Panikattacke durch Renovierungsarbeiten /was tun?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Habt ihr vielleicht Freunde mit einem Haus, bei denen ihr (Kinder & du) in der Zeit schlafen könntet? So wären die Kinder unter deiner Aufsicht und du hättest ein Zimmer mit Fenster. Eine Alternative wäre das Einmieten in einer Pension. Wenn du in einem Ferienort lebst, könnte das vielleicht sogar zu besonderen Konditionen klappen (Saison ist ja jetzt vorbei, also würden sowieso keine Touristen kommen, da könnte man dir einen Festpreis für die ganze Zeit machen). Tagsüber würdet ihr dann in die Wohnung gehen zum Essen, Hausaufgabenmachen etc. und nachts woanders schlafen.

Bei Ikea (und bestimmt noch woanders) gibt es Bilder, die beleuchtet sind und aussehen wie der Blick aus einem Fenster. Vielleicht wäre das eine Alternative für dich - solche Bilder zu kaufen und uns Schlaf- und Wohnzimmer vors Fenster zu stellen.

Es gibt auch Poster mit dem Motiv "offene Fenster".

Schau mal hier:

https://www.google.de/search?biw=1126&bih=589&tbm=isch&sa=1&ei=3PQTWo7LHMebaOf0i7AF&q=fenster+attrappe+beleuchtet&oq=fenster+attrappe+be&gs_l=psy-ab.1.0.0.22923.25982.0.28150.20.15.0.3.3.0.467.1854.3j2j2j1j1.10.0....0...1c.1.64.psy-ab..7.12.1924.0..0i67k1j0i10i67k1j0i30k1j0i8i30k1.62.kJ9lp7g-cvc

Wenn ihr Bekannte habt, die Vögel halten, fragt mal, ob sie Vogellampen vom letzten Jahr ausleihen können. Dazu kaufst du eine Standlampe von Ikea (E-27-Fassung, die kostet da nur ca. 10 bis 15 €). Diese Vogellampen geben Tageslicht ab, so dass man nicht mit den normalen "Funzeln" oder Neonröhren leben muss. Wenn möglich würde ich so eine Lampe dann ins Wohnzimmer und in die Küche und ggf. noch für morgens ins Schlafzimmer stellen. Kaufen geht natürlich auch (Vogellampe/ BirdLamp), aber pro Lampe/ Birne zahlst du zwischen 25 und 40 €, das ist also ein teurer Spaß. Ich habe meine alten Vogellampen (für die Vögel halten sie angeblich nur ein Jahr, weil dann die abgegebene Strahlung geringer wird) in meiner fensterlosen Küche + Bad und wenn man im Flur steht und eine der Türen offen ist, sieht es tatsächlich aus, als würde da Tageslicht reinkommen.

Klingt fast, als leidest Du unter Klaustrophobie.

Es gibt Medikamente (Antidepressiva), die hier eingesetzt werden können - doch viele der Wirkstoffe benötigen einige Wochen, bis eine Besserung eintritt.

Auch eine Psychotherapie könnte helfen - doch auch hier zeigt sich nicht gleich nach der ersten Sitzung eine Besserung.

Vielleicht helfen Dir Entspannungsübungen (progressive Muskelentspannung) und die Konfrotation mit den Umständen.

Schaue Dir z. B. die abgeklebten Fenster an und erkenne sie auch als solche (es ist nach wie vor ein Fenster - nur eben abgeklebt) und nicht als etwas, das Dich einsperrt oder von der Umwelt abschneidet.

Schaue Dir das Gerüst und die Plane an und sage Dir, dass das notwendige Maßnahmen sind, die für die Renovierung getroffen worden sind und Dir nur vorübergehend die Sicht nehmen etc.

Alles Gute

Das habe ich gerade erst durch. Also nicht die Panik aber die Renovierungsarbeiten unter Folie. Ich habe in der Zeit viel bei Freunden geschlafen und bin dann für drei Wochen zu meinen Eltern. Ich habe nur eine Einzimmerwohnung und damit nur die beiden Fenster. Lüften ging absolut garnicht. Hab's dann mit der Wohnungstür versucht, aber das ging auch nicht.

Burnout/Depression?

Hallo,
Bereits seit einigen Wochen geht es mir nicht mehr gut. Ich werde von Tag zu Tag unmotivierter und müder. Ich habe keine Lust, aufzustehen und etwas zu machen. Meine Emotionen konnte ich nie wirklich rauslassen und habe meine Gefühle immer versteckt. Von mir wurde immer erwartet, dass ich positiv eingestellt bin und ich ein Lächeln aufsetzte, egal wie es mir geht. In meiner Ausbildung stehe ich unter extremen Stresssituationen und in der Berufsschule wird es auch nicht einfacher. Mittlerweile fühle ich mich so ausgelaugt und dauernd müde und erschöpft. Ich habe seit Tagen/Wochen nicht richtig gegessen oder getrunken. Ich fühle mich so kalt und leer. Ich weiss nicht mehr weiter. Sobald ich eine freie Minute habe, bin ich direkt am weinen und bekomme schlimme Angstzustände, auch wenn ich keinen direkten Grund dafür habe. Denkt ihr es könnte der Anfang einer Depression oder eines Burnouts sein?
Bitte nur ernst gemeinte Antworten.
Vielen Dank

...zur Frage

Fenster auf oder Heizung an - was ist unproduktiver für eine Bronchitis?

