Panflöte g-dur treffe die hohen Töne nicht.

4 Antworten

Per Ferndiagnose ist es sehr schwer genau zu sagen, weshalb die hohen Töne bei Dir nicht richtig klingen.Hier ein paar möglichkeiten:1. Die Panflöte ist nicht richtig gestimmt. Das kommt auch bei angeblichen Meisterpanflöten manchmal vor. Auch wenn die Instrumente laut beschreibung "digital" gestimmt werden, hängt es doch immer noch von dem ab, der beim Stimmen die Röhren anblässt ...2. Die "Düse", also das Blasloch ist zu groß und/oder hat nicht die richtige Form.3. Die Panflöte wird nicht in der richtigen Position angesetzt. Die Position des Instrumentes an der Unterlippe ändert sich je nach Tonhöhe.4. Die Unterlippe deckt zu viel der Röhrenöffnung ab (kann auch durch Punkt 3 entstehen).5. Die "Stütze", einfach uschrieben also die Luftführung und Kontrolle, ist nicht gut.....Es ist schwer so etwas ohne optische oder akkustische Kontrolle zu kontrollieren. Gerade die hohen Töne sind ein Grundproblem bei der Panflöte - es deckt aber auch Probleme bei der Grundlagentechnik auf.Matthias Schlubeck

Hallo Wir waren ja über diese Plattform schon mehrfach in Kontakt - ich klicke Dich mal als "Freund" an, allenfalls können wir auf diesem Wege auch besser direkt miteinander korrespondieren (ich weiss es zwar nicht, kenne mich hier nicht so aus ....) - aber via You Tube bin ich über den Username FRUTIGH auch erreichbar .... Habe jetzt kurz die ganzen Oktaven durchgespielt - es gibt nicht eigentlich einen Unterschied in der "Kraft" - ev. muss man den Mund etwas "spitzer" machen / spannen .... LG Hansjörg Frutig

hallo, kleiner tipp für die notwendige lippenspannung. man nehme ein Strohhalm von einer capri-sonne (Strohhalm mit kleinem durchmesser) schneidet ein 2-3 cm stück ab und hält man mit den lippen mittig fest, so dass man durchblasen kann. so bekommen die lippen eine gute spannung hin und man hat auch eine bessere luftdosierung die zu spielen notwendig ist.

gruß

skanhey panpipes manufacture

Was möchtest Du wissen?