Pakete aus China ( Zoll, Steuern)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Früher war das bedeutend einfacher. Es sind aber neue Gesetze rausgekommen, so dass eigentlich mehr Pakete auch aufgemacht und kontrolliert werden.

Wie schicken z.B. manchmal Pakete nach China. (Ca. 50 Euro). Und da muss der Empfänger neuerdings auch fast immer etwas an Steuern zahlen.

Aber bei dir ist es ja andersrum! Von daher denke ich einfach mal, dass du wirklich Glück gehabt hattest. Aber wenn du häufiger bestellst, werden bestimmt mal Extrarechnungen noch auf dich zukommen. Aber probieren geht über studieren^^

Einfach Glück gehabt, kommt ab und an vor!

Freu dich darüber, aber gehe nicht davon aus, dass die immer "durchkommen"

Das "aufsplitten" wird nicht lange gehen, weil das fällt irgendwann auf und dann wird das als gewerblich und als Ganzes gesehen..

Je kleiner und unauffälliger das Paket, je geringer der Einzelpreis, das macht schon was aus.

Mache Ich auch immer, lieber 3 Pakete im Verlauf einer Woche bestellen (nicht am selben Tag!) als 1 Paket für 50 Euro auf einmal. Und wie Ich feststellen konnte, überholt manchmal das dritte Paket die ersten Beiden..

Durch die Einfuhr der Waren sind Steuerschulden entstanden. Bezahlst du die nicht begehst du eine Steuerhinterziehung.

Als muss ich auf die zukommen? Wie mache ich das am besten?

0

Was möchtest Du wissen?