Panikattacken wegen Crystal meth runtersetzten '?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also wegen Medikamenten kann ich dir da leider nichts sagen - vertrau einfach auf deinen Psychiater. Was ich dir allerdings sagen kann: das sind ganz normale Symptome, wenn du mit Crystal aufgehört hast. Das gibts sich aber normalerweise mit der Zeit wieder. Alles Gute!

mach doch nicht schon wieder mit medikamenten weiter sondern versuche ganz davon weg zu kommen... dein psychater wird dir helfen!

Ja ich weiß ich weiß aber da fällts mir leichter unter die leute zu kommen .

0
@Simon14800

Du bist erst 15?! Und hast schon Crystal konsumiert? In deinem Alter solltest du noch nicht mal Gras rauchen, weil dein Gehirn sich noch, ich sag mal, neu formatiert ;-) Denn du bist mitten in der Pubertät und hast Dinge zu dir genommen, die ohnehin schon stark in deinen Neurotransmitterhaushalt eingreifen bzw. giftig sind (Crystal), womöglich irreparabel, wenn du Pech hast! Und jetzt gibst du dir noch so eine Chemiekeule, die wiederum auf unnatürliche Weise in dein Gehirn eingreift...

Zuerst einmal: großen Respekt, dass du von Crystal wegkommen willst. Ich kann dir nur raten, laß die Finger von allen und auch wenn es sich jetzt hart anhört, aber: das ist nunmal der Preis, den du vielleicht für deine Drogenentgleisungen zahlen solltest! Allein der Crystalkonsum macht schon viel kaputt bezüglich des Dopaminbotenstoffes, der ja auch dafür sorgt, dass du dich gut fühlst und unter einem Crystalrausch in Unmengen ausgeschüttet wird, so dass es nur logisch ist, dass du dich danach schlecht fühlst bzw. Probleme mit deinem allgm. Wohlbefinden bekommst, denn dein Gehirn muss ja erstmal wieder den "Dopaminhaushalt" auf die Reihe bekommen, es wurde ja quasi alles verschossen, wenn man so will! Depressionen sind da nur allzu normal - das ist nur die logische Konsequenz - der du dich vielleicht stellen solltest, als nach weicheren Lösungswegen zu suchen. Auch wenn du nur kleinere Schritte machst, als mit Medikamenten, aber die sind allemal mehr Wert und gesünder für dein Gehirn - und du du würdest es in dem Bewusstsein tun, ohne die Krücke eines Medikamentes!

0

Wieso muss der Psychiater erst feststellen, was mit dir los ist? Hast du ihm deine Drogenvorgeschichte nicht erzählt?

Benzos zu nehmen, wäre den Teufel mit dem Beelzebub austreiben. Es gib andere Alternativen

Doch ich hab ihm meine Drogenstory erzählt , sie müssen erst feststellen was ich habe um mich medikamentös zu behandeln , ich hab ja erst letzten mittwoch den ersten Termin gehabt , und am nächsten Mittwoch auch wieder ein , sie testen jetzt meine Konzentration und dan sehen sie weiter .

0
@Simon14800

Ist schon richtig so. Kann ein Rebound Effekt vom Absetzen der Benzos oder eine THC-Psychose sein. Sollte man vor der Behandlung abklären. Und evtl. mit einer PT kombinieren. Good luck.

0
@adavan

Hmmm Thc glaub ich jetzt nicht :D hab ich so ganz gut vertragen aber Benzos vor haus aus schlecht :-P danke diggah :))))

0
@Simon14800

Biddähhhh)

Lies dich trotzdem mal in das Thema THC Psychosen ein.

0

Was möchtest Du wissen?