Panikattacken. Ausrede für keinen Alkohol trinken

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo Nenia,

du hast vollkommen Recht, dass es schlimm ist, sich rechtfertigen zu müssen, wenn man keinen Alkohol trinkt.

Auch ich trinke keinen Tropfen Alkohol, da ich trockener Alkoholiker bin, da es bei mir aber jeder weiß, komme ich nicht in die Situation, ablehnen zu müssen. Jedoch würde ich einen verrückten Weg wählen, um es deinem Chef, und auch den Gästen, die ja unbedingt meinen, sie müssten die Kellnerin animieren, zu sagen:

SAGE EINFACH DIE WAHRHEIT.

Ich mag auch einfach nichts trinken. Genau das kannst du ja sagen, denn von Panikattacken brauchst du nicht unbedingt etwas erzählen, das ist negativ besetzt, Alkohol jedoch nicht, das kommt positiv. Komische Welt.

Du kannst dich weiter in den Spiegel schauen, ohne denken zu müssen: Jetzt habe ich wieder gelogen. Das ist doch etwas Gutes, wenn man ein ruhiges Gewissen hat.

Abschließend möchte ich dir sagen, dass ich es gut finde, dass du so verantwortungsvoll bist. Nur so weiter, ich weiß, es ist schwer, aber du wirst es schaffen.

Gruß Alfred

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nenia
04.10.2011, 11:54

Danke ist sehr lieb von dir :) Ich habe schon viel geschafft und bin darauf stolz. Finde es auch sehr gut von dir, dass du es geschafft hast, vom Alkohol wegzukommen. Gratuliere! Ich denke auch, dass es am Besten ist, ich sage einfach, dass ich nicht mag und verstricke mich nicht in Lügengeschichten. Habe da ein gutes Beispiel. Ich mache Sport und eine von den Trainerinen hat mich mal zu einer Modenschau eingeladen, also dass ich laufe, Die anderen haben alle Sekt getrunken. Mir ist dann auf die Schnelle nichts eingefallen und habe dann gesagt ich muss Herztabletten nehmen, Jetzt wird sie immer mehr zu meiner Freundin und ich weiß nicht wie ich ihr sagen soll, dass ich sie da angelogen habe. Könnte mich ohrfeigen dafür.

0

Ich kannte mal jemanden, die war allergisch gegen Alkohol. Als sie einmal in einer Süßspeise etwas Alkohol zu sich genommen hatte, tränten ihre Augen und die Nase war zu. Daher weiß ich, dass sie offenbar keine Ausrede benutzt hat. Aber, wenn du dich schlau machst, welche Symptome so eine Allergie haben kann, wäre das eine prima Ausrede für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du den waren grund nicht nennen willst, dann schieb irgendeinen organschaden vor oder sowas, kaputte leber und deswegen keinen alkohol oder ähnliches. hab hier gerade im inet was gefunden (erklärung zur alkoholunverträglichkeit): ------------> Das mit dem Alkohol ist keine Krankheit, sondern Verlust (bzw. das Enzym ist nicht und war auch nie vorhanden) der Aldehyddehydrogenase, das ist eine Enzym (Protein) das Acetaldehyd zu Acetat umwandelt. Also Alkohol ist Ethanol dieser wird von der Alkoholdehydrogenase umgewandelt zu Acetaldehyd. Dieses Acetaldehyd ist aber sehr giftig für die Leber und verursacht dort schwere Schäden. Wenn nun die Aldehyddehydrogenase fehlt, wie z.B. physiologisch („normal“) bei Babys, dann wirkt Alkohol toxisch (giftig). Ein Leberversagen führt zum Leberkoma bzw. zum MOV (Multiorganversagen). Deshalb darf man auch kleinen Kinder oder Babys keinen Alkohol geben auch nicht mal zum Spaß mal Probieren lassen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, ich persönlich würde nicht mit Ausreden anfangen, sondern einfach stur nein sagen. Schmeckt ja auch nicht jedem. Und es ist Arbeit, nicht Party. Nur,w eil dein Chef scheinbar ein Alkoholiker ist (er trinkt ja wohl auch täglich), musst du da nicht mitmachen. Er versucht dich dann eben zu drängen, weil er sich selbst sonst wohl doof vorkommt. Nach dem Motto er muss ja.

