Pädophile therapierbar mit hilfe davon?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 9 Abstimmungen

Die Kastration von Pädophilen sollte vermieden werden 88%
Pädophile sollten zu Therapiezwecken operativ kastriert werden 11%
Pädophile sollten zu Therapiezwecken chemisch kastriert werden 0%

10 Antworten

Die Kastration von Pädophilen sollte vermieden werden

Wer erstmal nur daran denkt, etwas mit Kindern anzufangen, ist noch kein Verbrecher. Das mögen viele anders sehen, aber in Deutschland gibt es eine Denkfreiheit.

Aber auch die, die gegenüber Kindern tätig wurden, sollten nicht kastriert werden. Ich bin gegen Strafe mit Gewaltanwendung, auch, aber nicht nur, weil die Folgen von Fehlurteilen unumkehrbar sind.

Ich habe das ein bisschen undeutlich geschrieben, aber ich meinte eigentlich solche, welche schon übergrifig wurden!

1
Die Kastration von Pädophilen sollte vermieden werden

Das wichtigste Geschlechtsteil so las ich schon öfters ist das Gehirn

Die Gefühlswelten entstehen dort.

Ich denke auch ähnlich wie Frank: Das es das Wichtigste ist mit seiner Sexualität und seinen Fantasien verantwortungsvoll umzugehen und das man die Gefühle der Kinder/Teenies an erster Stelle setzt und diese respektiert.(Oft wird auch darüber hinweggesehen;das viele die Kinder sexuell mißbrauchen oder gar ermorden;nicht alle pädophil/hebephil sind.

Bei vielen geht es um Macht ausüben(egal welche sexuelle Orientierung sie haben) Erniedrigen und es ist Sadismus in denen und keinerlei Empathie. Die Kinder/Teenies gelten lediglich als Objekte und deren Gefühle sind solchen Personen egal.Oft sind es auch solche die selbst sexuelle oder andere Gewalt erlebt haben und diese weitergeben..TRAURIG!

Ein NEIN bedeutet auch NEIN.Das sollten alle auch akzeptieren;auch die eigene Familie.Kein Kind muss Küsschen geben oder sich umarmen lassen wenn es das nicht mag.

Ich denke auch das fängt schon mit harmlosen Umarmungen an;wenn ein Kind/Teenie das nicht will;so akzeptiere ich das auch.

Ich habe das Glück das ich es nie vergessen habe,selbst mal ein Kind gewesen zu sein.Ich sehe mich als ein Mensch,dem das Wohl der Kinder/Teenies sehr viel bedeutet-auch wenn es leider mir manche nicht glauben..

Ein Kind mit vielen Ängsten und ein einsames Kind.Das war ich. Ich war sehr empfänglich für die Zuneigung und Zärtlichket von erwachsenen Menschen;dazu stehe ich.Ich habe mich als 12-jähriger gefreut als mich ein Freund(damals fast 40) zärtlich in den Arm nahm.

Es waren die 70er/80er Jahre und damals war auch nicht die extreme Hysterie von heute;wo man schon schief angesehen wird wenn man ein Kind anlächelt.

Jedoch das gibt mir nicht das Recht zu meinen;das andere Kinder/Teenies das auch wollen-jeder ist anders und eine individuelle Persönlichkeit.

Es gibt keine Heilung;jedoch das Lernen verantwortungsvoll umzugehen mit seinem Leben und seinen Wünschen/Fantasien.

Viele geben oft den Rat man solle nicht in einem Beruf mit Kindern/Teenies arbeiten;das so meine Ansicht ist nicht korrekt.

Man kann es ohne übergriffig zu werden,wenn man Kinder/Teenies ehrlich liebt.Nicht aus Angst vor dem Knast,sondern aus Respekt vor den gefühlen von Minderjährigen.

Ein Lächeln eines Kindes;in meinem Falle besonders von Jungs gibt sehr viel Wärme.

Keiner der pädophil/hebephile Neigungen hat, muss zu einem Täter werden!

Jeder sollte an das Wohl der Kinder/Teenies denken.

Wichtig ist auch: Einen guten Mittelweg finden.

