Panikattacken und Lebensunlust durch Kiffen?

5 Antworten

Oje, ich hatte das selbe. Bei mir kamen die Panikattacken und Depressionen sogar nach zwei Jahren beschwerde- und cannabisfrei wieder zurück.

Cannabis ist eine psychoaktive Substanz, die besonders im jungen Alter das Gehrin massiv beeinflusst. Daraus können Psychosen, Depressionen und Panikattacken (sowie andere Angststörungen entstehen).

Meist wird man erst in ein Krankenhaus eingeliefert, wo festgestellt wird, dass einem körperlich nichts fehlt. Danach geht man zum Psychiater weil die Beschwerden psychischer Natur sind.

Ich kann dir nur raten Hilfe zu holen. Depressionen und Panikstörungen können chronisch verlaufen. Je früher sie erkannt und behandelt werden, desto grösser sind die Heilungschancen.

Das positive: Angststörungen können im Vergleich zu anderen psychischen Erkrankungen relativ gut mittels Psychotherapie und in schwereren Fällen auch mittels Medikamenten gut behandelt werden.

Haha das kenn ich. Das klingt genau wie meine erfahrungen mit dem Kiffen. Ging mir genauso und hab deshalb damit aufgehört. Das mit der psyche wird wieder keine sorge (vorausgesetzt du hörst auf zu kiffen). Wirst dich aber wohl noch 1-2 wochen so fühlen müssen 

Sprich mal mit einem Arzt darüber. Ferndiagnosen von Laien helfen dir da wohl nicht wirklich weiter.
Wäre nicht das erste Mal, dass Drogen Ursache für Depressionen sind.

Ich Kiffe seit dem ich 12 bin

Also... Angefangen zu kiffen habe ich als ich 12 war ,ohne über die risiken informiert zu sein. Kiffen wurde immer verharmlost , jeder sagte es ist noch niemand dran gestorben und es würde nicht schaden. Nun bin ich 15 . Ich kiffte jeden tag ca 1-2 gram bis ich eines tages nach dem Konsum Todesangst bekam. Ich hatte herzrasen ich weiß ´nicht wie ich es beschreiben soll , In meinem bauch spielte alles verrückt ich fühle mich als wollte ich mein Herz auskotzen wollen.Seit ca 2 Jahren habe ich kein Sport mehr gemacht und immer den Sportunterricht geschwänzt . Ich bin nur den ganzen tag im Bett.Meine schulichen Leistungen sind gut ,ich lerne kaum jedoch schreibe ich nur 2en.

Bei kleineren Belastungen fängt mein Herz an heftig zu schlagen,wie auch bei kleineren Aufregungen . Wenn ich nach dem liegen aufstehe , wird mir immer für kurze zeit schwarz vor den Augen . Ich weiß nicht was ich machen soll ich kann mich nicht an meine Eltern wenden . Nun habe ich aufgehört zu kiffen jedoch hab ich immernoch diese Herz probleme. Werden diese probleme mein Lebenlang bleiben ? Was sollte ich tun ?

Ich weiß das jetzt 90% den kopf schütteln werden , aber nun ist es passiert und Ich habe echt Angst und weiß nicht was ich machen soll.Ich hoffe um Ratschläge und wäre sehr sehr dankbar. Entschuldigung für Rechtschreibfehler g

...zur Frage

Panikattacken, Angststörung, Soziale Phobie und Depression?

Hallo an alle, ich möchte bitte eure Erfahrung zum Thema Panikattacken, Angststörung, Soziale Phobie und Depression wissen.

Z.Zeit gehe ich nicht mehr aus dem Haus. Welche Medikamente haben euch geholfen, oder was hat euch geholfen aus dieser Hölle wieder raus zu kommen?

Ich bin sehr verzweifelt...Herzrasen, sehr starkes zitter, schwindel, Schwitzen und die pure Panik steigen in mir hoch sobald Familie, Freunde oder Bekannte, Arbeitskollegen auf mich zu kommen...jeder Mensch macht mir Angst, ohne daß ich weiß warum!!!!!!

WER KENNT DAS?

...zur Frage

Warum breche ich manchmal nach dem kiffen zusammen?

Ich kiffe seid Ca einem Jahr fast täglich und in den letzten Monaten bin ich Ca 5 mal nachdem ich kiffte zusammengebrochen (Schwindel, Blässe, schwarz vor Augen). An dem Gras sollte es eigentlich nicht liegen, da es von unterschiedlichen Dealern und unter anderem vom Dealer meines Vertrauens war. Ich aß und trank meines Erachtens auch normal. Also woran könnte es liegen ?

...zur Frage

Das erste mal Kiffen, was passiert?

Hi Leute,

eins vorab: Nein, ICH möchte nicht kiffen und bitte erspart mir das "lass es sein" etc, das weiß ich nämlich. :)

Nun aber zur Frage. Was passiert genau, wenn ein teenager zum ersten Mal ein wenig Gras raucht? Wie stehen die Chancen, dass er es wieder tut?

Grüße

...zur Frage

Kann man CBD hanftee rauchen?

Spürt man dann die Wirkung vom CBD oder ist es totaler Schwachsinn? Bitte keine Antworten wie "es ist nicht zum Rauchen gedacht" :)

...zur Frage

Hab ich eine Psychose durchs kiffen?

Ich habe an Halloween gekifft und eine Panikattacke bzw starkes Angst und schwindel Gefühl bekommen. Seitden habe icj ständig das gefühl als müsste ich Weinen und ich frage mich manchmal ob alles real ist oder ein Traum bzw ob ich es mir einbilde. Ganz ganz selten habe ich auch leichte Panikattacken. Was ist los jnd was kann ich macjen das es auf hört? Bin ich depressiv oder so?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?