Panikattacken und schreien in der Nacht - kann das sein, dass das ein Kindheitstrauma ist?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi Lexa2710,

ist natürlich aus der Ferne nicht möglich sorgfältig zu diagnistizieren, aber zum einen scheint es sogenannter "Pavor Nocturnus" zu sein (d. h. das schreiende Aufwachen mit Orientierungsstörungen), möglicherweise gepaart mit Alpträumen.

In erster Linie denke ich hier tatsächlich an ein Kindheitstrauma, wobei es vielleicht doch etwas Konkreteres gab, als "nur" das Streiten deiner Eltern, etwas, dass dein Bewusstsein vielleicht natürlich verdrängt hast.

Du solltest in diesem Fall einen Heilpraktiker für Psychotherapie oder einen Psychotherapeuten aufsuchen. Ohne deinen konkreten Lebenslauf zu kennen, könnte man der Ursache durch Rückführung mittels Hypnose versuchen auf die Spur zu kommen (Hypnoanalyse), aber das müsste man im Detail sehen ob das Sinn macht oder ob es Gründe dagegen gibt. Nur generell: hast du dich mal körperlich von einem Arzt durchchecken lassen?

LG

Was möchtest Du wissen?