Panische Angst vor Spritzen, Operationen etc. - was tun?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das hört sich an wie eine Blut-Spritzen-Verletzungsphobie. Diese kann von einem Verhaltenstherapeuten sehr gut behandelt werden. Bei der Phobie ist die Konfrontation mit dem angstauslösendem Reiz sehr wichtig. Die weitere Behandlung ist individuell und hängt unter anderem von deinen körperlichen Reaktionen ab. Vielleicht kannst du dir im Internet schon ein bisschen was ergoogeln.

Rat 1 von einem, der seit 27 Jahren arzt ist: wenn du menschen heilen willst in zukunft, mußt du selbst auch heilung verkraften können, sonst wir das nix rechtes! Rat 2: analysiere nicht dein leid, nimm dich selbst weniger wichtig.....

Machen kannst Du da relativ wenig, außer Dir bewußt zu machen, daß meist die Angst vor!! dem Geschehen sehr viel größer ist als das, was nachher wirklich abläuft! Meist ist tatsächlich alles nur halb so schlimm wenn nicht sogar noch weniger! Alles Gute!

Was möchtest Du wissen?