Aber wie wäre es damit: sag, dass du durch Alkohol manchmal Migräne bekommst und es deshalb lieber ganz lässt, bevor du dich krankschreiben lassen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EineMutti
04.10.2011, 10:06

Haha, ich würde aber sagen, dass ich immer wenn ich Alkohol trinke Migräne bekomme.

0

Es ist wirklich schlimm, wenn Leute einen zum Trinken zwingen wollen. So einen Typen kannte ich auchmal. Sage einfach, dass du dauerhaft Medikamente nimmst. Ich würde ihm das aber nicht beim Vorstellungsgespräch sagen, da kannst du dann ja sagen, dass du noch Autofahren musst. Aber danach, wenn du den Job in der Tasche hast, kannst du ja sagen, dass du Medikamente eingenommen hast. Wichtig ist für dich, dass du auf eine Aufforderung hin immer wieder dasselbe sagst, z. B. Nein danke, ich darf das nicht nehmen wegen der Medikamente. Wenn er dann immer noch drängelt, sagst du nochmal dasselbe und beim nächsten Mal (an einem anderen Tag) wieder und wieder (psychologischer Trick aus meinem Selbstsicherheitsseminar). Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es furchtbar, dass Du Dich rechtfertigen musst. Aber ich wurde notfalls von einem angeborenen " Leberfehler " sprechen, der Arzt hat Dir deswegen strikt verboten Alkohol zu trinken. Die Ausrede mit der Allergie finde ich nicht so gut, weil es die Leute zum Test provozieren könnte...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es furchtbar, daß man sich entschuldigen muß, nur weil man keinen Alkohol trinken möchte!

Wenn dein Chef und die Kollegen nicht akzeptieren können, daß du Alkohol ablehnst, hast du den falschen Arbeitsplatz! Wenn die dort so drauf sind, könnte ich mir sogar vorstellen, daß dir mal aus "Spaß" irgendein Schnaps in ein Getränk gemixt wird! So etwas habe ich selbst schon mal bei einem Kollegen mitbekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Ausrede weil du keinen Alkohol trinkst ?!?

Verkehrte Welt^^ Welche Ausrede haben denn diejenigen welche Alkohol trinken ?

Steh dazu das du keinen Alkohol trinken möchtest und gut, eine Ausrede benötigst du weiß Gott nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nenia
04.10.2011, 11:36

Ja ich werde das dem Chef sagen und zu den Gästen kann man ja immernoch sagen, man muss Auto fahren.

0

Wie wäre es mit einer Alkoholunverträglichkeit.? Kannst sagen, du kriegst davon Magenbeschwerden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann sagst du einfach, dass du keinen Alkohol trinkst, weil es dir nicht schmeckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ricadra
04.10.2011, 09:57

Diese Ausrede ist auch gut, habe ich auch schon oft gehört.

0
Kommentar von Nenia
04.10.2011, 09:58

Das lassen die Meisten als Ausrede nicht gelten. Dann trinkst halt nen Pina Colada oder Badida de Coco das schmeckt jedem.

0

Sag du darfst nicht du musst fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das Argument, dass du einfach keinen Alkohol trinken möchtest, nicht reicht, würd ich mir einen anderen Job besorgen - im Gastgewerbe ist das ja nicht so schwer.

Das kann ja wohl echt nicht sein!!

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nenia
04.10.2011, 10:01

Ich weiss, dass es eigentlich ein Wahnsinn ist, dass man dafür Ausreden braucht, aber ich hab eben Erfahrung damit. Ja es ist eh eigentlich die Wahrheit, dass ich nichts trinken mag. Aber der Job wäre sehr gut bezahlt und die haben Sonntag und Feiertag geschlossen, dass wäre fein.

0

Was möchtest Du wissen?