Panikatacken wärend der autofahrt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Diese Frage gehört wohl mehr zum Thema Psychologie als zum Auto.

Soweit ich dies mitbekommen hab bringt es Dir Nichts wenn Du versuchst Dich abzulenken, dann bleiben diese Panikatacken immer erhalten und nehmen Dich immer weiter ein (also irgendwann kommt die Panikatacke wenn Du nur daran denkst dass Du Dich in ein Auto setzen sollst).

Dieser Angst muß man sich stellen, wenn die Panikatacke kommt also Backen zusammenkneifen und sich weiter barüber bewusst sein dass der Wagen 100Km/h (oder mehr) fährt. Wenn Du dann merkst dass Nichts weiter passiert lässt es auch wieder nach.

Aber ich bin kein Psychologe, das hab ich nur so nebenher mitbekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hatte ich auch manchmal (aber bei höheren Geschwindigkeiten). 
Nicht nach vorne sehen, anderweitig ablenken. Guck in die Umgebung, lies ein Buch (falls dir dadurch nicht übel wird), schließe einfach deine Augen, höre evtl. Musik.
Halt einfach dich so ablenken, dass du nicht mehr an die schnelle Geschwindigkeit denkst und an evtl Risiken durch das hohe Tempo.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von monabest
19.07.2016, 01:34

Ok danke ich habe davor auch immer so ein bauch kribbeln und ich gucke dann immer auf meine schuhe zur ablenkung

0

Das kenne ich gut... wenns es ganz schlimm wird, gibt es zum Einen Psychologen und zum Anderen Züge und Busse :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag ihm er soll 120 fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von monabest
19.07.2016, 01:34

Beste antwort :/

0
Kommentar von Tufotoast
19.07.2016, 01:42

😂😂😂😂😂😂

0

Was möchtest Du wissen?