Panik vor dem Universum und der Ewigkeit?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mal pragmatisch gesehen:

Wir sind ein Tier, andere Tiere machen sich über ihre Existenz nach dem Tod auch keine Gedanken, darauf kommt nur der Mensch, weil er komplexer denken kann. Genau diese Komplexität stellt vieles in Frage, was einfach gegeben ist (natürlich ist das die Grundvoraussetzung für die Wissenschaft). 

Da der Mensch von sich glaubt höher gestellt zu sein (was er nicht ist, er ist nur kleverer), glaubt er auch, dass es ein Leben nach dem Tod gibt. Dies aus der Verzweiflung, weil wir ewig leben wollen und nicht wahrhaben möchten, dass wir den Tod eben (noch... man weiß ja nie...) nicht austricksen können. 

Es ist eine von Menschen gemachte Realität in der wir leben, aber es geht jedoch um das hier und jetzt, das SEIN in diesem Augenblick. Die Zukunft können wir nicht beeinflussen. Der "Geist" und das Bewusstsein "nach dem Tod" ist eine von Menschen gemachte Fiktion.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Junge, Junge, was für eine verkehrte Logik. Da haben wir auf dieser Welt ein paar bewusste Tage, die wir uns möglichst schön machen könnten, und dann vermiest Du Dir doch tatsächlich diese wenigen Tage mit einer vollkommen unbewiesenen Spekulation über Zeiten, in denen Du wahrscheinlich gar nicht mehr existierst. Bist Du Masochist? Bei Dir sind Wunden keine Herausforderung, sie abheilen zu lassen. Du brauchst sie, um noch tiefer darin rumzuwühlen. Wie beknackt ist das denn? Spiel lieber Fußball oder lerne boxen, Hauptsache Dein Hirn wird ausgeschaltet, das offensichtlich nur in sich selbst kreist. Du brauchst keinen Psycho, um noch mehr in der Wunde zu bohren. Du brauchst einen Trainer, der Dir was zu tun gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mal, dass du an Depressionen leidest und dazu ein Maß an Bildung besitzt. Das kann eine gefährliche Mischung sein, die wie mit einer Klokette nach Unten zieht. Ich rate dir sehr, such dir Freunde aus, wenn`s geht ne Freundin und lebe Hobbies aus. Hast dsu keine, was ich eher vermute, dann sieh zu, solche zu erlangen, z.B. Astronomie inklusive einem Teleskop. Auch sport ist meist eine gute Sache als auch die Kunst. Also mach was aus deinem Leben, statt rumzugrübeln. Du mußt dir gewärtig sein, dass wir in Sachen Tod niochts, aber auch rein garnichts ändern können, also lohnt es nicht, sich darüber Gedanken zu machen. Der Sensen,- bzw. der Fährmann kommt eh viel zu früh und holt uns alle ab, also warum darüber nachdenken!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Cogito ergo Sum

Was stört mich das Nichtsein wenn ich Nicht bin?

Wenn ich jedoch bin dann bin Ich!

Lebe Heute und plane für Morgen, morgen plane weiter.........

Carpe Diem



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, grad das ist ein gutes Thema für die Therapiestunde. Wär doch mal interessant zu hören, was so ein "Fachmann" dazu sagt. Gut, so ganz ists nicht sein Fach, aber ein wenig sollte er darüber wissen, alleine schon, wie er privat darüber denkt.

Jaja, das Chaos in der Ewigkeit...obs dort genauso chaotisch zugeht, wie hier auf Erden?

Gerne möcht ichs wissen, aber leider war ich noch nicht dort, so kann ichs nicht beantworten :(

"Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das weiß, dass es sterben wird. Die Verdrängung dieses Wissens ist das einzige Drama des Menschen." (Dürrematt)

Das wusste also schon Dürrematt und ich finde es gut, dass Du grade das nicht verdrängst!!!

Deine Panik kann ich nachvollziehen, mir kommen auch des Öfteren ähnliche Gedanken...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn du Angst vor einer Spinne hättest, könnte ich das verstehen... aber vor deinem Universum-Loch-Ewigkeitstotproblem...
Junge junge... how weird...
Wenn man tot ist, ist man tot. Da mussten schon Zig-Milliarden Menschen mit leben. Oder warst du vor deiner Geburt in einem dunklen Raum der Ewigkeit eingeschlossen und hast nur darauf gewartet, geboren zu werden?
Therapeut ist in deinem Fall glaube ich das beste...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Symphonys
06.07.2016, 06:57

:D lel. Wenn du irgendwo auf wachst, denk an meine Frage -.-

Aber ne, hast mich ein bisschen beruhigt :/

0
Kommentar von DeMonty
06.07.2016, 07:00

wenn ich irgendwo aufwache, dann in meinem bett. wenn ich nicht weiß wo, dann habe ich am vortag zuviel getrunken.

2

Was möchtest Du wissen?