Panikattacken durch Nikotinentzug?

1 Antwort

Diese Art von Panik ist tatsächlich eine Entzugserscheinung. Hatte ich auch. Da sieht man mal wirklich, was für eine "ungefährliche" Sucht das Rauchen sein kann... Ich denke, das wird sich im Laufe der Zeit erst zeigen, ob das krankhaft ist. So etwa 2 Jahre nachdem Rauchenaufhören sollte es dann schon langsam besser sein. Wenn nicht, sollte man spätestens dann eine Therapie machen, weil dann noch andere Ursachen mitverantwortlich sind. Den "Kumpels" sollte man das Veräppeln verbieten mit dem Hinweis, daß sie dadurch das Problem nur verschlimmern. Wenn sie trotzdem weitermachen, Kontakt einschränken! Gesundheit geht vor!

Was möchtest Du wissen?