Panische Angst fremde Leute anzurufen? HILFE!

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jeder hat das ein oder andere Mal vor einem Telefongespräch Hemmungen oder auch Angst. Meistens ist das allerdings themenbezogen (Bsp.: etwas absagen müssen), manchmal auch personenbezogen (Bsp.: jemanden anrufen, bei dem man sich persönlich entschuldigen muss). Andererseits hat das Telefon den "Vorteil", dass man die Person nicht sieht, sondern nur hört (das ist aber auch der große Nachteil, denn man kann keine Reaktionen beim Gegenüber erkennen). Hattest Du einmal schlechte Erfahrungen bei einem Anruf? Redest Du insgesamt ungerne mit Menschen? Warum klappt es bei Freunden oder der Familie besser? Überlege Dir diese und ähnliche Fragen und versuche das Problem zu ergründen. Dann überlege Dir, was Du verändern kannst. Bereite Telefongespräche gut vor. Mach Dir Notizen, welche Fragen Du stellen möchtest bzw. was Du beim Telefonat klären willst und dann greife zum Hörer. Dir kann am Telefon nichts passieren. Bei "offiziellen" Telefonaten (z.B. das mit der Polizei) kannst Du auch darauf hinweisen, dass Du etwas nervös bist - warum denn nicht. Wenn Du sehr unsicher bist, dann bitte einen Freund oder eine Freundin um Hilfe - übe das Telefonat vorher in einer angenehmen Umgebung.

Ähnliche Situationen oder "Ängste" gibt es in Situationen bei denen man z.B. vor einem Publikum sprechen muss, Vorträgen oder Reden. Der beste Tipp ist hier: üben, üben und nochmals üben. Man verbessert sich ständig, wird ruhiger. Manchmal ist man die ersten paar Sekunden noch aufgeregt - aber dann läuft alles wie von selbst. Der "Knoten" platzt.

Viel Erfolg beim Üben und beim Telefonieren who_knows

wichtig ist dass du es nicht vermeidest, weil dies deine angst verstärken würde - also versuch immer regelmässig leute anzurufen, einfach so, um einen guten umgang mit deiner angst zu trainieren. dann wirst du irgendwann sicherer

Früher hatte ich das auch, nur nicht ganz so schlimm wie du. Da hilft eigentlich nur die Schocktherapie: So viel wie möglich bei fremden Leuten anrufen. Mir hat es damals geholfen, dass ich im Callcenter gearbeitet habe. Seitdem habe ich das nur noch selten.

Angst vor neuen Leuten

Also ich bin 19 und war schon immer recht schüchtern und zurückhaltend. Aber momntan ist es echt schlimm. Ich gehe nicht gerne auf Partys, da dort so viele fremde Leute sind. Dann wenn mich jemand anspricht v.a. Männer, blocke ich sofort ab. Mit grosser Überwindung schaffe ich es Freunde anzurufen, aber Fremde anzurufen keine Chance. Vor der Klasse stehen macht micht total nervös. Wenn ich irgendwo mit Freunden bin und fremde Leute kommen, getraue ich mich nie mit ihnen zu reden. Und z.b. heute will ich das erste Mal in einen Sportverein in meinem Dorf. Aber ich kenne dort nur 2 Leute und ich bin jetzt schon den ganzen Tag nervös. Ich getraue mich nicht, in die Kabine zu gehen alleine und so à la "hier bin ich nun". Ich habe angst, dass alle mich anschauen und fragen, was ich hier mache usw.

Es ist echt dämlich. Ich bin ja kein kleines Kind mehr und solche Dinge sollten für mich kein Problem sein... aber doch habe ich panische Angst davor. Nur schon in einem Laden an eine Kasse zu gehen macht mich nervös.

Geht es jemandem ähnlich und weiss, was ich tun könnte, dass sich das bessert? Ich werde nächstes Jahr an die pädagogische Hochschule gehen und dort werde ich auch niemanden kennen... Und will mich dort natürlich auch mit Leuten anfreunden, nur weiss ich nicht wie ich meine Angst überwinden soll...

Danke für jede Hilfe

...zur Frage

Ist nicht eigentlich alles vergänglich? Warum erkennen wir nicht, wie belanglos unsere Existenz ist? Was bleibt eigentlich, wenn man einmal nicht mehr ist?

Hallo.
Die Frage bezieht sich auf folgendes Beispiel, welches sich erst kürzlich bei mir in der Familie ereignet hat.

Meine Oma verstarb leider vor einem Monat durch einen schweren Hirnschlag (im Alter von 89 Jahren).
Die Beerdigung ist natürlich auch schon vorrüber.

