Panische Angst nach Wohnungseinbruch

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kann deine Mutter sehr gut verstehen, ich glaube wenn mir so etwas passieren sollte, dann wäre ich auch am Durchdrehen. Schön ist, dass du bei deiner Mutter bleibst, wenn dein Vater nicht zu Hause ist. Ich überlege gerade, ob deine Mutter im KH in so einen Fall ein Gästebett bekommt und bei ihrem Mann sein kann. Trotzdem müßte aber das Haus deiner Eltern geschützt werden. Hat denn die Polizei keine Vorschläge, wie man sich in so einem Fall verhalten sollte. Natürlich solltet ihr unbedingt einen Arzt konsultieren und eine psychologische Betreuung ist unumgänglich. Dir und vorallem deinen Eltern wünsche ich gute Besserung und für das neue Jahr alles Liebe und Gute. Liebe Grüße von bienemaus63

Na die Polizei kann man mal ganz getrost vergessen die haben gesagt wenn die rein kommen wollen kommen die auch rein und die einzige und sicherste Möglichkeit das die nicht rein kommen wäre nen Hund, es gäbe keine bessere Alarmanlage als nen Hund, aber den dürfen sie dort nicht halten und meine Mutter hat ne Tierhaarallergie und mein Vater will alles aber gewiss kein Haustier... ;-(

Ich kann natürlich auch meine Mutter verstehen, aber sie macht wirklich alle anderen mit bekloppt...

Mein Vater geht 15 Min. spazieren (auf Grund von Hüft-OP ist das für ihn schon nen recht langer Weg) und sie steht die ganze Zeit am Balkon, ruft mich an und sagt wenn jemand kommt dann ruf direkt die Polizei... dann hört sie was knacken und ist schon wieder in Tränen aufgelöst...

Es war übrigens kein Haus sondern ne Mietswohnung aber mitbekommen haben will von den Nachbarn natürlich keiner was... ;-(

Das mit dem Gästebett ginge auch nicht weil meine Mom die Wohnung ja nicht alleine lassen will...

Vielen Dank auch Dir schon einmal und auch einen guten Rutsch ins neue Jahr! ;-)

1
@Anda2910

Ich danke dir für deine ausführlichen Zeilen. Ich muß sagen ihr tut mir wirklich sehr leid. Und auch dich kann ich verstehen, denn du wirst ja auch ständig damit belastet. Trotzdem ist erst einmal von Vorteil, dass deine Mutter in einen Mehrfamilienhaus wohnt und eine Wohnung hat. Kann sie nicht mit anderen Mitmietern sich zusammentun und sich mit ihnen austauschen ? Ja, es ist zur Zeit so schlimm mit den Einbrüchen und leider wird nicht jede Untat aufgeklärt. Man ist wirklich hilflos und kann nichts tun. Ich verstehe euch wirklich sehr, aber irgendwann muß deine Mam versuchen ein wenig zu vergessen. Vielleicht kann ihr Hausarzt mit Beruhigungsmittel helfen. Ich wünsche ihr alles Liebe und grüße ganz lieb, bienemaus Danke auch für die lieben Neujahrswünsche.

4
@bienemaus63

Ich war heute mit meiner Mutter einkaufen, dass sie sich nicht mit einem Stahlschutzbunker einkleidet wundert mich.

Ich möchte das echt nicht ins Lächerliche ziehen, ich kanns ja zum Teil verstehen, aber meine Mutter dreht wirklich komplett ab und ich weiß beim besten Willen nicht was ich sagen oder tun kann, damit sie wenigstens ein bisserl runterkommt.

Naja in dem Haus wohnen 2 der Vermieter mit drin und unter den Mietern ist kein wirklich gutes Verhältnis, die sehen sich, grüßen sich und das wars. Man geht sich dort eher aus dem Weg als das man sich unterhält.

Ist ja auch noch recht frisch alles, aber wenn mein Dad nicht da ist, wie oben beschrieben dann ruft sie direkt an und mein Vater kommt ja ins KH wegen einer recht schwierigen Sache und da ist es auch fraglich wie lange er im KH bleiben muß und wenn das länger ist, dann weiß ich wirklich nicht, wie das werden soll.

