Panische Angst vor Aufzügen!

17 Antworten

Ich kann dir zwar nicht wirklich helfen, aber ich wünsche dir alles Gute. Ich habe ein ähnliches Problem: Ich bin mit vier mit einem Aufzug abgestürzt und seit dem gehe ich meistens über die Treppe. Wenn ich in den Aufzug gehe, habe ich schwitzige Hände und zittere. Du bist also nicht alleine. Mein Problem ist zwar geringer als deins, aber vielleicht hilft dir das ja. Ich wünsche dir nochmal alles Gute!!!

Danke! :)

0

Wenn es so schlimm ist, dann kann therapeutische Hilfe sehr nützlich sein. Eins kann ich dir aber schon einmal sagen: Wenn du die Angst loswerden willst, dann musst du dich ihr stellen. ein Therapeut kann dich dabei begleiten und dir Tipss geben, was du machen sollst, wenn du starke Angst hast. Du wirst mehrmals Fahrstuhl fahren und sehen, wie die Angst immer kleiner wird und vielleicht sogar ganz verschwindet. Letztendlich kann ja nichts wirklich passieren, die Dinger sind in alle Richtungen gesichert und selbst wenn er mal stecken bleiben sollte, was selten vorkommt, dann wird man dort recht zügig herausgeholt und für ausreichend Luft ist auch gesorgt.

Es gibt auch "erwachsene Leute", die dann in der Regel Atemnot, Beklemmungsgefühle, kalten Schweiß, Fluchtgedanken, Wein-/Schreikrämpfe oder schlichtweg Panik bekommen. Hat also nix mit deinem Alter zu tun! Du solltest dich in fachkundige Hände begeben, wie du schon selbst vermutest. Je nach "Schwere/Tiefe" kann das in ein paar Tagen (Sitzungen) oder auch mal nach mehreren Wochen-Monaten "überwunden" oder zumindest auf ein "erträgliche und alltagstaugliches Maß reduziert" werden - aber eben nur durch kompetente Hilfe :-) Viel Erfolg und wage diesen Schritt bald - danach wirst du froh sein, das "blöde Gefühl" hinter dir gelassen zu haben!

Schreckliche Angst vor Aufzügen Hilfe!

Hey Leute ich fahre 16.6. in ein Bergwerk mit meiner Klasse und dort muss man 500 m mit dem Aufzug runter fahren. Das problem ist ich habe schreckliche Angst vor Aufzügen egal welche. Ich fühle mich dort drin nie sicher. Ich habe aber eigentlich keine Platz Angst. Was soll ich tuen ? Zuhause bleiben?Danke im Vorraus

...zur Frage

2. Aufzug abgeschaltet, was kann man dagegen tun?

Hallo,

ich wohne mit meiner Familie in einem 80 Parteien Mehrfamilienhaus. Wir hatten bis vor 1 Monat noch 2 Aufzüge, jetzt wurde einer abgeschaltet, weil die Mehrheit der Eigentümer der Ansicht ist, dass es auch mit einem geht (angeblich Kostenersparnis). Unserer Ansicht geht das nicht, weil der eine Aufzug sehr störanfällig ist und er von den anderen Bewohnern teilweise stundenlang in Anspruch genommen wird (Umzug, Möbeleinkauf usw). Da meine Frau im Rollstuhl sitzt und wir immer wieder (teilweise sehr lange) warten müssen bis der kommt, haben wir das langsam aber sicher satt. Es ging über Jahre hinweg sehr gut mit 2 Aufzügen, jetzt auf einmal schalten die den einen ab. Früher war das zumindest so, dass selbst wenn einer defekt war, der andere funktionierte. Man hatte also eine Ausweichmöglichkeit. Mittlerweile ist es so, dass ich desöfteren mitsamt dem Rollstuhl die Treppen runter muss, weil kein Aufzug kommt weil belegt/defekt oder sonst was. Ohne Hilfe ist das schier unmöglich, wir wohnen im 7. Stock.

Kann ich da irgendwie vorgehen, auch rechtlich? Es ist eine Zumutung, den Rollstuhl immer öfters 7 Stockwerke hoch und runter zu schleppen. Ich seh das nicht mehr ein, dass ging doch über 14 Jahre gut, keiner hat sich beschwert. Jetzt auf einmal kommen die damit an.

Wir sind selber Mieter, kein Eigentümer.

Danke!

...zur Frage

Muss man in New York (Manhattan) in Hotels Aufzug fahren?

Hallo ich werde wahrscheinlich bald nach New york fliegen und mache mir große gedanken darüber ob ich mit Aufzügen fahren muss, weil ich sehr große Angst vor Aufzugfahren hab. Also kann man in Manhattan Treppen benutzen ? Bitte helft mir weiter

...zur Frage

Ich habe panische Angst meinen Nachbarn zu begegnen, was tun?

Ich habe 13 Nachbarn und panische Angst, diesen zu begegnen. Ich verlasse meine Wohnung so selten wie möglich bzw. gehe sehr früh raus und komme erst spät abends wieder, um das Risiko eines Kontakts zu minimieren.

Meine Nachbarn sind grundsätzlich alle nett und freundlich, aber ich bekomme riesige Panik, wenn ich diese sehe. Ganz schlimm ist es, wenn ich meinen Wocheneinkauf erledigen muss. Dann sprinte ich ständig die Treppen hoch- und runter, damit mich bloß niemand sieht.

Vor dem Öffnen der Wohnungstür schaue ich immer vorsichtig, ob jemand vor der Tür oder im Treppenhaus ist.

Was kann ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?