Palmöl Fluch oder Segen?

3 Antworten

Wenn du kurz in einem Satz erläuterst, dass unter anderem Deutschland Produkte produziert, die Plamöl verwenden und welche das beispielswise sind, ist das okay. Einen längeren Exkurs würde ich vielleicht mit dem Lehrer/ Kursleiter absprechen.

Das sage ich : Doch wozu wird Palmöl verwendet?

Das Öl wird hauptsächlich zur Herstellung von Kosmetikartikeln, Seifen, Waschmitteln, Ölen, Fetten, und Nahrungsmitteln verwendet. Auch bei der Herstellung von Metallen, Kunststoffen, Gummi, Textilien, Farben, Papier und elektronischen Bauteilen findet es breite Verwendung. Der Unterschied zwischen Palmöl und Palmkernöl ist, dass Palmkernöl überwiegend für die Herstellung von Seifen und Waschmitteln genutzt wird , während das Palmöl hauptsächlich in der Nahrungsmittelproduktion gebraucht wird. Laut (WWF) steckt Palmöl in etwa jedem zweiten Supermarktprodukt. Auch in der Futtermittelproduktion findet das Palmöl seit kurzer Zeit Verwendung. Die Reststoffe der Produktion, Palmschrot und -kuchen, sind dabei Grundlage für das Futter für europäisches Nutzvieh. Insgesamt wurden 2015 allein in Deutschland 1,044 Mio. t Palmöl konsumiert. Rechnerisch verbraucht damit jede/r BürgerIn 12,6 kg Palmöl pro Jahr.Biosprit 500.000 t (45% des gesamten Verbrauchs an Palmöl), d.h. Biodiesel und hydrierter Biosprit (HVO) als gesetzlich vorgeschriebene Beimischung zum fossilen Kraftstoff. Zudem wird Palmöl in Kraftwerken zur Strom- und Wärmeerzeugung verbrannt.Lebensmittel 245.000 t (23%) wie Margarine, Schokoaufstrich, Crunchmüsli, Speiseeis, Gebäck, Fertigsuppen, Tiefkühlpizzen und Schokoriegel.Futtermittel 145.000 t (14%) für Rinder, Schweine und Geflügel.Chemie 130.000 t (12%).Wasch-, Pflege- und Reinigungsmittel und Kosmetik 20.000 t (2%). Doch warum ist Palmöl so beliebt ? Es gibt eine Reihe von Gründen, warum Palmöl so beliebt ist. Palmöl ist das mit Abstand billigste und am meisten produzierte Pflanzenöl auf dem Weltmarkt. Palmöl ist günstig, weil es effizient zu produzieren ist. Eine Ölpalme ist etwa deutlich effizienter als das ebenfalls sehr günstige Raps. Doch darauf werdeich gleich nochmal eingehen. Bei einer Jahresproduktion von derzeit 65 Millionen Tonnen ist das tropische Öl in riesigen Mengen rund ums Jahr verfügbar. Palmöl hat einen hohen Schmelzpunkt (23-30 Grad Celsius), weshalb es bei Raumtemperatur zwar fest, aber trotzdem streichfähig und geschmeidig ist. Raffiniertes und desodoriertes Palmöl ist zudem geruchlos, geschmacksneutral, farblos und lange haltbar. Alle diese Eigenschaften machen es für die Industrie zum idealen Rohstoff, um daraus billige Massenware herzustellen. So steckt Palmöl in Tausenden von Supermarktprodukten von zumeist minderer Qualität

3

Ist das gut so ?

0

... Fluch natürlich, schaue Dir die Gegend von denen doch mal an!

Wir meiden alle Firmen, die son "Giftzeugs" in die Lebensmittel packen!

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Vor 120 Jahren wurde in Berlin eine Fabrik gebaut, wo Palmöl aus Neu Guinea verarbeitet wurde, sie steht noch da (genauso wie die Plantagen, die seitdem keiner nutzt), aber seitdem man keine Kolonien hat, hat sie keine Verwendung.

Damals Segen, aber heute Fluch.

Was möchtest Du wissen?