Panische Angst/ EXTREME PHOBIE vor Frauenärzten/tinnen

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Wer geht da schon gerne hin,aber bei deiner Panik,kann ich dich verstehen.Es gibt leider nicht viele Möglichkeiten.Entweder wirklich mal einen psychologen zu Besuchen und mit dem darüber reden oder aber auch einmal über einen wechsel nachdenken.Habe auch gewechselt und ich fühl mich wohler als vorher.

Ich hoffe,dass ich dir etwas helfen konnte

Danke, ich kann es mir nicht erklären, warum das so ist! Ja, ich war schon bei 2 Ärztinnen und einem Arzt und habe ungefähr schon 6 Praxen am Telefon gehabt, ich weiß einfach nicht mehr weiter... 

0

Warst du schonmal bei einem anderen Arzt oder hast Freundinnen gefragt bei welchem sie sich gut behandelt fühlen? So hast du eine Meinung der du etwas mehr vertrauen kannst.

Oder such dir einen Rat bei einer Hebamme. In der Schwangerschaft habe ich gemerkt das die etwas einfühlsamer sind als Ärtze. Aber ob die dich so untersuchen dürfen weiss ich nicht. Evtl. kann sie dir deine Angst nehmen.

Wenn es wirklich nicht anderst geht solltest du einen Psychologen aufsuchen. Es ist einfach wichtig das dich dort jemand untersuchen darf.

 

Liebe Elfenfraeulein,

leider wird Dir nichts anderes übrig bleiben, als Deine Scheu zu überwinden.

Bei mir - und vielen anderen Frauen sicher auch - war es anfangs auch so, daß ich gedacht habe: ICH WILL NICHT!!!

Aber leider führt kein Weg daran vorbei, vor allem, wenn Du wegen Deiner Erkrankung eine Untersuchung brauchst.

Sag Deinem Frauenarzt, bzw. Deiner Ärztin, daß Du Dich das erste Mal untersuchen lässt. Die wissen, wie sie vorgehen müssen, damit es für Dich so angenehm wie möglich vonstatten geht.

Alles Gute.

Mausi2548

schwarz-dunkellila pickel an der Vulva ; was ist das? Was tun?

Hallo.. hab seit längerem einen schwarz-lila Pickel auf der linken Seite der Vulva. Er ist fest. Er tut nicht weh, aber juckt alle 1-2 Wochen mal stark. Bei einem Arzt war ich bisher noch nicht. Weiß jemand was das ist?

Danke =)

...zur Frage

Hey, Ich wollte mal was los werden. Es ist schon seid ungefähr einem Jahr so dass ich mich öfter emotionslos, leer und taub von innen fühle. Depressionen?

Hey, Ich wollte mal was los werden. Es ist schon seid ungefähr einem Jahr so dass ich mich öfter emotionslos, leer und taub von innen fühle. Es gibt Tage wo ich super gut gelaunt bin und am liebsten alle voll quatschen würde und es gibt Tage wo ich mich am liebsten von allem isolieren würde. Sobald ich von der Schule komme und mich auf die Couch lege kann ich mich kaum mehr zu etwas aufraffen, wie duschen, Hausaufgaben oder teilweise auf Toilette gehen. Diese Laune kommt immer erst nach der Schule, in der Schule bin ich relativ gut gelaunt wegen meinen Freunden.. allerdings habe ich extreme Konzentrationsschwächen und bin tierisch müde. Schlafprobleme habe ich nicht und auch nur ganz selten Albträume. Ich habe immer extremen Heißhunger und ernähre mich schlecht.. Vielleicht kommen davon ja die konzentrationsprobleme und die Müdigkeit. 