Ihr heutiger Vorschlag wir ziehen in eine große Wohnung gemeinsam, ich hab das direkt abgeblockt!

Wie schon geschrieben ich hab wirklich viel Verständnis aber dann hab ich gar kein eigenes Leben mehr, naja zumindest steht der Entschluß das sie umziehen nur wenn mein Vater nicht mehr aus dem KH kommt, dann weiß ich nicht wie es weiter gehen soll für meine Mom... danach soll der Umzug stattfinden.

Na aber ich will nicht die Pferde scheu machen, hoffe das alles gut geht und er gesund und munter zurückkommt, danach kann man dann alles weitere für meine Mom in die Wege leiten.

Lieb von Dir, dankeschön ;-)

1
@Anda2910

Hallo, liebe Andrea, danke für deine Zeilen. Ja, ich glaube dir, es ist ja wirklich eine schwere Situation für deine eltern und auch für dich. Schlimm ist nur, das hier keine Polizei eingreift. Ich glaube nun auch dass es für dich sehr, sehr belastend ist und du sicher auch mit den Nerven am Ende bist. Aber jetzt halten wir erst einmal deinen Dad die Daumen, dass er recht bald gesund wieder nach Hause kommt. Das die Hausleute so abweisend sind ist nichts neues, denn auch wir haben so ein großes Problem und würden in so einer Situation alleine dastehen. Wir haben nur noch ein Mitbewohnerehepaar, die würden uns eher noch schaden als helfen. Sag mal, kann man euch nicht in einer Selbshilfegruppe aufnehmen und unterstützen ? Es muß doch irgendeine Möglichkeit geben um euch zu helfen. Ich drücke euch ganz fest die Däumchen und wünsche euch alles Liebe und Gute. Schade das mir nichts weiter einfällt, würde euch so gern helfen. Ganz liebe Grüße und für das neue Jahr wünsche ich euch viel Glück und Gesundheit, biene

2
@bienemaus63

Hallo liebe andrea ich möchte mich für deine gute Bewertung herzlich bedanken. Ich freu mich sehr über das Sternchen. dir und deiner Mama wünsche ich alles Liebe und Gute und das sie doch über diesen schweren Vorfall hinweg kommt. Ich grüße dich ganz lieb, bienemaus63

1

Opferhilfe......so ein Einbruch ist etwas sehr schwieriges zu verarbeiten. Da diese in die Privatsphäre eingedrungen sind. Ich denke schon, dass deine Mutter Hilfe braucht. Frage vielleicht auch bei einem Krankenhaus nach.....Arzt, der ihr was für die Nerven gibt...

Ja Psychologe haben wir schon drüber geredet und das werde ich auch direkt Anfang nächsten Jahres in Angriff nehmen, momentan ist es halt sehr schwierig der Hausarzt hat über die Feiertage zu und zu nem anderem möchte sie nicht, da mein Vater auch noch ne Rolle spielt (von wegen Psychologe alles Quatsch und so) muß ich da mehr oder minder sehr behutsam vorgehen ;-)

Trotzdem schon einmal danke, ans KH hatte ich noch gar nicht gedacht...

0

Mutter wollte Suizid begehen

Hallo :)

Wenn ich mal wieder über mein Leben nachdenke, welches ich als sehr glücklichen Menschen sehr schätze, merke ich jedoch, dass ich im inneren ein trauriger/ängstlicher Mensch bin. Grund dafür wird wohl die Trennung meiner Eltern und der anschliessende Suizid Versuch meiner Mutter sein. Es hätte ja sein können, dass ich die Trennung verkraftet hätte, jedoch der Versuch meiner Mutter nicht. Es kommen immer die Erinnerungen hoch, in das Zimmer meiner Eltern zu kommen, meine Mutter zu finden, welche Ohnmächtig auf dem Bett liegt, rundherum dutzende Tabletten. Meinen Vater zu rufen und zu denken, sie sei tot. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht, wo mein Vater und ich sie abholten und in eine Klinik brachten. Im Krankenhaus hat sie geweint, ich natürlich auch, am meisten dann, als sie gesagt hat, wir hätten sie nie finden sollen und sterben lassen! Sie will nicht leben, wieso wir sie nicht gelassen haben, dann wäre es doch für alles besser gewesen. Der Vorwurf ich liebe sie nicht, Wir gingen dann in die Klinik, wo sie aber 2 Tage später wieder entlassen wurde. Ab dann an wurde über dieses Thema geschwiegen. Ich war damals 12. Heute lebe ich bei meiner Mutter, ihr geht es eigentlich recht gut, nur ist bei mir seit da an die Angst geblieben, sie könnte es wieder tun. Es sind nun 5 Jahre her. Immer wenn ich am Wochenende zu meinem Vater gehe, habe ich Angst, sie tut es wieder, da ich mir den Vorwurf mache "lieber mein Wochenende bei meinem Vater zu verbringen als bei ihr". Seit diesem Tag vor 5 Jahren ist meine Mutter einfach eine andere Frau und nicht mehr die Frau, die sie mal war. Ich habe angst mit jemanden darüber zu reden und vor allem angst mit ihr darüber zu sprechen... was soll ich tun??

