Panisched angst vor der Ewigkeit und dem Stillstand, dem nie endenden Ende?

6 Antworten

Den Zustastand, den Sie beschreiben und vor dem Ihnen graut, das könnte der Zustatnd Gottes gewesen sein, bevor er die Dualität erschuf, also die Welt.

Beschrieben in der Bibel, genauer der Genisis:

Am Anfang schwebte Gott in/über der Dunkelheit und sah/erkannte, daß er allein war. Und so sprach er 'es werde Licht' und es ward Licht.

= Erste Dualität von Hell und Dunkel (vielleicht sogar der Urknall ?)

Warum beschäftigen Sie sich nicht mit den verschiedenen Religionsphilosophien und Mystiken, denn es besteht einerseits eine hohe Kongruenz, aber andererseits viele verschiedene Herangehensweisen.

Über das, was Sie beschäftigt, denken die schlauesten Köpfe der Menschheit schon lange nach, und Vieles ist in Schriften erhalten, aber Grund zur Furcht besteht absolut nicht.

Das ganze verwirrspiel passiert aufgrund der Gedanken und deren Bedeutung die wir ihnen geben. Unsere nichts wissende Fantasie macht uns alle betrunken und setzt unser Nervensystem in Zustände die wir uns mit einer betrunken machenden Fantasie aufheizen oder anwärmen.

Wenn es den Begriff Ewigkeit, nie enden, nie anfang und grusel usw. wegdenken was bleibt denn dann noch im menschlichen Bewusstsein? Das Spiel der Natur ist so "Professionell durchdacht oder auch Perfekt", daran lohnt es sich normalerweise nichtmal einen Gedanken dran zu verschwenden.

Du kannst auch nichts "verpassen" denn alles ist so wie es ist. So ist es. So wie der Spruch lebe das Leben, es geht garnicht anders als es zu tun, solange der Körper aufrecht geht und steht.

Der Tod ist nunmal die Realität. Was aber danach passiert weiß keiner so wirklich, da die Lebenden den Tod noch nicht erlebt haben und Tote ebenso wenig kontakt zu Lebenden knüpfen können. In den drei Religionen (Christentum, Judentum, Islam) gibt es ein Leben nach dem Tod in der Ewigkeit, bei der man je nach dem ob man gute Taten oder Sünden verrichtet hat belohnt oder bestraft wird. Wenn du daran glaubst, dann brauchst du keine Angst vor dieser Unendlichkeit haben. Aber wenn du fest davon überzeugt bist, dass du einfach so im Nichts enden wirst, dann brauchst du dich nicht zu sorgen, denn im Nichts wirst du auch nichts mitbekommen.

Existiert die Welt wirklich oder...?

ich weiß viele finden diese frage überflüssig aber wenn man genauer darüber nachdenk ? ich meine es ist klar dass alles was existiert einmal entstanden ist aber was hat als erstes existiert ? ich meine dass dieser sogenannter urknall raum und zeit erschaffen haben soll finde ich unlogisch denn wenn davor kein "raum" da war wie soll es einfach zum knall kommen ? und wenn es keine zeit gegeben hätte dann wäre ein knall garnicht möglich gewesen, da alles "stehenbleiben" würde.

Manche machen es sich leicht und behaupten gott hat alles erschaffen aber wie ist eure meinung dazu ?

...zur Frage

Habe ich richtig gedacht?

Ich habe vor etwa drei Monaten Abi geschrieben. In Deutsch habe ich einen Essay über das Thema ''Ewig leben - ewiges Leben'' verfasst. Unsere Lehrerin meinte, dass die meisten Schüler das Thema vollkommen verfehlt haben.

Habe ich das Thema verfehlt, wenn ich es so verstanden habe?

Ewig leben: Damit ist das diesseitige Leben gemeint. Der Mensch versucht seit vielen Jahren gegen den Tod zu kämpfen, um ewig leben zu können.

ewiges Leben: Ist das Leben im Paradies oder im Himmel. Hierbei stellt man sich die Frage, ob es nach dem Tod ein Leben gibt, welches ewig ist.

...zur Frage

Was versteht man eigentlich unter der "Ewigkeit" und wie lange dauert sie?

Man sagt ja immer das dauert "eine halbe Ewigkeit".
Ich weiß, das ist nicht wirklich so gemeint, aber wie lange ist denn eine ganze Ewigkeit? Und eine Halbe?

Irgendwie macht das doch gar keinen Sinn. In den Filmen sagen sie, sie werden sich für immer und ewig lieben, aber das geht doch höchstens bis zu ihrem Tod?
Oh man, ich blicke da einfach nicht mehr durch...

...zur Frage

Wird die Zeit irgendwann enden?

Oder wird es immer weiter gehen bis in alle Ewigkeit?

...zur Frage

Unser Universum (was gab es davor,warum gibt es überhaupt etwas,Sinn von allem?

Hey, Also ich entschuldige mich schonmal wenn ich etwas Wirrwarr rede, aber momentan beschäftige ich mich mit dem Gedanken an unser Universum und all das und bin ziemlich fasziniert. Ich meine warum leben wir überhaupt? Wäre die Erde nicht ohne uns besser dran? Warum gibt es überhaupt Leben? Glaubt ihr ausserirdisches Leben wird uns jemals besuchen oder sind die Distanzen einfach zu weit weg. Ich glaube nämlich kaum dass wir die Einzigen sind. Nun aber, warum existiert denn irgendwas überhaupt? Gab es vor dem Universum etwas anderes oder liegt ausserhalb des Universums Gott? Und damit auch all die Toten? Oder sterben wir einfach nur und bemerken noch nicht mal dass wir tot sind, weil wir nunmal einfach weg sind. Glaubt ihr an Paralleluniversen und wenn ja was wäre dort eurer Meinung nach? Denkt ihr es wird in Zukunft Zeitreisen geben und was für Auswirkungen werden sie haben wenn Menschen die Macht verfügen die Zeit zu verändern? Oje...ich denke gerade schon wieder viel zu viel nach, aber ich finde es einfach ein Wunder dass wir überhaupt existieren, das die Erde scheint als wäre sie perfekt auf uns abgestimmt. Aber wird das Universum nicht auch irgendwann "sterben"... und was kommt dann? Wir sind eine winzige Erde in einem winzigen Sonnensytem und unsere Sonne ist eine von Milliarden Sonnen in unsere Galaxie und unsere Galaxie ist wiederum nur eine von Abermilliarden. Sind wir da nicht eigentlich bedeutungslos oder was meint ihr?

Ich hätte eigentlich noch viel mehr Fragen, aber ich glaube ich lasse es erstmal hierbei ^^ Freue mich über jede Antwort eurerseits :)

Und sorry für meine vielen Fragen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?