Panik?Ängste?verspannung? Oder was ernstes?

5 Antworten

Servus Kügelchen113,

alles was du beschreibt lässt sich in die Kategorie Angstattacken einstufen. Herzinfarkt, Herzmuskelentzündung, Schlaganfall, Krebs auch das kann es sein. Musst selber entscheiden was dir lieber ist. 

Du rauchst also und bist dazu noch übergewichtig? Schrecklich

Ja es ist Psychosomatisch, alles Symptome und Begleiterscheinungen einer Angsterkrankung. Oder was dir halt lieber ist, meinetwegen auch Herzinfarkt. 

Achte bewusst darauf, wie verspannt du durch die Gegend irrst. Auch das Stechen sind höchstwahrscheinlich Verspannungen zwischen den Rippen, die öfter als Herzstechen wahrgenommen werden. 

Ich bin vor etwa einem Jahr auch wieder rückfällig geworden, hatte davor 2 Jahre lang Ruhe vor meinem Talent alles zu katastrophisieren. 

Wichtig ist, dass du es anerkennst und nicht ablehnst. Außerdem ist es eine mega geile Lebenserfahrung, dies durchgemacht zu haben. Vergleichbar mit Fallschirmspringen. Adrenalin pur

Wenn du es alleine nicht gebacken bekommst, damit klar zu kommen, suche dir einen Therapeuten, lasse dich von mir coachen oder bestelle dir ein Shirt mit dem Aufdruck "Hypochonder" und renne damit 4 mal die Woche zur Notaufnahme. 

Falls du nichts ändern willst schreibe mir, falls doch, dann schreibe mir.

schlanganfällige Grüße

Alex 

 

Hi Giulia113, du hast dein aktuelles Alter gar nicht genannt, aber ich nehme an, daß du recht jung bist, nicht wahr? Das viele Achten auf deine Körpersymptome ist eher Panikmache als Panikattacke. Du steigerst dich in diese Hypochondrie rein und bist förmlich gefangen von deinem eigenen Grübelzwang. Das Absetzen deines Medikaments war echter Blödsinn. Sprich bitte mal mit deinem Facharzt über die ganze Geschichte, denn der sollte wissen, wie es um dich steht!

In puncto Gesundheit wundert mich, wieviel Zeit und Aufmerksamkeit du allen lebensbedrohlichen Krankheiten schenkst, und wie wenig du diese verplemperte Zeit nutzt, um raus in die Natur zu gehen und dich zu bewegen. Sobald du spazierengehst, tust du dir und deinem Körper echt was Gutes. Du hörst die Vögel zwitschern und siehst, wie sie rumfliegen und auf den Feldern landen, um zu picken.

Die Natur ist am Aufblühen, und du erkennst all die Schönheit da draussen. Du spürst den Wind auf deinem Gesicht und lernst, darauf zu achten, was dir gefällt und wie sich was anfühlt. Dein Körper dankt es dir und freut sich bei jedem Meter, den du läufst, denn das ist die beste Medizin gegen schlimme Krankheiten und auch gegen dein Übergewicht.

Probier's doch einfach aus, denn es kostet nichts und bringt dir jede Menge im Positiven, vielleicht mit der Zeit sogar ein Stück Loslassen von all dem Schrott, der dir nur schadet und nichts nützt. Teste es aus und mache deine eigenen Erfahrungen. Wünsche dir viel Spass dafür ;-) Gruß jayjay22

Oh man :D ich höre so oft von meiner Familie das ich mich übelst rein Steigere in alles mögliche .Auch in meine Ängste. Es ist nur nicht so einfach , das alles wieder ab zu stellen ..es ist halt die ganze Zeit in Kopf , egal was man macht..es ist immer da . Wie du gesagt hast, man ist da irgendwie drinnen gefangen .Es ist nur so ..viele sagen Panik , ich denke oke : was ist Wenn nicht ? Also ..ich weiss das sich das komisch anhört. Und eigentlich weiss ich es ja , das ist mich einfach zu rein steigere und durch das rein steigern dann Panikattacken entstehen...puhh. Danke für deinen Tipp !! :) das ist auf alle Fälle eine gute Idee.

1
@Giulia113

Gern ;) Weisst du, von Jetzt auf Gleich geht das auch nicht: das darf niemand von dir erwarten, und du selbst schon gar nicht. Lass dich von niemand stressen! In Ruhe austesten ist viel besser. Ganz wertvoll ist, wenn du den Dingen um dich herum deine Achtsamkeit schenkst. Sobald du ganz bei dem bist, was du gerade tust...und spürst, machst du völlig neue Erfahrungen: genau die wünsche ich dir, Giulia. Ciao :)

0

Ich weiß ja nicht, wie alt Du bist.

Aber meiner Meinung nach hast Du - wegen deines Übergewichtes, dadurch Hänseleien durch Mitschüler, weniger gutes Abschneiden beim Sport - Minderwertigkeitskomplexe.