...zur Frage

Werden Leute die einen Amoklauf miterlebt haben nie wieder normal?

Mein Vater hat einen Mann kennengelernt den er seit Jahren therapiert der Schüler war auf dem Gutenberg Gymnasium wo 16 Leute erschossen worden, ich habe diesen Mann reden gehört, es ist ein stotterer geworden. Und er musste beim fliehen mit der klasse Leichen sehen, und hatte das Blut an der Schuhsohle wenn er drüber redet wird er ganz stottrig und bekommt glasige Augen. Das war ganz schlimm gewesen, was das mit einen Menschen macht wenn man sich mit zwei Leichen im Raum verbarrikadiert und später flieht und man ganz genau weiß das der Killer noch im Gebäude ist. Es waren Brustschüsse und Kopfschüsse, und er hat die Bilder immer im Kopf und die Leichen machen ihm Angst

...zur Frage

Wieviel Heizkosten/Strom bezahlt das Jobcenter einem Paar mit 5 Kindern?

Mir geht es um folgendes:

Unsere Kinder hatten kurze Zeit mit etwas schwierigen Mädchen aus der Schule eine Art Freundschaft. Deshalb verkehrten sie ein paar Mal bei denen zu Hause.

Unsere Kinder bekamen dort so manches mit was wir ehrlich gesagt schrecklich finden. Wir lernten diese anderen Eltern mal bei einem gemeinsamen Essen kennen und waren sprachlos. Dazu muss ich sagen, dass meine Frau und ich arbeiten gehen und nicht wenig dafür tun, dass wir gut über die Runden kommen.

Kurz, dieses andere Eltern-Paar (sie ca. 30, er Mitte - Ende 30) haben nie gearbeitet.

Dazu scheint auch keine Lust und keine Notwendigkeit zu bestehen.

Es gibt 5 Kinder. Alle sind minderjährig. Das älteste Kind wurde damals weg genommen und in eine Pflege-Familie gegeben. Mittlerweile, dass hat sicher das Amt so verfügt oder angeregt, verkehrt diese Älteste zeitweise in der Familie.

Die anderen 4 Kinder sind immer zu Hause.

Diese Familie bekommt also Hartz 4 nebst Kindergeld etc.

Uns wundert es, wie viel Geld sie bekommt. Sie heizen mit der teuersten Heizart, der Nachtspeicherheizung, dabei sagten sie, entstehen hohe, monatliche Kosten die zwischen 700,- und 1.000,- Euro pendeln. Für eine 3 Zimmer Wohnung unter 100 qm !!! Das soll immer das Amt bezahlen.

Dabei haben sie im letzten Winter tagsüber stundenlang die Fenster gekippt weil die Heizung zu warm war. Sowas können wir uns nicht leisten. Bei uns gibt es im Winter 3-4 mal oder öfters Stoßlüften von jeweils 10-15 Minuten.

Unsere Kinder staunten auch über die Widersprüchlichkeit dort.

Der Vater möchte wohl mehr scheinen als er ist und gibt sich als eine Art Künstler aus, lebt sogar mit einem Falschnamen als Künstler. Dabei scheint er keinen Euro Einkommen zu haben. Mein Vater kennt deren Vermieter und hat ihn mal dazu angesprochen und der meinte nur, dass der Mann von der Frau mitlebt. Das würde dann bedeuten, dass er nicht einmal sein eigenes Hartz 4 angemeldet hat ?

