Panische Angst vor Referate. Was tun?

6 Antworten

Es hilft oft, wenn man einen Draht zu den Leuten aufbaut, zu denen man spricht. Es hilft z.B. wenn man eine Frage in die Runde stellen kann, falls das geht.

Gute Vorbereitung ist natürlich wichtig, aber nicht wörtlich auswendig lernen, sondern den roten Faden lernen.

Wenn du Angst vor der Bewertung durch Lehrer/Profs hast, versucht herauszufinden, was demjenigen wichtig ist. Am besten vielleicht in einem Gespräch vorher.

Für alle und sämtliche Referate und Vorträge freiwillig melden.

Irgendwann platzt der Knoten.

Fand das auch nie super.

Sollte einer damaligen Vorgesetzten helfen einen Vortrag vor großem und hochrangigem Publikum vorzubereiten.
Als es soweit war, meinte sie "So, und du hälst jetzt den Vortrag". Knapp 30 Sekunden bevor es los ging.

Da platzte der Knoten bei mir. Mittlerweile mach ich das richtig gern.

Das wird nur durch ständige Wiederholung besser. Halte so viele (gut vorbereitete) Referate,wie nur möglich. Du wirst sehen, du wirst immer besser. Ein Rest Lampenfieber wird vielleicht bleiben, aber kein Vergleich mit jetzt.

Perfektionnismus oder Mangel an Übung. Notfalltropfen nehmen.

Früher war ich genau so.

Ich habe immer weiter geübt, mich freiwillig gemeldet und bin somit ins kalte Wasser gesprungen.

Mittlerweile sind Vorträge/referate für mich gar kein Problem mehr, es ist alltäglich geworden

Was möchtest Du wissen?