Panische Angst vor Chef

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hast du deinem Chef gesagt, dass du Fieber hast und am Wochenende blutigen Auswurf hattest? Mal ganz ehrlich: Wenn er dann immernoch daran zweifelt, dass du im Augenblick arbeitsunfähig bist, würde ich mich an deiner Stelle schonmal woanders bewerben. So ein Chef verdient keine ehrlichen Mitarbeiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von silbermaus00
17.10.2012, 13:59

Ich habe ihm am Telefon alles genau geschildert, selbst wenn ich es rechtlich gesehen nicht musste. Sein enziges Problem bestand nur darin das ich mich für ihn nicht halbtot angehört habe beziehungsweise wieder halbwegs sprechen konnte.

0

Lasse dir keine Angst einjagen. Du hast dich normal telefonisch krank gemeldet und bist dann zum Arzt, der dich krank geschrieben hat. Du hast den gelben Schein ordnungsgemäß abgeschickt. Es bringt gar nichts, wenn du halb gesund zur Arbeit gehst und dann womöglich noch zusammen klappst. Das ist in einigen Betrieben heutzutage Masche. Der Chef versucht dem Mitarbeiter Angst einzujagen. Die Struktur ist auf Profit ausgelegt. Du fällst dem Chef als gute Kraft aus, er muß dich trotzdem weiter bezahlen, obwohl du ihm derzeit nicht zur Verfügung stehst. Werde erst mal wieder gesund und lasse deinen Chef Chef sein. Gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast doch eine Krankschreibung. Die wird nicht einfach so ausgestellt sondern eben aus gutem Grund. Auch wenn du dich gesund anhörst, bist du trotzdem krank. Man kann dir deshalb deswegen nicht kündigen. Wenn er es tut, kannst du damit vors Arbeitsgericht. Hab doch nicht so eine Panik. Er darf dir nicht kündigen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

oha, klingt schrecklich 0_0

vielleicht bittest du deinen chef, persönlich bei deinem arzt auskunft zu holen, dass die krankschreibung wirklich nötig war. oder, falls das zu unangenehm wäre, bittest du deinen arzt, eine etwas ausführlichere schrftliche erklärung zu geben, dass und warum die krankschreibung notwendig ist, damit du diese dann dem chef übergeben kannst. alles gute! blöder chef!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von silbermaus00
17.10.2012, 13:49

Gut zu wissen das sowas geht. Traurig das man sich bei Krankheit so rechtfertigen muss aber ich glaube das werde ich machen. Danke für den Tipp!

0

Wenn Dich Dein Arzt krank schreibt, bist Du es auch und Dein Chef kann sich auf den Kopf stellen. Das bedeutet auch, dass Du nicht ununterbrochen für ihr telefonisch erreichbar sein mußt. Du solltest Dich ers einmal gründlich erholen und Dich dann erst wieder mit der Arbeit auseinandersetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beruhige dich, sonst dauert es noch länger bist du gesund bist! Ich denke, dass dir dein Chef nichts anhaben kann ... wenn du alles vorschriftsmäßig erfüllst (also mit Krankmeldung usw.), dann kann dir nichts passieren, denn du bist ja erst das 2. Mal in diesem Jahr krank geschrieben. Es muss doch bestimmt so eine Art Gewerkschaft oder Arbeitnehmervertretung geben, die dir im Falle des Falles helfen wird!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mal abgesehen davon das du krank warst, würde ich mir überlegen ob der arbeitsplatz so der richtige ist, wenn du regelrecht kontrolliert wirst durch anrufe und man dir nicht glaubt...

wenn du nunmal schwer krank bist was willst du machen? zur arbeit gehen und da zusammenbrechen oder schlimmeres....das ist es nicht wert. selbst wenn der chef dann an die decke geht.

bei "kleinigkeiten" sollte man sich wirklich nicht krankschreiben lassen aber was du da schilderst klingt schon fast nach notwendigem krankenhaus aufenthalt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?