Guten Abend,

ich liege derzeit leider mit einer Bronchitis im Bett und will natürlich bald wieder fit für die Arbeit sein! Allerdings bin ich mir gerade unsicher, was vielleicht die Bronchitis sogar noch verstärken könnte:

Wenn ich des Nachts das Fenster aufhabe und die kalte Luft hereinkommt? Oder wenn ich meine Lungen der trockenen Heizungsluft aussetze (und das Fenster dann logischer Weise zu ist)?

Wie sollte ich am besten schlafen, damit die Bronchitis schnell weggeht?

...zur Frage

Was tun bei akuter angst und panik?

Was tut ihr wenn ihr panikattacken habt?

...zur Frage

Terrassenüberdachung auf flachdach garage errichten wer kann mir weiterhelfen?

Hallo, ich plane gerade den bau einer dachterrasse die am haus angeschlossen sein soll und auf unserem garagenflachdach drauf soll. Nun meine frage, an der wand wird die wandpfette geschraubt, wie wird der hauptträger und die stützen befestigt???? Auf der garage liegt komplett wpc, und darunter ist die garage mit teerbahnen abgeklebt, das wpc könnte man an den stellen aussparen, aber wie befestige ich es am boden ohne lücher in die dichtung(schweissbahn) zu machen? Gibt es da eine lösung? Ansonsten müsste ich die auf die aussenmauer setzen, dann wäre die ausladung der terasse ca 6m bei einer breite von 4m geht sowas? Wenn ja wie dick müssen die balken sein? Bitte um hilfe

...zur Frage

Kondenswasser an Scheiben - was kann ich (noch) tun?

Eines der Probleme, die sich hier, gerade in der kühlen Jahreszeit, vermutlich haufenweise ansammeln: Kondenswasser an Scheiben. Um ehrlich zu sein bin ich mit meinem Latein am Ende, deshalb versuche ich es einfach mal hier und hoffe auf den ein oder anderen nützlichen Tipp.

In den letzten Tagen hatte ich, passend zu den sinkenden Temperaturen, wieder vermehrt Kondenswasser an den Scheiben (Nordseite) meines WG-Zimmers. Wirklich nass war es nicht, nur ca. 1-2cm am unteren Rand, d.h. direkt über der Silikondichtung, was ich morgens direkt mit Toilettenpapier, was danach direkt entsorgt wird, abtrockne. Komischerweise sind davon aber nur die beiden Fenster betroffen, die Balkontür direkt daneben bleibt vollständig trocken.

Ich habe seit einiger Zeit, gerade weil einige Parteien im Haus über Schimmel in den Zimmern zur Nordseite klagen, ein Hygrometer aufgestellt.
Die relative Luftfeuchtigkeit in meinem Zimmer lag in der letzten Wochen tagsüber meist zwischen 49% und 53% und auch nachts, nach dem Aufstehen, zeigte das Hygrometer nie mehr als 56% an, Temperaturen halte ich tagsüber zwischen 18°C - 20°C, diese fallen über Nacht auf minimal 16.5°C ab.

Was das Lüften angeht, lüfte ich mindestens 3x täglich 5-10 Minuten, wenn es milder ist auch mal etwas länger, bei komplett geöffneten Fenstern - direkt nach dem Aufstehen, wenn ich aus der Uni oder von der Arbeit wieder nach Hause komme und noch einmal kurz bevor ich ins Bett gehe. Danach stelle ich die Heizung wieder an und binnen kürzester Zeit ist das Zimmer wieder warm. Falls ich tagsüber viel Zeit Zuhause und damit im Zimmer verbringe, lüfte ich so in etwa im 3-4 Stunden Takt - je nachdem, wie Außentemperatur und Luftfeuchtigkeit sind. Im Zimmer stehen weder Pflanzen noch trockne ich irgendwie Wäsche in der Wohnung, die Zimmertür bleibt üblicherweise auch den gesamten Tag über geschlossen - abgesehen vom Querlüften der gesamten Wohnung.

Gibt es irgendeinen Trick, um dieses doch relativ hohe Auskühlen der Fensterscheiben zu vermeiden? Problem ist nämlich, dass die Heizung dummerweise vom Vermieter weder an einer Außenwand noch in wirklicher Fensternähe angebracht wurde. In den anderen Zimmern der Wohnung (Heizung überall direkt unter dem Fenster bzw. an der gleichen Außenwand) tritt das Kondenswasserproblem bei gleichen Temperaturen und in etwa gleicher Luftfeuchtigkeit (+-2%) nicht auf.

Gibt es, abgesehen von der Anschaffung eines Luftentfeuchters noch andere Möglichkeiten, das Beschlagen der Fenster zu vermeiden? Oder ist mein Lüftungsverhalten doch komplett falsch?

...zur Frage

Akute Angststörung was tun?

Hallo
Vor einem Monat wurde bei mir eine agoraphobie festgestellt
Ich muss heute in der 5./6. Stunde eine Klausur schreiben und befinde mich grade in dieser Angstsituation
Kennt sich jemand damit aus und hat Tipps wie ich mich beruhigen kann
Ich kann auch nicht aufhören zu erbrechen  

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?