Panische Angst/ Ekel vor Frauenarztbesuch!?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Zunächst mal MUSST Du gar nichts, was Du nicht willst. Ein guter Frauenarzt spricht erstmal mit Dir, klärt Deine Vorgeschichte ab und dann wirst Du gefragt, ob Du Dich untersuchen lassen möchtest - niemand kann Dich dazu zwingen!

Du hattest ein unschönes Erlebnis bei einem Arzt (wobei ich fast nicht glauben kann, dass ein erwachsener Mensch derart kindisch darüber urteilt, ob jemand zu viel oder zu wenig wiegt - aber gut, es gibt ja nichts, was es nicht gibt), die Untersuchungsmethode war offensichtlich nicht besonders feinfühlig. 

Das heißt aber sicher nicht, dass alle Ärzte so sind. Es ist wirklich kein Drama, sich beim Arzt untersuchen zu lassen. Die sehen so etwas jeden Tag, seit Jahren! Es gibt nichts, was die nicht schon gesehen haben, keine Frage, die nicht schon jemand vor Dir gestellt hat und garantiert gibt es keine Frau, die beim ersten Mal freudestrahlend auf den Stuhl hüpft! Aber wie gesagt, wenn Du beim nächsten Termin nicht untersucht werden möchtest, wird Dich auch niemand zwingen. Wenn Du einen guten Arzt erwischt, wird es ihm vielleicht gelingen, dass Du mit der Zeit genug Vertrauen aufbauen kannst, um von Zeit zu Zeit eben auch mal nachschauen zu lassen, ob alles in Ordnung ist.

Alles Gute!

Du solltest mir der neuen Ärztin ganz ganz dringend über deine negativen Erfahrungen und deine Ängste sprechen! Eine gute Ärztin wird da Verständnis haben h d dir alles genau erklären! 

Und ja, ohne Stuhl kann auch die beste Ärztin dich nicht wirklich untersuchen...

Okay. Das werde machen.  Danke für deine Antwort.

1
@Vroni2911

Gerne! Und du wirst sehen, du findest eine Ärztin oder auch einen Arzt der DIR sympatisch ist, dann fällt dir der Rest auch nicht mehr so schwer! Das wichtigste ist halt das Vertrauen, gerade beim FA! 

Alles liebe!

1

Mache einen Termin bei einem ARZT die sind in der Regel viel vorsichtiger, auch wenn es dann komisch ist, dass ein Mann vor dir sitzt. Habe auch schon viele schlechte Erfahrungen mit mehreren Frauenärztinnen gemacht.

Das ist eine Art von Angst. Die Angst wurde durch das negative Erlebnis ausgelöst. Das Problem lässt sich nur durch ein positives Erlebnis beim Frauenarzt beheben. Ich rate dir an, den Termin wahrzunehmen und deine Angst zu überwinden. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das Geschehnis was du beim Frauenarzt hattest nicht die Regel ist und bei einem anderen Frauenarzt das besser wird.

Wenn es ein guter arzt ist würd er vorher mit dir reden dann kannst du deine bedenken äußern

Meine sagt zu mir immer ich soll bescheid sagen wenn es nicht mehr geht / auszuhalten ist .

versuchs einfach niemand kann dich dazu zwingen.

Achso und meine sagt mir immer was sie gerade macht da erschreckt man sich nicht so sehr!

VIEL GLÜCK !

Danke für deine Antwort. :) 

0

kein problem

1

Wenn du nicht krank bist oder keine Anzeichen für eine Krankheit hast, musst du dich auch nicht ausziehen. Diese Erfahrung habe ich zumindest gemacht. Mir wurde die Pille auch ohne Untersuchung verschrieben und bis heute (bin aktuell 17) saß ich noch nie auf dem Stuhl. 

Das heißt allerdings nicht, dass du drum herum kommst, irgendwann wirst du da wieder rauf müssen

Wenn man nicht gerade die Pille benötigt oder etwas hat, dann sehe ich keinen Grund mit 14 zum Frauenarzt zu gehen.

Mir wird die Pille wegen meiner starken Regel verschrieben deswegen. :) 

0

Was möchtest Du wissen?