Panchakarma-Kur in Bad Ems?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Dudu

Offen gestanden persönliche Erfahrungen mit Panchkarmakuren in Bad Ems habe ich nicht. Allerdings kenne ich die aus Sri Lanka und Indien. Ayuveda in Bad Ems erscheint mir vergleichbar mit einem "Känguruh im Tannenwald". Das tropische Klima gehört m.E. unabdingbar dazu, denn Ausscheidung ist dabei der halbe Erfolg. Schwitzen möglichst während des ganzen Tages ist an den Originalorten kostenlos inbegriffen aber in Bad Ems nur sehr kurze Zeit in der Sauna möglich.

An deiner Stelle würde ich mir einen Ruck geben und diese Kur in Sri Lanka machen, nebenbei das herrlich warme Klima während eines unvergeßlichen Urlaubs genießen. Die angeblich fremden Denkweisen der Menschen dort, würden dir dann auch besser verständlich sein. Die Kosten für diese zunächst exotisch erscheinende Reise dürften insgesamt kaum höher als die in Deutschland sein. Bei der Benennung möglicher Aufenthaltsorte (Webadressen) bin ich dir gerne behilflich.

Ich denke, dass es noch ein weiteres Argument für eine Panchaparakur dort gibt. Während meiner Aufenthalte dort hatte ich Kenntniss von nach Deutschland zurückgekehrten Kurteilnehmern, die sich darüber beklagten, dass die Ihnen zugänglichen, in Deutschland erhältlichen Früchte absulut minderwertig seien.

0

Ich bin zwar mal ein halbes Jahr in Bad Ems in die Schule gegangen, aber damals gab es diese Klinik noch nicht.
Trotzdem verfügt die Ayurvedische Medizin über zahlreiche, bei uns oft noch nicht dem Namen nach bekannte pflanzliche Mittel. Bei der Medikamententestung ist mir bisher nur ein einziges davon bei einem P. als passend erschienen. Man müsste halt tief in die Ayurvedische Denkweise einsteigen um damit etwas anfangen zu können und diese ist uns doch sehr fremd. Auch ist mir von besonderen Erfolgen noch nicht berichtet worden.
Nahrungsmittelintoleranzen und hormonelle Störungen, können jedoch manchmal erstaunlich gut mit Nosoden und Begleitmitteln gebessert werden, sofern es sich nicht um Nahrungsmittel handelt, die ohnehin schädlich und überflüssig sind, bei denen es nur gut ist, wenn man sie nicht verträgt und deshalb lässt.
So ist bei mir schon wiederholt eine angebliche Laktoseintoleranz nach der isopathischen Ausleitung einer Schweinepest-Belastung verschwunden.
Manche hormonelle Störung konnte auch mit den potenzierten Organpräparaten der Fa. Wala günstig beeinflusst werden.

Was möchtest Du wissen?