Palladium Anlage mit 2x 100 Watt laut Serien Lautsprecher> Neue Boxen mit weniger Ohm

1 Antwort

Du schmeisst nur so mit Wattzahlen um dich, vergiss die mal ganz schnell. Kein Mensch weiss, wie die Hersteller die ermittelt haben. Und Wattzahlen sagen weder etwas über die erzielbare Lautstärke aus, noch über den Klang. Entscheidend dafür, wie du die Lautsprecher anschliessen darfst, ist der Anschlusswiderstand. Da hast du ganz richtig erkannt, dass du 2 Ohm erhälst, wenn du zweimal 4 Ohm parallelschaltest.

Wichtig zu beachten ist, welchen Anschlusswiderstand die Anlage erlaubt. Meist sind es nicht weniger als 4 Ohm, das ist an der Anlage (zu der du leider keine Anagen machst), angegeben. Du musst die Lautsprecher also so zusammenschalten, dass diese 4 Ohm nicht unterschritten werden.

An der Anlage steht Speakers 6 Ohm. Auf den Lautsprechern in geöffneter Position (Also auf dem Magneten selber stehen immer die richtigen Werte) steht 6 Ohm bei 100 Watt.

Und das war mal der mega Hammer: Ich habe ein paar Boxen auf dem Flohmarkt gekauft und diese haben auf den Schild an der Box steht 50 Watt. Auf dem Lautsprecher selber kommen wir wieder auf 2 Watt.

Diese Anlage ist sehr alt, zu einer Zeit als noch nicht wie blöde rumgelogen wurde.

Auf dem Schild der Boxen steht nur 6 Ohm, erst auf dem Lautsprecher selber sieht man 100 Watt

Das einzige was es zur Anlage selber zu sagen ist, ist dass sie von Palladium ist. Keine weitere Artikelnummer oder sonstiges.

0
@multiwirth

Dann kanst du also an der Anlage Lautsprecher mit mindestens 6 Ohm anschliessen, und die Boxen, die du hast, haben auch 6 Ohm. Das passt prima.

Aus deiner Fragestellung ergibt sich, dass du weisst, welche Gesamtimpedanz sich durch Reihen- und Parallelschaltung ergibt. Wenn du nun mehrere Boxen oder Lautsprecher an einen Kanal anschliessen möchtest, musst du das so machen, dass 6 Ohm nicht unterschritten werden.

Aber hör bitte auf, immer auf die Wattzahlen zu achten. Die sagen überhaupt nichts aus.

Man hat übrigens nicht 6 Ohm bei 100 Watt, wie du geschrieben hast. Die 6 Ohm sind immer vorhanden, egal, welche Leistung der angeschlossene Verstärker gerade bringt.

0
@ronnyarmin

Laut der Original LS bei der bekannten soll die Anlage für die Lautsprecher 100 Watt bringen.

Ob das so ist, keine Ahnung auf jeden Fall hat die Anlage um einiges mehr als meine jetzige Grundig Anlage (auch sehr alt). Ich werde keine Orginallautsprecher haben, weil diese in der Ersteigerung nicht dabei sind: Der verkäufer hatte diese nicht mehr ? Warum auch immer :D

Ich habe zwei Blaupunkt GT Series Seriennummer

mit 4 Ohm

Einen Doppelschwingspulensubwoofer von Ebay, bei dem die Werte stimmen zu 100 % (30 Watt bis 70 Watt mal zwei) 4 Ohm

Wenn ich diese in Reihe schalte ergibt es 8 Ohm und würde die Anlage nicht überhitzen.

Aber mal so gesehen. 8 Ohm ist nicht besonders viel mehr als 6 Ohm. Mit 6 Ohm ist die Maximalleistung meiner Meinung nach 100 Watt (aus der Anlage)

Mit 8 Ohm ist der Wiederstand etwas höher und grob geschätzt wären wir bei ca 80-90 Watt was der Doppelschwingspulensubwoofer doppelt abkriegt.

Darum mache ich mir sorgen... Weil ich sowieso schon mit Bass Tests die Ohren zudröhne.

70 Watt ist schon die Grenze bei Musik und diese Bass Tests sind ja dauernd (ca. 4 Min lang)

Wenn ich also mal irgendwann das ganze mal richtig aufdreh z.b. Keller usw würde dies den Subwoofer grillen.

Dann brauch ich einen neuen auch wenn ich nur 12 Euro bezahlt habe. Hat aber einen prima Sound und ist gut verarbeitet.

Rießen Magnet (Kühlkörper) mit einem rießigem Loch drin zur Kühlung. Selbst wenn ich 10 Watt an der freien Luft reinbretzel schießt der Subwoofer ordentlich Luft durch sein Loch.

Die beiden Lautsprecher sind eigentlich für das Auto gedacht.

