Panasonic Lumix LX7 vs. Canon G7 X vs. Sony DSC RX100 II

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

-Also mir wäre der Sensor der LX7 zu klein, weshalb sie für mich ausscheidet.

-Die RX100 II hat keinen Sucher, den hast du nur bei der RX100 III. Die hat auch eine Offenblende im Tele von f/2,8

-Mit ISO 25600 würde ich keine Fotos mehr machen, wenn du es brauchst, ist es deine Sache.

-Die Belichstungszeit von 1/2000s würde mir auch noch reichen, ich persönlich brauche keine 1/4000s

Ich würde keine der Kameras empfehlen, sondern, wenn man einen großen Sensor braucht, zu einer Systemkamera greifen.

-Die Panasonic GM1 wäre für mich erste Wahl, wenn sie unbedingt so klein wie möglich sein muss. Sie hat nur keinen Sucher. Kostenpunkt: 500€

-Die Sony Alpha 6000 hätte einen Sucher, wäre auch noch kompakt. Größtes Manko für mich: der hohe Preis von 650€

-Die Sony Alpha 5000 ist im Prinzip die 6000 ohne Sucher. Der Preis von 350€ scheint für mich auch sehr attraktiv.

-Wenn es auch noch ein bisschen größer sein darf: Panasonic G5/G6 oder Olympus M10. Haben alle einen Sucher, sind nur größer als Kompakte. Preis: 350€ (für G5), 500€ (für G6) und 600€ für die Olympus.

-Ansonsten ist die Canon EOS 100D die kleinste Spiegelreflex. Ungefär in der Größe einer G6. Preis:450€

Eine andere gute Kompakte ist die G1X. Sie hat auch einen fetten Sensor und einen (optischen) Sucher. Die Mark II hat einen elektrischen. Die Nikon Coolpix P7800 ist auch noch gut, ich will aber hinzufügen, dass ich außer der G5 keine der Kameras hier besitze.

Im Prinzip musst du selber wissen, welche die richtige für dich ist. Bei jeder Kamera musst du Kompromisse eingehen, du musst nur die finden, bei der diese für dich am geringsten sind. Meld dich doch mal in einem Kamera-Forum an, da bekommst du mir Sicherheit bessere Beratung als hier.

Was möchtest Du wissen?