Paiste 404 Heavy HiHat unterschied?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi! Meines Wissens liegt der Unterschied bei Heavy - Medium - light in der Dicke des Materials und damit in der Intesität der Töne und der Schwingfähigkeit des Beckens. Dicke Becken können weniger schwingen und klingen daher trockener, weniger Sustain und manchmal auch tiefer vom Ton her.

Für die genannte Musik würde ich aus dem Bauch heraus eher das Medium als das Heavy-HiHat wählen - aber wie bei einer anderen Antwort schon gegeben kommt es auch auf das klangliche Zusammenwirken mit den anderen Becken an. Ich spiele in einer Coverband von ClassicRock bis auch mal was poppiges und das geht mit dem 404 sehr gut.

Unterschied zu 505: ich habe für den Proberaum zwei gebrauchte Crashes davon auf ebay gekauft und die klingen für mich kaum anders als die 404er - sind allerdings gefühlt etwas schwerer. Nehme an, bei der HiHat wird das ähnlich sein. Gruss Don

Besten Dank..., das ist bloß blöd , ich finde z.b. keine Medium HiHat auf Ebay kleinanzeigen/Ebay, wo könnte ich da gucken?

Gruß

0

Wie hoch ist denn Dein Budget? Ich bin selbst kein Profi und habe daher keine Hi-End-Becken. Wie ich schon angedeutet hatte, habe ich mir für den Proberaum einen kompletten Zweitsatz an gebrauchten Becken zusammen gesteigert weil ich zu faul bin die Becken immer hin und her zutragen. Ein HiHat-Set ist ein Paiste Alpha ... die klingen ganz ordentlich, etwas dunkler als das 404, ich denke das könnte passen. Gibt es immer wieder mal gebraucht. Gruss

1

Es ist bei dicken Becken allerdings genau andersherum:

Dicke Becken klingen heller und haben ein längeres Sustain. 

Sonst würden ja Metalbands, wie Slayer und Co hauchdünne Becken spielen, damit die so hell und durchschneidend klingen. 

Trotzdem wäre die Medium Hi-Hats auch meiner Meinung nach besser für Funk/Hip Hop. 

1
@Silvestertiss

Hi! Komisch ... das entspricht nicht dem, was ich mit verschiedenen Becken erlebt hatte. Hatte mal ein DRYRIDE zum Ausprobieren ... megadick, fast null Schwingung und fortztrocken (ich fands furchtbar obwohl ein K von Zyldijan) ... und ich habe aktuell noch ein 18 Chrash von irgendeiner orientalischen Marke (eher unbekannt, komme grad selbst nicht drauf), das vergleichsweise zum 18er 505er Paiste relativ dünn ist und fast wie ein China klingt - und dabei ist das megatrashig. Hängt vielleicht auch vom Material ab ... aber ich widerspreche Dir trotzdem nicht, weil ich es nur vom eigenen Empfinden beschrieben habe, was ja falsch sein kann. Gruss

2
@DonCredo

Genau, da hast du auf jeden Fall den richtige Punkt genannt! Die Verarbeitung und das Material sind extrem entscheidend. Wenn man von gleicher Verarbeitung und Material ausgeht, dann ist das dickere Becken das heller klingende und länger klingende, wenn man es nicht gerade streichelt. :D

Ebenso haben Becken, die gebogener sind, mehr Sustain und klingen etwas heller, als ganz flache. Sogar das Finish macht den Sound aus. Aber das sind dann auch nur noch Nuancen. 

0

Was möchtest Du wissen?