Panikattacke oder was anderes?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dich mit deinem Verlobten aussprechen ich denke eine Aussprache zu allen Themen in eurer Beziehung in der Jetztigen Position wäre wichtig. Für den Augenblicke würde dir ein bisschen ablenkung von Freunden, Tv oder ähnliches gut tun dann würdest ud dich nicht mehr so fest auf deinen Verlobten beschäftigen und könntest auch schlafen deshalb wenn ich alleine bin schlaf ich auch gerne wenn der fernseher Läuft weil dann stell ich mir vor das auch mein schatz zuhause ist und ich fühle mich nicht mehr so einsam und habe dann die panikattacken auch nicht mehr :)

Mit Freundlichen Grüssen

Sammy

Hast du Angst vor deinem Verlobten, weil er aggressiv wird, wenn er getrunken hat? Wenn nicht, versuche zu schlafen. Du bist eifersüchtig auf seine Freunde. Das ist keine gute Basis für eine Beziehung, die ja zu einer Partnerschaft werden soll. Laß deinem Verlobten doch seinen Spaß mit seinen Freunden. Warum hast du keinen Spaß mit deinen Freundinnen?

Hart, aber wahr.

3

Ja, ätzend. Beruhige Dich bestmöglich. Wenn es eine Panikattacke war / ist, geht das bald wieder vorbei - so schlimm sich das auch anfühlt.

Klingt mir aber eher so, als käme da noch eine psychosomatische Körperreaktion hinzu, die für (reine) Panikattacken eher untypisch wäre.

Habt ihr euch denn für heute geeinigt, dass er Party macht und Du zu Hause bleibst oder hat er das "durchgesetzt"? Bist Du denn "sonst" einigermaßen zufrieden mit der Situation?

Wir waren heute zu zweit weg, weil ich aber um 23Uhr zu Hause sein wolte, ist er seinen Freunden nachgefahren. Da wollte er eigentlich wegen seinen Bauchschmerzen nicht lange bleiben... jetzt ist es schon 2 durch.
Seine Freunde sind primitiv und ohne Schamgefühl, wenn ich mal mitkomme bleibe ich aufgrund ihrer Provokationen nie lange.
Ich kann das nicht mehr.

0

Was möchtest Du wissen?