Nun, da die Wohnung meiner Oma und der gesamte Inhalt nun niemandem gehören, bzw. unbedingt weg müssen da die Wohnung recht teuer ist, haben mein Vater und seine Geschwister damit begonnen, sämtliche Möbel, Kleinteile, das Auto, etc. zu verkaufen - die Wohnung wird auch weiter vermietet nachdem alles geräumt ist.

Der entscheidende Punkt ist der, dass ich erfahren habe, dass alles mehr oder weniger weggeschmissen werden musste. Meine Oma verfügte beispielsweise über eine enorme Puppensammlung (alles sehr alt, habe keine ahnung davon), die sie über Jahrzehnte pflegte. Tja und diese Puppen, die für einen Menschen eine große Bedeutung haben, müssen für einzelne Euros verscherbelt werden, bzw. finden gar keinen Käufer.

Diese Gegebenheiten riefen mir folgenden Gedanken in den Kopf:
Offenbar ist alles im Leben vergänglich oder ohne Bedeutung.
Alles ist einfach leblos, für niemanden mehr wichtig, wenn man selbst nicht mehr ist (siehe das Beispiel mit der Puppensammlung).  
Diese Erkenntnis beängstigt mich ein wenig - was soll ich genau tun, bzw. welche tätigkeit wird nicht sinnlos in der zukunft?
Wenn ich z.B. Studiere und einen doktortitel erwerbe oder einfach auch eine (für mich) tolle Sammlung anlege - ist das nicht aufgrund der Tatsache dass es irgendwann keinerlei Bedeutung mehr hat, absolut bedeutungslos? Was will man damit überhaupt noch bezwecken?

Hier lässt sich dieser Gedanke des Verlusts und der Bedeutungslosigkeit sicher noch erweitern (allein dadurch dass eine 56 jährige Ehe und eine über jahrzehnte gepflegte wohnung einfach so verschwindet), ...

Vllt weiß irgendjemand was ich meine ^^

...zur Frage

wie kann ich ohne angst da anrufen

ich will einen termin beim frauenarzt telefonisch vereinbaren. trau mich aber nicht anzurufen...was kann ich dagegen machen?

...zur Frage

Angst den Zahnarzt anzurufen...

Wow ich komme mir gerade so unglaublich blöd vor...

Meine Mutter hat gesagt ich soll den Zahnarzt anrufen und mir einen Termin ausmachen. Aber ich kann das einfach nicht. Ich kann den Zahnarzt nicht anrufen, das traue ich mich nicht. Die einzigen Menschen mit denen ich gerne telefoniere sind meine Mutter und meine beste Freundin

Wie soll ich meiner Mutter jetzt also erklären, dass ich einfach nicht anrufen KANN?

...zur Frage

Angst vorm Anrufen ( bewerbung )

Hi @ll Habe das Problem das ich extreme angst habe andere menschen anzurufen, und dem generell aus dem weg gehen, nun muss ich aber jemanden anrufen. ( wegen einer Bewerbung ) Und das Problem ist das ich da schon mehrmals versucht habe anzurufen und ihn nicht erreicht habe. Jetzt habe ich eine andere numer bekommen, wo er zu erreichen ist , nun habe ich aber tierische angst weil eigentlich schon letzte woche hätte anrufen sollen. Weis halt nicht was ich sagen soll warum ich erst jetzt erst anrufe.

...zur Frage

Angst vorm Anrufen von fremden Menschen?

Hallo, ich habe aus irgend einem Grund richtig Angst davor bei fremden Menschen anzurufen. Bei meinen Freunden ist das gar kein Problem, und bei Leuten, bei denen ich weiß, dass ich sie nie wieder anrufen muss bzw. nie wirklich treffen werde geht es auch (nicht so leicht wie bei Bekannten, aber auch nicht so schrecklich wie bein anderen).

Am meisten Angst habe ich eigentlich, wenn ich zum Beispiel einen Termin bei einem neuen Arzt (den ich noch nicht kenne) ausmachen muss oder solche Dinge eben. Ich sitze dann ewig neben meinem Handy/Telefon, tippe manchmal die Nummer ein, ruf dann aber doch nicht an und nach 2 Stunden habe ich es dann evtl. geschafft endlich anzurufen. Wenn die Mailbox/der Anrufbeantworter drangeht, lege ich direkt auf. Ich hasse es da drauf zu sprechen. Ich habe einfach panische Angst davor irgendwie zu stottern oder was anderes peinliches zu machen.

Im Nachhinein frage ich mich dann immer warum ich mich das eigenlich so viel Überwindung gekostet hat, weil normalerweise geht alles gut. Die Angst bleibt jedoch.

Weiß jemand warum ich so eine Angst davor habe und wie man das wegbekommt?

LG Hunh1301

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?