Pankreas Krebs

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Leider wird ein PankreasCA immer erst sehr spät entdeckt. Die Heilungschanchen (5-Jahresregel) liegt unter 2%. Und eine Chemo ist nicht ohne. All dass müsst ihr bedenken. Meine Chemo endete im Mai, und ich hatte "nur" Brustkrebs. Fühle mich immer noch total scheiße. Die Chemo deiner Mutter wird noch härter. Manchmal sind vier gute Monate besser , als sechs in denen man sich jeden Tag wünscht nicht aufzuwachen. Fragt am besten den Arzt, der die Chemo durchführen würde mit welchen Nebenwirkungen zu rechnen ist. Drück deiner Mutter die Daumen.

Liebe Valeria,

diese Diagnose ist ein fürchterlicher Schlag, ich kann es nachvollziehen.

Eine Chemo ist leider nach wie vor die erste Behandlungsmethode, viele weitere, die möglicherweise hilfreich sind, werden nicht von den Krankenkassen bezahlt.

Euch steht eine schwere Zeit bevor, egal, welche Therapie auch immer angewendet wird. Die Aussage des Arztes (das hat er wirklich so gesagt??) ist so gemeint, daß es ausweglos ist und der Körper durch die Chemo nur noch weiter gestresst und belastet wird. Traurig, aber leider wahr :-(

Was euch bleibt, ist fest zusammenzustehen und jede Sekunde zu genießen, die irgendwie zu genießen ist. Sei es die Freude über die Kinder, einen Regenbogen, bei schönem Wetter im Garten sitzen, etc. Wenn der Pankreas-CA schon in die Leber gestreut hat, sind die Aussichten sehr schlecht. Ich bedaure es zutiefst, so etwas zu schreiben, aber Schönfärberei liegt mir nicht. Dafür habe ich den Verlauf dieser tückischen Erkrankung leider schon zu häufig miterlebt :-(

Naturheilkundliche Verfahren, wie z.B. Homöopathie, können selbstverständlich unterstützend eingesetzt werden und auch bis zu einem gewissen Grad der Erkrankung Linderung verschaffen. Dazu ist ein erfahrerener Homöopath notwendig, der wirklich gründlich repertorisiert und nicht nach Schema F arbeitet.

So lange ihr bei ihr seid, wird sie ihren Lebensmut nicht verlieren. Wenn der Krebs schnell fortschreitet, ist es enorm wichtig, eine hochdosierte Schmerztherapie zu bekommen, damit der Lebensmut auch bis zum letzten Atemzug eine Chance hat.

Ich wünsche euch, daß ihr alle nicht unnötig lange und schwer leiden müsst.

Ich habe das Leiden eines Pankreastumors bei meinem Schwager miterlebt. Er entschied sich für die Chemo, hatte aber ein halbes Jahr mehr unter der Chemo zu leiden als unter der Grunderkrankung....

Daher......verzeih meine Ehrlichkeit.....lieber noch z. B. 4 Monate mit Morphin, als diese Quälerei durch die Chemo........

Wenn chemo dann so schnell wie möglich damits effektiv ist. auch ohne chemo wäre es ein schlechtes leben nur mit schlechtem ausgang.

Hey
Meine Mutter hat auch Pankreas Krebs und befindet sich im Endstadium, da ihre Leber plötzlich vor einigen Tagen versagt hat.. Ich wüsste gerne was mit deiner Mama passiert ist ??

Valeria77 02.04.2016, 13:28

Sie starb im September 2012 an einer Lungenembolie. So sehr ich darüber traurig war - es hat ihr viel erspart.

0

Vertraue de Medizin und Krebs ist halt schlimm es gibt keien andere heilung

Was möchtest Du wissen?