Dir fehlt einfach das Selbstvertrauen.

Selbstbewußtsein gewinnt man, wenn man in irgendeinem Gebiet besser als andere ist. Ich kann etwas, was Du nicht kannst.

Ich weiß etwas, was Du nicht weißt. Nein, keine Geheimnisse oder so.

Wie schaut es mit deiner Bildung, Ausbildung, deinem Job, deinen Einkommen, ... aus? Nee, ich will es gar nicht wissen. Gibt es etwas, daß Dir Spaß macht, wo Du dich vervollständigen kannst?

Probier es mal mit Boxen. Man muß nicht siegen. Man muß nur den Mut aufbringen, in einen Ring zu steigen. Sei es auch nur für ein Training.

PS: Nur meine Meinung. Ängste überwinden.

Hi :) danke für deine Meinung ! Also , ich bin 20 Jahre alt Wiege jetzt nicht 200 KG , bin aber schon übergewichtig. So richtig gehänselt wurde ich nie , ich hatte eigentlich immer Freunde in der Schule oder Ausbildung etc. Jedoch , wurde ich von meiner Kindheit geprägt . .von außen gebe ich mich als selbstbewusst etc aber innen drinnen bin ich sehr unsicher undso  .Also , das hast du sehr gut erkannt. Was ich fragen will: woher weisst du das ? Also kann man das so gut raus lesen ? LG 

0
@Giulia113

Woher ich das weiß? Ich weiß es nicht.

Im Lauf von 68 Jahren gewinnt man in vielen Dingen Erfahrung. Man lernt hunderte Menschen kennen, Charaktere, Personen und vieles mehr abschätzen zu können. Und man bildet sich ja auch weiter.

Und wenn man nicht zu den Nichtdenkenden gehört, lernt man auch Schlüsse zu ziehen, Zusammenhänge erkennen zu können.

War also nicht schwer (ohne Arzt zu sein), aus deinen Angaben Schlüsse zu ziehen.

War aber nur meine persönliche Meinung, mein Schlußfolgerung.

0

Schlecht fühlen durch Verspannungen?

Hallo zusammen,

derzeit befinde ich mich teilstationär in einer Tagesklinik in Behandlung aufgrund von ausgeprägten Ängsten und Depressionen. Seit nunmehr 1 1/2 Wochen aber fühle ich mich von Tag zu Tag schlechter. Ich fühle mich körperlich wie ein Wrack wodurch mir dann der Mut fehlt weiter an meinen Ängsten zu arbeiten und immer mehr den Kopf hängen lasse. Vorletzte Woche Donnerstag fühlte ich mich richtig gut. Ich bin nach Therapieschluss ins Einkaufzentrum gefahren und war dort so entspannt wie Ewigkeiten nicht mehr und war total stolz auf mich. Doch ab dem nächsten Tag ging es nur noch bergab, bis heute. Fühle mich wie gesagt von Tag zu Tag schlechter. Habe ständige Kopfschmerzen, sowie Übelkeit, leichte Schmerzen/Ziehen zwischen Nacken und Schulter, bin Konzentrationslos und ständig wie benommen und nicht anwesend vom Kopf, ab und an ein Stechen im linken Unterarm, und generell einfach schlapp. Dementsprechend steigt leider auch wieder meine Bereitschaft zur Panik. Kann dies alles die Folge von Verspannungen sein? Oder sind das eher untypische Symptome dafür? In der Tagesklinik wird alles immer nur auf die Psyche geschoben. Achja, bevor ich es vergesse. Auch hat der Arzt mir Blut abgenommen. Doch im Blutbild war (zum Glück) alles in Ordnung.

...zur Frage

Angststörung jeden Tag die selben gedanken!

