Pampers-Sorten: ernsthaft so unterschiedlich?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Häufig findet sich der Unterschied in der Anzahl an Innovationen im Produkt, nicht nur bei den Babywindeln. Henkel hat zum Beispiel drei Stufen: Persil (hier kommen die neuesten Ergebnisse der Forschung zum Tragen, Vermarktung daher als Premiumprodukt), Weißer Riese (liegt bei beidem in der Mitte) und Spee (hier bekommt man sozusagen Persil-Qualität von vor einem Jahr).

Ähnlich bei Rasierern. Gilette Fusion, Mach 3 und Sensor Excel.

So gibt es viele Firmen, die Ihre alten Patente und Produkte praktisch weiterleben lassen und für weniger Geld verkaufen.

Bei Pampers ist die Reihenfolge Active Fit, Baby Dry und Simply Dry, wobei Baby Dry und Active Fit schon etwas unterschiedlich sind, da sie sich an verschiedene Altersgruppen wenden.

Baby Dry sind für die Nacht, weil sie mehr an Urin aufsaugen und Aktiv Fit bzw. Simply Dry für den Tag. Ich hab mal die Simply Dry gekauft und finde die ein wenig "härter" wenn man sie anfasst, die Baby Dry und Aktiv Fit sind, glaube ich, weicher und somit angenehmer für die Babys zu tragen. Aber das kann auch nur Einbildung sein.

also ich hatte am anfang die teuren pampers für neugeborene. danach habe ich die günstigeren genommen. die sind auch gut. außer die von aldi. da war immer auch der boby nass und bei einem häufchen die ganzen beine voll.:-( also habe ich von dm, rossmann usw. alles ausprobiert und bin mit allen zufrieden. es kommt darauf an was dein kind vertragen kann und was nicht. probier es aus.

Was möchtest Du wissen?