Panikattacken mit Derealistion ist das wirklich so?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es könnte sein, dass du bei den Panikattacken hyperventilierst, also sehr schnell ein- und ausatmest. Als Folge der Hyperventialtion können solche Empfindungen auftreten.
Das Hyperventilieren ist auch eine Technik bei den Schamanen, um Trancezustände zu erreichen, und auch bei sogenannten 'Atemreisen' ('Holotropes Atmen')  findet es Anwendung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tamtamy
13.02.2017, 20:38

Einige Zeit später:
Schade. Über ein 'Danke' hätte ich mich gefreut. Eigentlich ein normaler Akt der Höflichkeit, wenn sich jemand die Zeit genommen hat, auf eine gestellte Frage vernünftig zu antworten.

0

Hi, ich hab auch Panikattacken. Bei mir ist es genau dasselbe; bei meiner ersten saß ich in englisch und musste mich auf dem Weg nach draußen überall abstützen, weil alles iwie unwirklich aussah. Ich habe Herzrasen und Atemprobleme bekommen. Ich dachte, alles dreht sich und ich bin irgendwie in einer anderen Welt (klingt behindert) und hab auch die Lehrerin nicht mehr gehört. Bist du in Therapie? Man kann da Entspannungstechniken lernen, die dir vielleicht helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Saki123456789
16.01.2017, 21:03

Hey Danke für deine Antwort.

Ich bin 16 :) und das ist heute bei mir in der schule passiert aufm pausen hof plötzlich hat sich alles angeführt wir im Traum und ich musste flüchten.

Nein ich bin noch nicht in Therapie noch nicht aber wir suchen momentan einen Termin.

0

Ja, das geht in Richtung Hyperventilieren, da wird einem ganz schwummrig. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?