Panische Angst vor dem Sprechen vor anderen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich hatte das Problem auch mal. Versuch grade zu stehen und nicht an den Klamotten oder Haaren rumzufummeln. Schreib dir Karteikarten, damit du dich nicht mehr so unsicher fühlst. Wenn du nicht weißt, wo du hinschauen sollst, dann schau einfach auf die Wand gegenüber von dir. Falls du nicht Leuten beim Reden in die Augen schauen kannst, dann schau einfach auf die Stirn.

Hallo,

langfristig gesehen,

sind autogenes Training(lexikon.stangl.eu/735/autogenes-training/) aber auch andere Entspannungstechniken hilfreich, um seine Redeangst zu

überwinden, und sein Selbstbewusstsein und seine Selbstsicherheit zu stärken.

Weitere Tipps:

- Den Referatstext nicht auswendig lernen. Das führt nämlich meist dazu, dass man beim Vortragen zu schnell wird.

- Den Text trotzdem schriftlich ausformulieren, anhand des
ausformulierten Textes Stichwortzettel erstellen und das Referat in der
Schule anhand des Stichwortzettels vortragen.

- Den Vortrag vorher daheim schon mal vor dem Spiegel, vor Haustieren,
deinen Eltern, Geschwistern, Freunden, usw. üben. Letztere können dann
auch gleich ein Feedback auf mögliche Schwachstellen, Geschwindigkeit,
Länge usw. geben

- Wenn man vor der Klasse steht, sich einen Punkt weit im Raum suchen,
auf den man sich während des Vortrages konzentriert. Nicht auf
Mitschüler schauen, die Faxen machen können, die helfen einem nicht. Hat
man einen Freund in der Klasse, kann man sich auch auf ihn
konzentrieren und er kann einem gegebenenfalls aufmunternde oder vorher
abgesprochene Zeichen als Hilfestellung geben.

- Vielleicht auch mal einen Rhetorik-Kurs o.ä. an der VHS besuchen.

- Geburtstagsfeiern, Feierlichkeiten, Jubiläen usw. im Familien- und Freundeskreis oder auch im Verein sind gute Gelegenheiten, freies Sprechen vor Publikum zu üben. Im bekannten Rahmen unter ‚Gleichgesinnten‘ fällt es meist leichter, sich zu überwinden.

:-) AstridDerPu

Luci:

Empfehlung: Sehr gut vorbereiten, nicht zuviel reinpacken, auf das Wesentliche konzentrieren, vor dem Spiegel im stillen Kämmerlein üben, üben, üben, langsam sprechen, Pausen einlegen (drfei Sekungen), kräftig durchatmen, die Kraft wohl dosiert einsetzen und immer daran denken, dass du den Zuhörern etwas vermittelst, von dem sie einen Nutzen haben.

Viel Erfolg.

Lies das Referat zuhause deinen Eltern vor (evt. auch Freunden), bevor du es in der Schule hälst. Wenn du das Vortragen schonmal geübt hast,  gibt dir das mehr Sicherheit. 

Freunde anschauen oder vorstellen du bist alleine im Raum

Was möchtest Du wissen?