Panikattacken aus dem "Nichts" bei meinem Vater

6 Antworten

ängste/panikattacken haben IMMER eine ursache. also wenn man diese krankheit hat (ich hatte sie), dann hat man panikattacken in situationen, wo es nicht angemessen ist, ja, scheinbar grundlos. man kann zb nicht mehr einkaufen, unter leute gehen oder sogar nicht mehr arbeiten. aber natürlich hat das alles seine gründe. denen sollte dein vater auf den grund gehen, am besten mit einem psychologen. oft sind panikattacken ausdruck von unterdrücktem ärger.

Panikattacken sind wie Mücken. Meistens merkt man sie erst, wenns zu spät ist. Ja, die kommen scheinbar aus dem "Nichts", haben aber immer Ursachen. Z.B. Lebensumstände, generelle Ängste, Medikamente. Wichtig ist halt, dass alles organische ausgeschlossen wird (mir haben sie wochenlang Panikattacken unterstellt, dann war es aber eine Medikamentenvergiftung...-_- ) Lasst euch von mehreren Ärzten beraten, nicht nur einem!

Ich denke dein Vater sollte mal zu einem Psychologen gehen, der dem auf den Grund geht.

Was möchtest Du wissen?