Umarmungen sind-wenn einvernehmlich etwas sehr schönes und sollten nicht verteufelt werden.

Und kein Mensch muss sich zum Sklaven seiner Hormone/Fantasien machen.

Es gibt auf You Tube einen Werbespot von Kein Täter werden: Da sitzt in der Bahn ein Mann(ca.35-45) welcher recht verkrampft  da sitzt: Plötzlich kommt eine Frau mit einem blonden Jungen herein.Dieser ist so ca. 8 oder 9 Jahre alt.Ein hübscher  schlanker Bub.

Der schüchtern lächelt. Der Mann schaut ihn nicht richtig an;gib ihm auch kein Lächeln(Er wirkt sehr distanziert-vieleicht schaut er den Jungen nur durch die Spiegelung der Fensterscheibe an..)

Dann wird die nächste Haltestelle angesagt und der Junge steigt mit der Frau(seine Mutter) aus.

Es wirkt nun so als sei der Mann darüber erleichtert. Sein Herz schlug schneller beim Anblick dieses blonden Jungen.Ich denke es wurde bewusst solch ein Junge für den Werbespot ausgesucht.

Jedoch ein Kind anlächeln darf jeder.

Die Kastration von Pädophilen sollte vermieden werden

Eine Kastration bringt überhaupt nichts!

Pädophilie ist eine Sexualpräferenz wie jede andere auch.
Pädophilie bedeutet, dass man sich statt alters-adäquaten Partnern eben Kinder als solche wünscht
UND:
Entgegen vieler anderslautender Meinungen ist dieses i.d.R. NICHT nur auf die Sexualität beschränkt!

Pädophilie entsteht im Kopf!
Auch Sexualität entsteht und erlebt man im Kopf!
Ob jetzt Hormone dabei helfen, dieses physisch in der "Standart- Variante" auslebbar zu machen, ist völlig irrelevant. Auch ohne diese Hormone besteht der Wunsch nach Nähe zum Wunschpartner. Auch ohne diese Hormone kann(!) man Sexualität ausleben - es gibt so viele Möglichkeiten...

Entscheidend ist nicht die Kastration sondern das Verständnis und die Empathie des Pädophilen.
Sie können mir glauben, dass es viel mehr Pädophile gibt, die ihre sexuellen Phantasien nicht mit(!) den Kindern ausleben! Ich bin einer davon!

Wer aufgrund einer Fehleinschätzung einer Situation zum Täter geworden ist, kann zukünftig lernen, den Kindern besser zuzuhören und somit ihre wahren Wünsche zu erkennen.

Wer Kinder sowieso nur als Objekte sieht, bei dem hilft auch keine Kastration, ihn von dieser MEINUNG abzubringen!

Frank Denker

Die Kastration von Pädophilen sollte vermieden werden

Freiwillig durch den Pädophilen .... VIELLEICHT. Es kommt ja wieder darauf an, ob es Kern-Pädophilie ist. Wenn ein solcher Mensch das jedoch möchte, dann sollte man ihn alerding erst einmal bewusst machen, dass er innerhalb einer langen Psychotherapie mit großer Wahrscheinlichkeit seine "Triebe unterdrücken" und vor allem mit dem Mist leben kann, weil er das wohl entweder wegen gewaltigen Selbsthasses und/oder eben der Angst vor sich selbst erwägen würde.

Kastration unterdrückt den Sexualtrieb, wenn es bei Pädophilen gemacht wird, dann nur auf freiwilliger Basis, niemals erzwungen. Denn Zustände wie vor 72-84 Jahren wollen wir nie wieder haben!

Ich denke nicht dass "Mann" sich freiwillig kastrieren lässt

1
@itsme1985

Doch, es gibt einige Fälle, in denen Männer mit "gefährlichen" Neigungen, die einsichtig sind, aber ihre Neigungen nicht kontrollieren können, sich freiwillig kastrieren lassen haben. Normalerweise ist das eine chemische Kastration, soweit ich weiß, kann man die rückgängig machen.

2
Die Kastration von Pädophilen sollte vermieden werden

Man hört immer nur von den Pädophilen mit übergriffen. Jedoch wie viele Pädophile verurteilt werden, obwohl die nichts getan haben, ist ungewiss.

