Paket Versand angegeben, aber als päkchen verschickt, was nun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nicht jeder Verkäufer, markiert die Ware als verschickt. Dazu ist er auch nicht verpflichtet. Selbst wenn der Artikel nicht als verschickt markiert wurde, kann es schon unterwegs sein.

Und nun zum eigentlichen Thema:

Manche Verkäufer berechnen zu den Portogebühren auch noch Verpackungsgebühren, was auch vollkommen in Ordnung ist. Allerdings sollten diese nicht extrem von den eigentlichen Portogebühren abweichen oder gar mit einer anderen Versandart verschickt werden, wie es in diesem Fall ja war.

Wenn das Päckchen beschädigt oder verloren geht, kannst du von ihm auf jeden Fall Schadensersatz oder dein Geld zurückverlangen, da er nicht die gewünschte Versandart gewählt hat. Falls du schon von außen extreme Schäden an der Verpackung sehen kannst, würde ich die Annahme verweigern.

Aber meistens kommen selbst die Päckchen mit DHL im korrekten Zustand an ;)

Bei der Bewertung würde ich ihm auf jeden Fall nur einen Stern für die Portogebühren geben und auch in der Bewertung reinschreiben, was vorgefallen ist. Eventuell sogar nur mit "neutral" bewerten. Du kannst dich auch nochmal mit dem Verkäufer in Verbindung setzen und evtl. das Restgeld erstattet bekommen.

Ein Päckchen kostet 4,10 (online 3,90) und ein Paket 6,90 (online 5,90). Das ist schon ein Unterschied.

Wenn der Verkäufer nicht darauf eingeht, versuche dich über eBay zu beschweren. Allerdings weiß ich nicht, ob sie sich bei so "Kleinigkeiten" groß für dich einsetzen. Mehr als ein Hinweis werden sie ihm wahrscheinlich nicht geben.

Ja, er hat versicherten Versand als Paket angeboten. Wenn das Paket verloren geht, haftet er als Verkäufer. Notfalls an ebay wenden und beschweren

es soll in der ersten zeile ersteigert heißen. also ich habe es gekauft. sorry

Was möchtest Du wissen?