Seid ein paar Monaten kommt noch dazu dass ich starke stimmungsschwankungen habe, an schlechten Tagen regt mich alles auf z.b einfach nur das räuspern meiner Mutter oder ähnliche Kleinigkeiten und da komme ich ganz schnell auf 180, besonders wenn mein Bruder mich ärgert. Und das ist sogar harmlos, trotzdem brülle ich ihn an und heule teilweise vor Wut, Was mich auch nicht wirklich runterbringt. Die Aggressionen haben mit der Pille angefangen die ich jetzt bestimmt schon seid einen Monat nicht mehr nehme und sie sind nicht weggegangen. Von meinem Verhalten kriegen nur meine Mutter und mein bruder was mit, was mir sehr leid tut, ich merke wie meine Mutter sich darum sorgt und sie mich oft fragt wie es mir Geht, Ich möchte sie nicht runterziehen und meinen kleinen Bruder auch nicht. Meine Freunde haben keine Ahnung weil ich mir echt lächerlich vorkommen würde mit ihnen darüber zu reden, einfach weil sie teilweise größere Probleme haben. Ich behaupte nicht dass ich Depressionen habe da ich mir nicht sicher bin aber meine Eltern hatten beide Depressionen genauso wie meine beiden Omas (suizidversuch) Und meine Mutter meinte irgendwann mal dass Depressionen vererblich sind. Eine weitere Möglichkeit wäre dass meine Harmone einfach verrückt spielen da ich erst 15 bin und noch in der Pubertät. Schlimme Ereignisse die mich geprägt haben habe ich nicht wirklich, klar war nicht immer alles schön und es gibt viele Personen die ich sehr vermisse aber nichts womit man sich den ganzen Tag beschäftigt.

Danke fürs Lesen und vielleicht hat ja jmd einen Ratschlag für mich 😅

...zur Frage

Blasenentzündung seit einem Monat - Schwangerschaftsanzeichen?

Hey, also mein Problem ist, wie im Titel halt schon steht, dass ich es seit einem Monat mit einer sehr hartnäckigen Blasenentzündung zutun habe, die auch nach zwei Antibiotikabehandlungen (1. Medikament war Monuril, 2. war Azithromycin) nicht weggegangen ist. Beide Ärzte, bei denen ich war (Frauenarzt+Hausarzt) haben mir bestätigt dass das keine leichte Entzündung sei und sie auch Blut im Urin gefunden haben.

Meine Mutter und ich rätseln jetzt wie das kommt dass das nicht weggeht. Sie ist dann auf den Gedanken einer möglichen Schwangerschaft gekommen, weil das bei ihr damals ein SS-Anzeichen war. Ich hab ihre Idee daraufhin verneint weil ich den Gedanken verdrängen wollte, aber möglich ist es. Ich vergesse sehr oft die Pille. Jedoch müsste es meiner Frauenärztin bei der Urinuntersuchung doch aufgefallen sein, wenn ich schwanger gewesen wäre.. oder?!

...zur Frage

Schwindel durch pille was tun?

Hallo ich nehme jetzt seid 8 wochen die Pille Also ich fange gerade den dritten Monat an. Seid ich die nehme habe ich extreme kopfschmerzen und schwindel in der pillenpause ist es kaum spürbar aber kaum nehme ich die pille wieder kommt heftiger schwindel Ich muss sie ja nur 6 Monate nehmen weil ich muss die nehmen wegen Hormon Störungen.. Also habe ich ganze 4 Monate noch vor mir.

Die häufigsten Nebenwirkungen sind bei meiner pille Kopfschmerzen bauchkrämpfe und schwindel ist auch aufgelistet.. Bauch krämpfe hatte ich die ersten 2 Monate auch immer am Anfang.. Aber das ist weg gegangen. Aber der schwindel und die kopfschmerzen gehen einfach nicht weg. Ich nehme die sibilla

Wie lange dauert sowas nur :(

...zur Frage

sollte ich mit 18 jahren mal zum frauenarzt gehen(war noch nie)?

ich bin noch jungfrau und ich hab keine beschwerden. muss ich trz schon hin? oder reicht das nach dem 1.mal sex? bzw dann ab 20/21 (?) zur brustkrebsuntersuchung

...zur Frage

Pille nur für einen Monat verschreiben lassen?

Guten Morgen! Ich habe meine Pille am 13.06. das erste Mal eingenommen. Jetzt einen Monat später möchte ich mir ein Rezept holen, allerdings nur für einen Monat. Normalerweise bekommt man dann ja eigentlich ein Rezept für gleich 3 oder sogar 6 Monate... Die erste Packung letzten Monat habe ich gratis von meiner Frauenärztin bekommen. Meine Frage also: kann ich mir heute ein Rezept für bloß einen Monat ausstellen lassen?

Lieben Gruß Krissy

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?