Jemand, der sich an Kindern vergeht, gehört weggesperrt und zwar für immer. In eine kleine Zelle ohne Fenster und einmal in der Woche gibt es Wasser und Brot.

Zurück zum Thema. Schwule können auch nicht geheilt werden sowenig denke ich, dass Pädophile "geheilt" werden können. Beides ist eine sexuelle Orientierung. Die eine legal, die andere nicht.

Es gibt Pädophile, die wissen von ihrer Problematik, sind nie straffällig geworden und kommen mir ihrem "Handikap" klar. Da sollte keiner eingreifen.

Wenn, dann nur Chemisch kastrieren, viel eher sehe ich jedoch die Lösung in der Auseinandersetzung mit sich selbst, austausch mit anderen betroffenen etc.

Kinderpornografie ist ein weiterer Problempunkt, der würde diesen Beitrag jedoch sprengen.

Die Kastration von Pädophilen sollte vermieden werden

Was bringt es bitte, Pädophile zu kastrieren? 

Eine Therapie kann ihnen - denke ich - höchstens helfen, ihre Triebe zu unterdrücken. Denn längst nicht jeder Pädophile wird zum Täter. Wir erfahren lediglich nichts von ihnen.

Ich habe gelesen dass durch die Kastration der Testosteronspiegel gesenkt wird, und dadurch auch der trieb!

1
Pädophile sollten zu Therapiezwecken operativ kastriert werden

Wenn man annimmt das Pädophilie eine psychische Störung ist, dann ist diese auch therapierbar (in gewissen Grenzen). Ich finde wenn man im einzelfall bemerkt dass der betroffene Therapierbar ist, dann sollte er operativ kastriert werden. Durch die Kastration wird der Trieb gehemmt, was ja das Ziel der Therapie ist. Ich bin für die Operative Methode, da die einnahme der chemischen Variante, nicht einfach zu steuern ist nach einer freilassung.

Als Stafmethode finde ich dies falsch!

Sollte man Dieben auch eine Hand amputieren?

4
@Tannibi

Naja, wenn das klauen eine Krankheit wäre, welche doch Hormone verstärkt wird, welche in der Hand produziert werden, dann ja...? Auch sind die Konsequenzen eines Rückfällig gewordenem Dieb ein bisschen geringen als bei einem Pädophilen, oder denkst du nicht?

1

die haben ne störrung, genau wie gore lovers oder jihadisten

0
Die Kastration von Pädophilen sollte vermieden werden

Ließ mal meine Antwort auf die Frage vom 13.01.2017 , von MartinBonn gestellt: Hilfe, bin ich pervers ? 

Ich glaube, ihm geholfen zu haben mit geistiger Eigentherapie, er hat meine Antwort doch voll verstanden und ausgezeichnet.

Die Kastration von Pädophilen sollte vermieden werden

Man sollte sie ruhig wegsperren aber einen solchen eingriff halte ich für unnötig. Lasse mich aber gerne belehren wen jemand mehr weiß

Vielen Dank!!

0

Wegsperren aber auch nur die, die dem nachgehen. Es gibt bestimmt unzählige mit dieser neigung, diese aber nicht ausleben und verbergen. Denn im Prinzip können sie nichts dafür, dass sie diese neigung haben.

4
@xAnimeLovex

Ja klar nur die die diesem verlangen nachgehen. Viele sehen ihre krankhaften neigungen ja ein und lassen sich therapieren bevor etwas "passiert".

2
@xXDaniel2808Xx

Aber mal so ne Frage nebenbei. Wie soll ich Pädophilie verstehen. Ist es wie bei Homosexualität, dass man nur daran gefallen findet oder ist es wie bei einem Fetisch?

0
@xAnimeLovex

Ich habe keine ahnung aber ich glaube das es bei vielen eine art zwang ist. Ein normal denkender mensch kann seinen drang ja kontrollieren,

1
@xXDaniel2808Xx

Genau das ist es was mich so vewirrt. Aber wenn es zwanghaft ist, können diese ja nichts dafür da sie ja eine Störung haben und unkontrolliert handeln :o

0

Was möchtest Du wissen?