Dann würde also die Frau, also diese kinderreiche Mutter, allein die ganzen hohen Kosten für die Wohnung erhalten ?

Ich frage mich jetzt natürlich, ob es normal ist, wenn eine Hartz 4 Familie jeden Monat so viel Geld bekommt ? Es gibt in unserer Gegend freie Wohnungen mit normaler Heizart, also wo es auch billiger wäre.

Kann ein Mitarbeiter oder ein Jobcenter so viel finanziellen Spielraum haben ?

Wenn jede Hartz 4 Familie so teuer wohnen dürfte, wo sollte es hin führen ?

Ìn der Zeitung las ich mal von einer Familie, die wegen 10,- EUR zu teurer Miete die Wohnung wechseln musste.

Hier ist der Strom-Zuschuss vom Amt ja auch für diese Heizung notwendig. Wir kennen uns nicht aus mit den Beträgen, wer weiß es ganz genau ? Wie viel steht einem Paar mit 4 bzw. 5 minderjährigen Kindern monatlich für Strom/Heizung maximal zu ?

...zur Frage

Hausverbot oder kein Hausverbot?

Hey!

Also es geht um folgendes:

Ich (18) wohne noch bei meinem Dad. Er hat damals meinem Freund wegen kleinen Streitigkeiten, Hausverbot erteilt, was ich ehrlich gesagt bis heute nicht versteh! Zumindest wars nun so, dass vor paar Monaten mein Vater schwer krank geworden ist (ist momentan in der Reha) und meine ältere Schwester hat die Vollmacht in jeglicher Hinsicht. Da meine Schwester meinen Freund überhaupt nicht mag, habe ich nun Angst, dass Sie ihm auch noch Hausverbot erteilt! Ist das gesetzlich so möglich? Ich meine, mein Freund ist mein einziger Halt, ich habe meinen Vater hier so auf dem Boden liegend auffinden müssen und wäre sonst allein im Haus. Könnte sie so die Polizei rufen und ihn "rauskicken"?

Danke

...zur Frage

Ich schlafe immernoch mit Licht und habe panische Angst im dunkel?

Ich bin 13 und schlafe locker schon mein Leben lang mit Licht. Und jetzt muss ich immer mit dem Fernseher schlafen weil ich Geräusche brauche sonst kriege ich so Panik. Das Problem ist gestern war Stromausfall und da muss ich immer anfangen zu schreien und zu heulen weil es so dunkel ist. Und ich bilde mir halt auch immer Dinge im Dunkeln ein wie z.b ein kleiner Junge der in meinem Zimmer steht.,inzwischen weiß ich aber das es nur Halluzinationen sind deswegen krieche ich einfach unter meine Decke und versuche wieder zu schlafen( und mache wieder das Licht an weil meine Eltern machen es immer aus). Dann einmal hat mein Vater abends den Strom ausgestellt und mir eine geklatscht weil wir noch wach waren und dann hatte ich eine doppelte Panikattake( wegen Dunkelheit und Schläge). Jetzt schlagen meine Eltern mich eigentlich nicht mehr. Nur ich habe halt immernoch Angst im Dunkeln und mein Vater und mein Brudeer verstehen das einfach nicht. Ich gehe runter in den Keller und mein Bruder macht das Licht aus und ich Säcke auf den Boden(oder wie man das nennt) und fange an zu heulen und zu schreien bis jemand kommt und das Licht wieder an macht. Meint ihr das kann mit meinen ganzen Problem zusammenliegen weil ich glaube das Ding alles mit 6 oder so an(ich bin nachts aufgewacht und habe einen „Geist“ gesehen), seit dem hat sich alles verschlimmert.

Und generell habe ich viele Ängste(Menschen[wegen der Schläge und verbalen Gewalt], Dunkelheit, Geister, Dämonen,) ich selbst merke das ich immer Gewalttätiger werde und auch immer ängstlicher,

Wie überwinde ich diese Angst vorm Dunkeln? Ich kann ja nicht für immer mit Fernseher und Nachtlicht schlafen.

Und sorry falls ich vom Thema abgekommen bin es musste einfach mal raus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?