Panik Attacke Hilfe Beruhigung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also als erstes würde ich wirklich versuchen, dass du dich nicht so reinzusteigerst! Das bringt dir doch nichts! Damit wird eben alles viel schlimmer!
Auch wenn dein Bein gebrochen ist, es ist ja eingegipst und du hast bestimmt ein paar Krücken, also geh raus und mach was, spaziere, atme frische Luft, höre gute Musik, genieße den Tag, lenke dich mehr ab!! PS4 spielen ... na das wird diese Attacken nicht lindern, im Gegenteil, du schließt dich selbst aus, aus der Realität und unterstützt damit deine Ängste!
Wenn du früher aufstehst und mehr aktiv im Alltag bist, wirst du abends auch müder sein und somit besser schlafen können und besserer Schlaf heißt entspannter und glücklicher zu sein, weniger angreifbar für Ängste. Treff dich mit Freunden, lenk dich mehr ab.
Und wenn du diese Attacken merkst denk ganz bewusst an etwas positiven, eine schöne Erinnerung aus deiner Kindheit oder etwas was dich glücklich macht! Dann bekommst du das in den Griff!
Sperr dich nicht so ein und kontrolliere deine Gefühle mehr!
Das schaffst du!
LG Ani 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du schläfst zu wenig,Du bewegst Dich zu wenig und vielleicht ißt und trinkst Du auch zu wenig! Du musst Dich bewegen,raus an die frische Luft,2-3 liter am Tag trinken.,Ok,Bein gebrochen,hast Du einen Gehgips? Ich glaube ,es ist Dein Kreislauf,steiger Dich nicht rein und vielleicht schaffst Du mal ,etwas Sinnvolleres zu machen als nur an der PS4 sitzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
dxpeaszgxld 09.07.2016, 18:15

hab es aus versehen darunter geschrieben also als Antwort xd sry

1
silberwind58 09.07.2016, 18:16
@dxpeaszgxld

Macht nichts! Setz Dich mit Freunden oder Familie zusammen und unterhaltet Euch über Gott und die Welt! Da kommst Du auf andere Gedanken.

0
dxpeaszgxld 09.07.2016, 18:24

ja ich mach mir halt auch grade mega Gedanken weil mir so komisch ist und ich denk halt das ich gleich sterbe oder so KP

0
silberwind58 09.07.2016, 18:25
@dxpeaszgxld

Wie lange hast Du den Gips? Bekommst Du ein Blutgerinnungsmittel?Wann warst Du zum letzten mal beim Arzt?

0
dxpeaszgxld 09.07.2016, 18:31

seit 5 tagen ja clexane oder so vorgestern war ich das letzte mal naja meine Konzentration und aufmerksamkeit is grade komplett im Arsch aber ich denke das kommt durch den schlaf oder?

0
silberwind58 09.07.2016, 18:33
@dxpeaszgxld

Ja und durch den Bewegungsmangel. Beides geht natürlich auf den Kreislauf! Trinkst Du wohl genug???

0
dxpeaszgxld 09.07.2016, 18:35

denke also 1-2 Flaschen pro Tag also muss ich mir jetzt keine Gedanken mache das ich sterbe einfach heute heutiger schlafen und morgen mehr Bewegung?

0
silberwind58 09.07.2016, 18:38
@dxpeaszgxld

Nein,musst Du wirklich nicht! Und gegen Deine Panickattacken gibt es auch ein Kraut oder Tablettchen! Besprech das mal mit Deinem Arzt.Alles wird gut!

0
dxpeaszgxld 09.07.2016, 18:40

mein Arzt weiß das schon hatte auch schon therapie deswegen aber ka es kommen manchmal Phasen da kommt das hin und wieder mal hatte auch schon Tabletten zur Beruhigung

0
silberwind58 09.07.2016, 18:42
@dxpeaszgxld

Wenn die Tabletten geholfen haben,dann nimm die doch wieder,nach Rücksprache mit Deinem Arzt! Panikattacken kenn ich nur zu gut! Nehme auch was ein,wenn Sie wieder hoch kommt,die Panik!

0

Also als erstes würde ich auch empfehlen, deinen Tag irgendwie anders zu gestalten... 

Wenn du aber so einen Panikanfall in der Nacht hast, gibt es ja einmal die Möglichkeit Entspannungsübungen zu machen, also so in Richtung Yoga oder Meditieren oder progressive Muskelentspannung...

Dann gibt es die Möglichkeit, dass du eine Art Gehirnhälften Switching machst, das hat mir immer sehr geholfen in solchen Situationen...

Hier mal ganz einfach versucht zu erklären:
Es geht bei der Sache darum dass du ja 2 Gehirnhälften hast. Die eine ist fürs logische zuständig (also räumliches Vorstellungsvermögen) die andere für die Gefühlswelt(also angst Panik) wenn dich jetzt also eine Panik packt dann versuche die Gehirnhälften zu switschen indem du bewusst anfängst z.b. das kleine oder große Einmaleins durchzurechnen. Es muss was sein was du kannst, also wo du den Faden nicht sofort verlierst aber auch was nicht zu einfach ist also etwas was du auswendig kannst und dein Gehirn nicht mehr in Anspruch nimmt...

viel erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?