Diese haben oben drauf ein Hochtöner und haben die Lüftungslöcher (was keine billig Lautsprecher haben die Serienmäßig im Auto sind und 40 Watt verkraften) eben zwischen Magnet und Lautsprecherkorb. Das bedeutet dass diese auch mehr als die popeligen 40 Watt fressen können.

Und wenn das alles nicht stimmt... Eine Reihenschaltung und die Anlage kann ich wohl eh nie ganz voll aufdrehen. Und wenn doch muss die gute Kühlung das alles ausbügeln...

Übrigens:

In einem Lautsprecher bei der bekannten musste ich ein neues Kabel einlöten. Und dadurch habe ich mir den 16,5 cm Basslautsprecher angucken können.

0
@multiwirth

Nun vergiss endlich mal die Wattangaben, damit rumzujonglieren bringt dich nicht weiter. Probiere einfach aus, wie es insgesamt klingt, wenn du die Lautsprecher gemeinsam betreibst. Sollte ein Lautsprecher überlastet werden, hörst du das, dann kannst du die Lautstärke wieder was runterdrehen.

Die Belastbarkeit eines Lautsprechers sagt übrigens nichts über die erzielbare Lautstärke aus, die wird durch den Wirkungsgrad bestimmt.

Viel Spaß und Erfolg beim Tüfteln!

0

150W Boxen mit 6 Ohm an 60W 8 Ohm Anlage

Hallo,

ich habe hier eine neue kompakte Anlage (Marantz M-CR510). Die ANlage hat 2x 60 Watt mit 8 Ohm.

Dazu habe ich hier von meiner alten Anlage zwei Boxen stehen, 150 Watt 6 Ohm (Aiwa Sx-n999).

Kann ich die Boxen gefahrlos anschließen? Wenn ja habe ich irgendwelche Nachteile?

...zur Frage

2 4 ohm Lautsprecher mit 2 8 ohm Lautsprecher verbinden?

Hallo, folgendes Problem, ich habe 2 4 Ohm Lautsprecher und 2 8 Ohm Lautsprecher. Nun ist meine Frage wie muss ich die 4 Lautsprecher schalten? Bei meinem Verstärker heißt es bei 4 Ohm 500 watt und bei 8 ohm 350 watt pro Kanal.

Wäre super wenn ihr mir helfen könntet.

Ich habe zudem noch ein Mischpult falls dies irgendwie auswirkungen haben könnte.

LG

...zur Frage

Was sollte ich beim Lautsprecherkauf beachten?

Guten Abend, ich bin in dem Besitz von einem "Technics SU-V3" Verstärker und wollte mir bei Kleinanzeigen ein gebrauchtes Lautsprecherpaar kaufen. Nun weiß ich aber nicht ob ich auf irgendwas achten muss um zu gewährleisten, dass der Verstärker nicht überlastet wird oder sonstiges.

Ich hab nochmal 2 Bilder von der Rückseite des Verstärkers hochgeladen. Da sollte alles Wissenwertes stehen.

Schonmal Danke im Vorraus

...zur Frage

4 Ohm und 8 Ohm Lautsprecher-Boxen kombinieren. Geht das?

Hallo.

Ich habe an meinem Verstärker (StereoAnlage) zwei Boxen mit 100 Watt und Standard-Widerstand von 4 Ohm (als " input-Widerstand steht 4-8 Ohm darauf). Habe nun noch 2 Boxen mit 90 Watt und 8 Ohm geschenkt bekommen.

Kann ich alle 4 Boxen an einen Verstärker anschließen? Wenn nicht, was müsste ich tun damit ich alle 4 Boxen anschließen kann?

Danke im voraus und Viele Grüße.

...zur Frage

200 watt an 8 ohm = 400 watt an 4 ohm?

guten tag, ich habe da ein kleines problem. ich möchte mir nen doppel 12 zoll sub bauen mit aktiv endstufe. die endstufe hat an 8 ohm 200 watt und meine lautsprecher haben je 280 watt rms und eine impedanc von 8 ohm. wenn ich diese jetzt parallel betreibe senkt sich die impedanc auf 4 ohm. wenn jetzt aber meine lautsprecher auf 4 ohm laufen und die angabe der endstufe nur mit 200 watt an 8 ohm angegeben ist, wie kann ich denn dann herausfinden wie viel watt sie an 4 ohm ausgibt.

Lg:benedikt im vorraus schonmal danke für die antworten.

...zur Frage

Lautsprecher mit unterschiedlicher Impedanz kombinieren

Mein Verstärker würde gerne 6 ohm an der Lautsprecherbuchse sehen. Sagen wir ich betreibe zwei Lautsprecher parallel (16ohm+8ohm=5,3 ohm). Die beiden Lautsprecher haben dieselbe Leistung, sagen wir je 100 Watt.

Werden die Lautsprecher nun durch die unterchiedliche Impedanz auch unterschiedlich belastet, d.h. ist einer lauter als der andere?

Wenn ja, wie kann ich dem entgegen wirken?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?