Hallo alle zusammen,

also wo soll ich anfangen. Seid ca 4-5 Monaten hat alles angefangen. Ich hab gekifft früher und hatte übelstes herzrasen und musste deshalb ins krankenhaus das war das erste und letzte mal. Seitdem mein herz beim kiffen so gerast hat, habe ich irgendwie bemerkt, dass ich eine angst entwickelt habe meinem herz gegenüber. Ich hab immer kontrolliert schlägt es richtig usw. dann kam auch schon 1 monat später die erste panikattacke. Mein leben ist gerade an einem sehr schweren punkt, ich habe nur stress mit der familie meine mum hat mich schon lange nicht mehr gelobt, sondern kommt nach hause und fängt an zu meckern. alle reden auf mich ein such dir einen job usw. ich habe 2011 im märz/april die schule abgebrochen und habe nur einen 400€ job, dann kommen noch schulden hinzu, also in meinem leben läuft nichts wie es laufen sollte stress mit meiner freundin habe ich auch fast jeden tag also habe eigentlich JEDEN TAG STRESS. Ich mache kaum was aus meinem leben, weil ich sehr faul bin. So dann kamen immer mehr panikattacken insgesammt hatte ich 3-4 stück die so richtig schlim waren. Eine zeitlang habe ich krankheiten gesucht und mich da total reingesteigert z.B hirntumor usw. habe fast jeden tag Symptome gegoogelt. ECHT SCHLIMM!!!! Eine zeitlang hab ich es in den griff gekiregt habe auch keine schlimmen panikattacken mehr nur ab und zu eine totale unruhe und so ein gefühl als ob ich gleich durchdrehen würde. Manchmal schaue ich in den spiegel und frage mich wer bist du. Ich habe jeden tag totale kopfschmerzen und mir ist abartig schwindelig. Was mich aber am meisten nervt, dass gefühl als ob ich nicht da wäre. Ich denke jeden tag an sinnlose dinge meine gedanken drehen sich fast jeden tag um symptome und kranklheiten. Gestern abend vor dem schlafen wars richtig schlimm ich weiss nicht wie ich drauf komme aber ich habe an die verrückten gedacht die menschen töten weil die so geisteskrank sind die hören ja immer so stimmen sagen sie. dann habe ich natürlich das in den kopf bekommen und mir im kopf gesagt töte helmut ist übrigends mein nachbar (haha) und das hat mir voll angst gemacht dann hab ich natürlich gleich gedacht ich werde auch so. und deshalb wars heute auf der arbeit auch echt schlimm. wenn ich einmal über so ein schrott denke geht es sehr schlecht wieder weg. wenn ich z.B einen Film über so Psychischgestörte sehe dann denke ich danach immer ich werde auch so. Also ich war schon beim arzt er hat gesagt ich brauche keine therapie oder antidepressiva der hat gesagt das ist eine natürliche reaktion von meinem körper oder besser gesagt eine ansage das ich was aus meinem leben tun sollte!!!! was sagt ihr dazu????? übrigends bin ich Männlich und 19 Jahre alt. Und ich meditiere gerne :D das hilft glaube ich bei solchen dummen gedanken jeden tag....

...zur Frage

Durch Angst verspannungen?

Ich habe ständig angst das ich irgendwelche krankheiten habe, so eine art hypochondrie ich merke wie ich jeden tag angst habe im unterbewusst sein, meine muskeln spannen sich an ich hab auch totale nacken schmerzen durch die ganzen verspannungen ich merke wie ich unruhig bin und mit den füßen wippel und die hände zusammen balle und mein atem sich verändert, ich kriege normal luft und schnappe auch nicht nach luft aber mein atem fühlt sich schwerer an.. kann das alles von der angst kommen? wenn ich mit freunden unterwegs bin und es mir gut geht merke ich von all dem nichts aber sobald ich alleine bin und von personen umgeben bin wo ich mich nicht bei wohlfühle oder die ich nicht kenne gehts direkt wieder los

...zur Frage

Dringend total Angst/Panik.

Ich habe mit der Zeit langsam echt Angst,und weiß nicht was mit mir los ist. Vor etwa einer Woche begann mein Herz schneller zu rasen so das ich total die Panik und Atemnot bekam. Abends wenn ich versuchen möchte einzuschlafen habe ich das Gefühl das mein Herz jede Sekunde stehen bleiben könnte . Mir wird warm,schwindelig. Denn noch nahm ich diese ganze Sache locker. Aber mit der Zeit wurde es immer schlimmer so das ich in der Nacht verschwommen sah,und mir mega schwindelig wurd,das ich fast umgekippt bin .Hitzewallungen,mal warm mal kalt. Mal Atemnot,und Herzrasen zu gleich. Und dann immer diese schreckliche Angst/Panik. Bekomme ich dieses Herzrasen,atme ich schneller und schneller und bekomme immer mehr Panik. Was stimmt mit mir nicht? ..

...zur Frage

Jeden Abend Herzrasen, was tun?

Heyy Leute, neuerdings hab ich jeden Abend totales Herzrasen und leichte Atemnot, ich war auxh schonmal beim arzt und der hat gesagt dass es psychisch bedingt ist, ich hab auch in nem Monat oder so meinen 1. Termin bei einem Psychologen, aber ich halts nichmehr aus, ich hab voll Angst und mein Kumpel ist zurzeit nicht da um mich zu beruhigen und deswegen hab ich voll Panik dass was schlimmes passiert, weiß jemand was ich tun kann? Eure Sky😞❤

...zur Frage

Unglaubliches Herzrasen + Brustschmerz + Taubheit in Gesicht und Händen + Atemnot + Heulen?

Schwere Zeit derzeit.

Gestern plötzlich unglaubliches Herzrasen bekommen wie ich es noch nie hatte. Meine Brust schien zu zerspringen , wenn ich nicht meine Hände drauf gepresst hätte.

Ich habe geweint , geschrien wie noch nie. gehen konnte ich kaum noch. Irgendwann setzte Atemnot ein , und mein Gesicht wurde im Unteren Bereich ganz taub sowohl meine Hände. Die Augen fielen zwischenzeitlich zu und gingen wieder auf.

Wofür sind das Symptome ?

gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?