Panikattacken und ständige Nervosität

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist meine erste Frage,die ich hier beantworte,ich kann dich wirklich (!) verstehen.

Könnte tatsächlich eine Panikattacke sein! Ich habe das auch! Versuche in solchen Momenten jemanden anzusprechen und ihnen zu sagen,dass sie dich bitte kurz ablenken sollen,weil es dir nicht gut geht. In den Momenten,in denen du eine Panikattacke hast,musst du dir,auch wenn es zuerst unmöglich scheint,selbst sagen,dass dir nichts passieren kann.Du kannst nicht sterben. Im schlimmsten Fall kippst du um,weil dir schwindlig ist.Setz dich am besten hin,wenn es dir wieder so geht.Es kann nichts passieren! Solltest du diese Symptome oder dieses "Gefühl" zum Beispiel haben bevor du mit jemandem raus gehst,dann sag der Person nicht ab.Stell dich der Situation,nur so wirst du das "Gefühl" los. (Was Schule betrifft)Erzähle deinem Lieblingslehrer in einem ruhigen Moment davon,was manchmal in dir vorgeht während des Unterrichts und sage ihm,dass du in den Momenten ein paar Sätze mit deinem Nachbarn sprechen willst oder das Gefühl hast,mit deinem Nachbarn sprechen zu müssen (!),damit es dir besser geht. Er wird dir das nicht verbieten.

Das Video auf Youtube:

hat mir geholfen,das Ganze ein bisschen besser zu verstehen.

Du bist nicht alleine mit dem 'Gefühl' oder den Momenten und du kannst nichts dafür. Falls du mich noch irgendwas fragen möchtest,bin ich da! :)

ich vermute, dein problem ist psychosomatisch, also eine psychische ursache, die sich körperlich auswirkt. vielleicht hast du irgendwo ein unbewältigtes trauma o.ä. du solltest dir bei einem hausarzt eine überweisung für eine entsprechende untersuchung holen.

Was möchtest Du wissen?