Sie hat Bauchspeicheldrüsenentzündung. Sogar für einen erwachsenen Menschen ist das eine sehr ernste Erkrankung. Sie braucht jetzt eigentlich nur noch ihre Ruhe und deine Zuwendung. Du weißt, was kommen wird. Lass sie ihren natürlichen Weg gehen.

Na, jetzt aber.....ChristelHuber

Es handelt sich hierbei nicht um KREBS im Endstadium !!!

Eine Pankreatitis ist behandelbar und 12 Jahre sind noch kein Alter für eine Katze.

Natürlich wird es mit uns allen irgendwann zu Ende gehen.......

Aber Flecky geht ganz bestimmt NICHT wegen einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse hinüber.....

So ein Gschwätz.....

kopfschüttel

0

Was möchtest Du wissen?